Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 1.524 mal aufgerufen
 Archiv Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie
Seiten 1 | 2
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.04.2006 14:25
KLINISCHE PSYCHOLOGIE 1 - Prüfungsfragen antworten
Hat denn schon jemand die prüfung beim laireiter gemacht?

gibts da irgendwo prüfungsfragen von den ersten 2 terminen?

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.05.2006 14:32
KLINISCHE PSYCHOLOGIE 1 - Prüfungsfragen antworten
kommt von den "rechtlichen Rahmenbedingungen" nicht soviel stoff, oder wo find ich das im skript?

wieviel hat er den in der VO dazu-erzählt?

finde nämlich auch keine Vertreter der psychogenetischen Sichtweise im Skript?

kann mir wer helfen?

infinity7 Offline

Besucher

Beiträge: 30

03.05.2006 11:33
KLINISCHE PSYCHOLOGIE 1 - Prüfungsfragen antworten
Kann mir irgendjemand Tipps zur Prüfung vom Laireiter geben?
Möchte am Freitag antreten und sehe mich mit dieser Masse an Aufzählungen und bis zum Zerplatzen vollgestopften Folien leicht überfordert.

Hab übrigens die Beispielfragen die im Internet stehen ausgearbeitet. Hab geflucht und geschimpft dabei und auch net alles wirklich gefunden.
Falls sie aber trotzdem wer haben will, schreibt mir einfach, dann lass ich euch meine geistigen Ergüsse zukommen.

lg infi

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.05.2006 22:07
KLINISCHE PSYCHOLOGIE 1 - Prüfungsfragen antworten
Hallo zusammen,

Ich habe Probleme mit
Frage 8a)
Was ist Komorbidität?
Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit man eine Komorbidität diagnostizieren kann?
Die allgemeinen Störungsgruppen im DSM-IV-TR sind die 5 Achsen - oder?

Frage 19) total unklar

Beim klinischen Psychologen waren da nur die Stunden oder auch die Gesamtdauer gefragt?
Wie lange dauert der Klinische? 2 Jahre?
Voraussetzung für den Beginn der Ausbildung ist nur das Psychologie Studium?

Beim letzten Mal hat er angeblich eine Frage zu Heterogenität, Multifaktorialität und Homogenität von psychischen Störungen gefragt.
Und was passiert bei der Entstehung psychischer Störungen?

Ich hoffe dass mir jemand helfen kann!

Danke, Karin

Gerne auch per Mail:

karin.feldbacher@gmx.net




infinity7 Offline

Besucher

Beiträge: 30

04.05.2006 15:47
KLINISCHE PSYCHOLOGIE 1 - Prüfungsfragen antworten
Nochmal für alle:
Komorbidität bezeichnet das gleichzeitige Vorkommen von mehreren diagnostisch unterschiedlichen und eigenständigen Krankheits- oder Störungsbildern bei einem Patienten. Dabei müssen diese nicht unbedingt in einem ursächlich gemeinsamen Zusammenhang stehen.

So kann zum Beispiel ein ADS-Patient zusätzlich an Tic-Störungen, Tourette-Syndrom, Epilepsie oder Zwangsstörungen leiden, ohne dass ein eindeutiger Zusammenhang zur ADS bestehen muss. Außerdem kann er zusätzlich an Depressionen oder Angststörungen erkranken, ohne dass dies durch eine ADS bedingt ist. In diesem Fall besteht für diese Erkrankungen eine gesonderte Prädisposition, d. h. für den Patienten besteht ein erhöhtes Risiko solche Störungen gesondert zu entwickeln.

Im Vergleich dazu das Sekundärsymptom:
Ein Sekundärsymptom ist eine Folgeerscheinung eines primären Krankheits- oder Störungsbildes eines Patienten, mit dem es in einem Zusammenhang steht.

So kann zum Beispiel ein ADS-Patient aufgrund eines entwicklungsbedingten verminderten Selbstwertgefühls sekundär eine Depression, Angststörung oder soziale Phobie entwickeln, die er sonst nicht gezeigt hätte. Die Ursache ist also nicht eine Prädisposition für eine Depression oder Angststörung sondern die Auswirkung einer nicht behandelten ADS. Andere Beispiele sind eine Behinderung mit dem Sekundärsymptom Depression oder eine Amputation mit dem Sekundärsymptom Phantomschmerz.

Vielleicht hilfts euch ja ein bissal, weil auf den Folien findet man es nicht, außer einmal kurz erwähnt, dass es der Verzicht auf ein hierarchisches System ist oder so...

also dann viel glück morgen
lg infi

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

20.05.2006 13:38
KLINISCHE PSYCHOLOGIE 1 - Prüfungsfragen antworten
Bitte um soviele Prüfungsfragen wie nur möglich (klinische 1 Laireiter). Ich bin etwas unverschämt - vieleicht mit Antworten??????

Dane Andi

BiancaB. Offline

Besucher

Beiträge: 1

12.06.2006 18:41
KLINISCHE PSYCHOLOGIE 1 - Prüfungsfragen antworten
Die Vertreter der psychogenen Sichtweisen stehen auf der zweiten Folie von Medizin - Psychiatriegeschichte. Das sind Freud, Mesmer, Nancy, Breuer, Charcot

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen