Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 617 Antworten
und wurde 23.943 mal aufgerufen
 Biologische Psychologie
Seiten 1 | ... 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42
giovanella Offline

Besucher

Beiträge: 22

03.10.2008 18:31
bio3 antworten
6. a) Mit welchem Transmitter arbeitet der N. basalis Meynert? Azetylcholin
b) Nennen Sie einen Antagonisten dieses Transmitters. Atropin, Curare
c) Welche psychischen, physiologischen Auswirkungen hat dieser im N. basalis Meynert?
der gesamte Cortex wird diffus aktiviert -> erhöhte Wachheit

steht irgendwo im forum

ja welcher pschologe bei rilatin beteiligt ist möcht ich auch gern wissen
giovanella Offline

Besucher

Beiträge: 22

03.10.2008 18:33
bio3 antworten

Gibt es beim impliziten Gedächtnis einen Unterschied bezüglich des Alters? nicht, oder?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.10.2008 19:58
bio3 antworten
nein, beim impliziten gedächtnis gibt es so gut wie keinen abfall mit dem alter
Placebo Offline

Besucher

Beiträge: 59

03.10.2008 20:34
bio3 antworten
@ giovanella
danke!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.10.2008 07:51
bio3 antworten
Hallo!

Bräuchte dringend eure Hilfe:

Kann mir jemand Infos zu den Filmbeiträgen Patient M. PAUK und PSYCHOGENE AMNESIE geben?!

Helfe natürlich auch gerne weiter!

Wär einfach spitze! Danke!

LG
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.10.2008 09:35
bio3 antworten
hallo,
also herr pauk hat eine anterograde und retrograde amnesie, nachdem er beim joggen einen herzinfartk mit herzstillstand gehabt hat. er erkenn seinen eigene frau, sein eigenes haus usw. nicht wieder. er versucht alles niederzuschreiben um so seine amnesie zu vertuschen.

haben wir zur psychogenen amnesie überhaupt einen film angesehen?? ich glaube nicht!!

lg, martina
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.10.2008 10:11
bio3 antworten
@ Martina: Vielen Dank!

Es hat gar keinen Filmbeitrag zur psychogenen Amnesie gegeben? Hat sie vielleicht so etwas dazu gesagt?
Hab nämlich diese Einheit gefehlt. Würde mir helfen, wenn du mir darüber noch Auskunft geben könntest.
Danke!

LG
giovanella Offline

Besucher

Beiträge: 22

04.10.2008 10:31
bio3 antworten
hallo!
wie würdet ihr UCS oder UCR mit einem satz erklären? nehmt ihr da bezug zur konditionierten Toleranz, oder ganz allgemein?
und das mit dem Psychologen und Rilatin? hat da jemand vl eine ahnung?
viel ausdauer noch beim lernen!
lg
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.10.2008 11:37
bio3 antworten
Wenn sie durch direkte elektrische Stimulation des Kortex jemanden zum Lachen bringen könnten, wo würden sie stimulieren??

an der Amygdala würd ich sagen, oder was meint ihr??
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.10.2008 14:20
bio3 antworten
also soviel ich weiß, hat es keinen film gegeben.
sie hat nur über den pianoman geredet - der hätte nämlich so ein fall von psychogener amnesie sein können.
wenn jemand lange unter andauerndem psychischem stress leidet, kann es dazu kommen. der psychische stress staut sich auf, dann passiert ein bestimmtes Ereignis, welches die psychogene amnesie auslöst! sie ist kongrad oder anterograd und reversibel!!

hätte da auch noch ne frage.
wie wird das belohnungssystem noch genannt - dopaminerges system, oder?
und was ist die zentrale struktur des Belohnungssystems??
Placebo Offline

Besucher

Beiträge: 59

04.10.2008 16:27
bio3 antworten
also:
Belohnungssystem wird noch Verstärkersystem genannt - die zentrale Struktur ist das VTA

zu oben, hmm Amygdala kann sein, aber was is mit musculus zygomaticus? ist ja für anheben der mundwinkel zuständig?

und was ich weiß fragt er ja immer in bezug auf konditionierte toleranz, deshalb würd ich schreiben ucs droge, cs kontext (ucr drogenwirkung bzw. lust, cr kompensatorische gegenreaktion)..


weiß wer welche zwei Mechanismen für Menschen bei der Aufzucht wichtig sind, welche nicht mehr gelernt werden müssen (motivationsarten) ????
Placebo Offline

Besucher

Beiträge: 59

04.10.2008 16:28
bio3 antworten
ups meinte Verstärkungssystem - sorry
giovanella Offline

Besucher

Beiträge: 22

04.10.2008 20:54
bio3 antworten
DANKE!!!

zu deiner frage hab ich was im forum gefunden... keine ahnung ob das stimmt...
5) Motivationsarten: 2 Mechanismen (die in der VU erwähnt wurden) die für menschen bei der Aufzucht wichtig sind, welche nicht mehr gelernt werden müssen
-es geht dabei um zwei Mechanismen die von der Evolution her sich entwickelt haben.
das ist glaube ich das mit dem Säugen, dass das säugen mit dem Hormon Oxydocin belohnt wird etc
giovanella Offline

Besucher

Beiträge: 22

04.10.2008 21:10
bio3 antworten
wäre super wenn mir jemand dabei helfen könnte...

2. Bei der Prüfung des impliziten Gedächtnisses mittels EEG wird zunächst eine Wortliste gelernt; in der Prüfphase (mit EEG Ableitung) wird sodann den Probanden pro Wort jeweils ein u. dieselbe Frage gestellt; wie lautet diese Frage sowie die mögliche(n) Antworten darauf, wenn man
a) das explizite Gedächtnis prüft?
b) das implizite Gedächtnis prüft?


6. Medizinische Behandlung z. B. der Alkoholsucht mit Naloxon: Beschreiben sie die Schwäche dieses Ansatzes aus der psychischen Sicht eines/r Süchtigen (wenn möglich nur 1 Satz, max. 2).

5. zu welcher angststörung führt die bestrafung typ II und durch welchen verstärker wird sie wie ausgelöst

danke
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.10.2008 23:05
bio3 antworten
naloxon hemmt dopamin. dopamin hemmt aber prolaktin - das hormon welches für die milchproduktion in den brustdrüsen verantwortlich ist - vermehrte prolaktinproduktion - kann zu milchproduktion ausserhalb der stillzeit fürhen und zu impotenz.

bestrafung typ II kann zhu Waschzwang führen - "wasch dich, sonst wirst du krank" und durch welchen verstärker wird sie wie ausgelöst

würde ich sagen, was meint ihr?
Seiten 1 | ... 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen