Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 190 Antworten
und wurde 11.335 mal aufgerufen
 Sozialpsychologie
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 14:56
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Es scheint ja so als würde ich in diesem Forum allein mit mir selber kommunizieren...
Egal, ich weiss nicht wie Ihr mit diesen Grapfiken
Folien zu recht kommts, mir geht es aber bes... , die Beschriftungen fehlen... nun ja..

Es wäre sehr nett, wenn mir jemand die Ergebnisse von Klein, babey und Sherman, 1997 kurz erklären würde!

Vielen, vielen Dank




Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 16:03
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Hallo!!

Kann mir von euch jemand die Grafik: Selbst-Komplexität X Wohlbefinden von MC Connell erklären??
Ist zeimlich am Anfang der Folien!!
Und die Ergebnisse der Studie von Tice (bei den Faktoren, die zu Veränderungen im Selbstkonzept führen können)

GLG und danke!!!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 16:15
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Zu Klein , Babey un Sherman:
Was sollte passieren, wenn episodisches und semantisches Wissen hierarchisch abgespeichert ist?
Reaktionszeitverkürzung stärker bei Beschreiben – Erinnern als bei Lesen – Erinnern

Was würde passieren, wenn episodisches und semantisches Wissen voneinander unabhängig abgespeichert sind?
Reaktionszeitverkürzung von Beschreiben – Erinnern ist gleich wie bei Lesen – Erinnern

Das steht eh so in ihren unterlagen und dann sollte man noch wissen, dass die Ergebnisse sprich Grafik nicht signifikant sind, dass es also keine Unterschiede gibt und daher eine UNABHÄNGIGE ABSPEIECHERUNG stattfindet.

Hoffe das hilft??
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 18:35
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Klein, babey und Sherman, 1997

Zuerst Vielen Dank für die Erklärung! (ich bin nicht Allein!*gg*)
Soweit habe ich es verstanden. Das kann ich also schreiben.
Das einzige ist diese Graphik, die ich nicht ganz verstehe.
Die Pbn müssten am Schluss auf einer 9- Stufigen Skala wie typisch diese Eigenschaften für sie ist angeben.

Villeicht liege ich total daneben, aber ich habe es so interpretiert (villeicht will sie das bei Ergebnissen auch haben):
Wenn die Pbn eine Eigenschaft sehr typisch für sie finden, dann ist die Erinnerungslatenzzeit kürzer (werden hierarchisch gespeichert????), als wenn sie diese Eigenschaft nicht oder wenig typisch für si
finden. Stimmt das?


Was Graphik über Selbstkomplexität anbelangt, so wäre die Frage auf was sich hohe oder niedrige Kontrolle bezieht. Aus diesen Graphiken ist echt nicht lesbar.
Meine Antwort wäre:
Je höher Selbstkomplexität (mehrere Zentrale Kath.zur Selbstbeschreibung die sich nicht überlappen) desto moderate Reaktionen wir bei pos vs. neg Ereignisse.
Umgekehrt für niedrig. SK Pos/neg. Erlebnis= starke Reaktion
Demnach ist SK eher so als Puffer gegen Stress, Depression usw. zu sehen. Hoffe das stimmt!

Frage, villeicht kann jemand das unkopliziert beantworten, mir gelingt es nicht...
Zusammenhang zwischen Selbstbild und Fremdbild?

Vielen Dank!

LG rafi
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 18:41
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Klein, babey und Sherman, 1997

Oh, sorry habe gerade gesehen, dass Du geschrieben hast, dass die in der Graphik dargestellten Erg. nicht sig. sind.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 19:35
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Danke Rafi für Deine Erklärung der Ross,Heine... Studie!!!:-)

Bei Tice verstehe ich die Ergebnisse so:

Wenn Personen in der Öffentlichkeit sind, dann sind sie emotional reaktiver(je höher der Wert, desto reaktiver!) 19,1 in der Öffentlichkeit und 14,9 wenn man anonym ist. Bei der Kontrollgruppe ist ob öffentlich oder anonym kaum ein Unterschied (12,3 und 13,3)
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 20:56
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Nichts zum danken *gg* Ich danke auch!!!

Glaubst Du, dass auf diese Prüfungsfrage:
"Tice untersuchte inwieweit eine Veränderung (welche Veränderung?) der Selbstbeschreibung von personen, ausgelöst durch eigenes Verhalten, mit Selbstdarstellung zusammenhängt.
Zu welchem Ergebnis kam diese Untersuchung (oder Führe kurz die Ergebnisse der Untersuchung)

Einfach als Antwort schreiben kann:

Das Verhalten von Personen nur dann deren Selbstkonzept beeinflusste, wenn es in der Öffentlichkeit stattfand.

oder:
Die Personen die sich als emotional reaktiv beschrieben haben, zeigten in Bedingung öffentlich höhere Werte in Emot Reaktivität (Selbstdarstellung ), als Personen sie unbeobachtet fühlten.

oder:
es hängt grass zusammen *gg*

Hey was meinst Du?
Vielen Dank!!!!!!!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 21:24
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Hallo!!

Kann mir jemand die zweite Grafik von Smith, Coats und Walling erklären??

Und das Miachaelangelo Phänomen versteh ich auch net ganz!!

Beim minimalen Gruppen Paradigma hat sie so was komische dazu geschrieben- wie würdets ihr das erklären??

Hat von euch jemand Prüfungsfragen???
Wenn ja, bitte könnts ihr mir diese schicken?? !!!
b.stefanie@aon.at

DANKE!!!!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 21:28
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Glaubst Du, dass auf diese Prüfungsfrage:
"Tice untersuchte inwieweit eine Veränderung (welche Veränderung?) der Selbstbeschreibung von personen, ausgelöst durch eigenes Verhalten, mit Selbstdarstellung zusammenhängt.
Zu welchem Ergebnis kam diese Untersuchung (oder Führe kurz die Ergebnisse der Untersuchung)

Die Prüfungsfrage alleine is ja schon heftig!!
Ich würd das erste deiner möglichkeiten hinschreiben, dass klingt für mich am logischsten!!!!
GLG steffi
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 21:53
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Stefanie:
Schau Dir die Beiträge von Anfang an, da sind sämtliche Prü Fragen.

Ich bin auch gerade beim Michelangelo Phänomen und ich würde das so schreiben
Die wahrnehmungs- und verhaltensbezogene Leugnung oder Bestätigung des Partners über uns selbst, hat zur Folge, dass sich unser selbstkonzept von unserem idealen Selbst entweder distanziert oder annähert . ( hm..also komplizierter geht nicht..)

LG Rafi

LG Rafi
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 22:07
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Kennt sich jemand besser/genauer mit dem Kategorien-Fit aus???
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

25.09.2007 22:09
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Siehst, ans naheliegenste denk ich nicht, dass ich in den vorigen Beiträgen nach Prüfungsfragen schaue- Danke Rafi
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

26.09.2007 09:15
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Kann mir jemand die Stuodie von Pickett, Bonner und Coleman (2002) erklären? Für mich fehlt da von der Info her einfach was und deshalb blick ich net ganz durch!

Und bei der Studie von Sherman, Presson und Chasin (1984) is mir net ganz klar, wie ich das Ergebnis interpretieren soll!!

Helfe auch gerne weiter, wenn ich kann und schau im Forum, ob ich helfen kann- hoffe somit auf eure Hilfe!!

GLG
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

26.09.2007 11:22
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Bei der Studie von Kunda:
Wie interpretier ich da die Tabelle??

Bei Dunning und Cohen 1992
Was kann ich aus der komischen Grafik rauslesen??

Was ist ein Emotionserkennungsbias??

Bitte um hilfe!!
GLG
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

26.09.2007 11:50
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Michelangelo phänomen:
Jeder hat von sich ein ideales Bild!!!
Dann gibt es zwei Möglichkeiten:
1.Wenn der Partner mir das ideale Bild nicht bestätigt, werde ich mich von diesem Bild distanzieren.Das ist dann ungünstig für mein Selbstkonzept, ich fühle mich nicht gut("als kleine maus")
2.Wenn der Partner mir das ideale Bild bestätigt und ich es auch merke, werde ich dieses Bild als normal ansehen. Ich gleiche also mein ideales Bild an mein Selbstkonzept an.Ich fühle mich gut.
LG Berni
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen