Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 861 mal aufgerufen
 Sozialpsychologie
Seiten 1 | 2
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.06.2004 12:37
Prüfungsfragen GRAU antworten
hallo, danke, danke für die antworten!!!! die frage mit dem bruder hätte ich auch so beantwortet. ich glaube das diese antwort richtig ist!
lg

Bernhard Stelzl Offline

Besucher

Beiträge: 44

08.06.2004 21:59
Prüfungsfragen GRAU antworten
AV= Feminität bzw. geschlechtssterotypes Verhalten

Bernhard Stelzl Offline

Besucher

Beiträge: 44

08.06.2004 22:02
Prüfungsfragen GRAU antworten
2. antwort: bruder,weil da immer noch 25% der gene weitergegeben werden

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

09.06.2004 12:33
Prüfungsfragen GRAU antworten
Sind es nicht 50% gemeinsame Gene, die Brüder teilen?

irolea Offline

Besucher

Beiträge: 274

09.06.2004 15:51
Prüfungsfragen GRAU antworten
weiss irgendjemand die antwort auf die erste frage: warum ist der versuchspersonenschwund in prospektiven trennungsstudien ein problem? - sie hat in der VO zwar gesagt, dass es ein problem wäre (neben dem problem der aktualität) aber nicht warum.... vielleicht weiss das wer von euch....danke im voraus. lg iro

irolea Offline

Besucher

Beiträge: 274

09.06.2004 16:49
Prüfungsfragen GRAU antworten
ich glaub ich hab die antwort rausbekommen: das problem bei den trennungsstudien ist das, daß ja geschiedene paare untersucht werden - wenn sich nun aber ein pärchen trennt, haben sie meist keinen kontakt mehr und ziehen vielleicht noch in andere gegenden. es ist also sehr schwer, beide teile nach der trennung zu befragen.

Lisa Offline

Besucher

Beiträge: 90

09.06.2004 18:18
Prüfungsfragen GRAU antworten
hi, genau das würd ich auch sagen! zusätzlich gibts dann eine ergebnisverzerrung, weil genau die paare, die sich getrennt haben, aus der stichprobe rausfallen und eigentlich sehr wichtig wären für die auswertung! weiters ist die stichprobe somit unterrepräsentiert !
alles gute für die prüf, Lisa

Bernhard Stelzl Offline

Besucher

Beiträge: 44

09.06.2004 19:50
Prüfungsfragen GRAU antworten
es geht in der frage glaub ich um den bruder des mannes....

schwund: der schwund is systematisch, er betrifft vorwiegend getrennte paare(wegen umzug z.b.)- daher keien repräsentative stichprobe mehr.
weiters kann es sein dass stichproben so klein werden, dass existieredne zusammenhänge nidht signifikant werden bzw. es kommt zur unterschätzung des anteils der getrennten paare beim 2. messzeitpunkt.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

10.06.2004 12:43
Prüfungsfragen GRAU antworten
hallo hätte eine frage bzgl. 1 Mann soll vorhersagen, wie sich seine Frau in einem FB beschreibt.Wie kann man methodisch in den Griff bekommen, dass seine richtigen Antworten nur auf Projektion beruhen! Vielleicht kann mir ja jmd helfen, danke im voraus. lgd

irolea Offline

Besucher

Beiträge: 274

10.06.2004 13:27
Prüfungsfragen GRAU antworten
antwort wäre: eigene meinung des mannes herauspartialisieren (schauen wie mann geantwortet hat und mit antworten der frau vergleichen - seine meinung dann herauspartialisieren). lg iro

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

10.06.2004 22:25
Prüfungsfragen GRAU antworten
daaaaaaaaaaaanke!!!!!!!!

Lisa Offline

Besucher

Beiträge: 90

15.06.2004 13:48
Prüfungsfragen GRAU antworten
verschobenes posting vom 14.6. von "anonymer user":
prüfungsfragen vom 2.Termin/ 11.6.04

1)-Abwertungsprinzip nach Kelley; ein praktisches Beispiel
2)-2 Probleme bei der diff. Messung
3)-Was ist an diesem Item problematisch: „wer hatte beim Kauf des letzten Autos mehr Einfluß: sie oder ihr Partner?“
4)-Hilft eine Person in einer Notsituation eher dem Bruder -oder eher der Schwester? Erklärung nach der Evolutionspsych.
5)-Warum bevorzugen Frauen eher ältere Männer?
6)-Wie überprüft man die Retest-Reliabilität?; was bedeutet sie?
7)-3 Möglichkeiten um Gerechtigkeit wieder herzustellen?
8)-Was ist Verhaltenskontrolle?
9)-Warum ist der Sitzabstand nach einer Wettbewerbssituation geringer als nach einer neutralen Situation?
10)-Neoanalytische Erklärung für Geschlechtsunterschiede?
11)-Was ist eine Prototypenanalyse?
12)-Warum lassen sich Kinder von geschiedenen Eltern öfter scheiden? Zusammenhänge?
13)-2 Gründe warum Einstelungsähnlichkeit so wichtig ist
14)-Welche methodischen Probleme bei der Messung der Stabilität des Bindungsstils



Es gab 14 fragen und man hatte ca. 40 min Zeit...
Genau lernen ist eine gute Idee....!

LG uli

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen