Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 190 Antworten
und wurde 11.175 mal aufgerufen
 Sozialpsychologie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 13
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.06.2006 09:29
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Prozedurales Wissen: Ist das Wissen über unsere Fähigkeiten und inneren Abläufe. (Hoffe es stimmt, sicher bin ich mir auch nicht!)
LG

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.06.2006 09:45
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Hey ihr!!

Könnte mir jemand vielleicht die Untersuchung von McConell et al. 2005 erklären?? Hab nicht ganz den Durchblick!!

Danke schon mal im voraus.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.06.2006 15:08
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Hallihallo! Hab heute die Prüfung geschrieben (es gab 3 oder mehr verschiedene Gruppen!), ich bekam folgende Fragen:

1. Chartrand & Bargh: Manche persönliche Ziele werden unbewusst verfolgt. Welche Mechanismen sind dafür zuständig? Nenne ein Beispiel!

2. Brewer: Welche 4 Aspekte der sozialen Identität gibt es? Was versteht man unter den einzelnen Aspekten?

3. Tice: Wie hängt die Änderung der Selbstbeschreibung von Personen, ausgelöst durch eigenes Verhalten, mit der Selbstdarstellung zusammen? Führe kurz die Ergebnisse der Untersuchung an (nicht ganze Untersuchung erklären!)!

4. In welchen Situtationen werden Personen besonders ihr Selbstdarstellungsverhalten kontrollieren?

5. Inwiefern zeigen die Studien von Heatherington und Vohs, dass ein hoher Selbstwert nicht immer gut für die Beziehungsqualität ist?

Marion2011 Offline

Besucher

Beiträge: 52

02.06.2006 15:16
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
hier die unglaublich blöden fragen von heute, form c:

1. Chartrand & Bargh postulieren, dass manche persönliche Ziele unbewusst verfolgt werden können. Welche Mechanismen meinen sie, sind dafür zuständig? Geben Sie ein Beispiel!
2. Brewer unterscheidet 4 verschiedene Aspekte von sozialer Identität. Nennen Sie diese und beschreiben Sie bei jeder kurz, was man darunter versteht!
3. Tice untersuchte, inwieweit eine Veränderung der Selbstbeschreibung von Personen, ausgelöst durch eigenes Verhalten, mit Selbstdarstellung zusammenhängt. Zu welchem Ergebnis kam diese Untersuchung?
4. In welchen Situationen werden Personen besonders ihr Selbstdarstellungsverhalten kontrollieren? Geben Sie ein Beispiel!
5. Inwiefern zeigten die Studien von Heatherington und Vohs, dass ein hoher Selbstwert nicht immer günstig für Beziehungsqualität ist?

lion Offline

Besucher

Beiträge: 18

02.06.2006 18:38
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Hi,

möchte auch meine Fragen von der heutigen Prüfung loswerden:

1) "Die "wichtigsten " Ergebnisse von Murray, Holmes und Griffins Längsschnitt und Querschnittuntersuchung für verheiratete Paare nennen!

2)Zu welchen Ergebnis kamen Rogers, Rogers & Kuiper bei ihrer Untersuchung zum false-alarm effekt in Zusammenhang mit assoziativen Gedächtnis? (oder mit Netzwerken - so irgendwie)

3)Selbstkategorisierungstheorie: Die Grundaussage nennen und die wesentlichen Prozesse im Zusammenhang mit Eigen- und Fremdgruppe. Folgen nennen.

4) Perfektionnismus und welche Rolle er spielt wenn man sich Ziele setzt und nennen sie ein Beispiel!

5) Wie kann man in Studien untersuchen ob ein gezeigtes Verhalten unbewusst/automatisch oder bewusst/kontrolliert passiert?

An manche Sachen kann ich mich nicht mehr so erinnern (=Verdrängung)
lg und schönes WE lion

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.06.2006 11:36
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
also fehlt nur mehr meine gruppe! hier meine fragen:

1) Selbstregulations-Ressourcen Modell: -grundlegende Annahmen -an welchem bsp kann man dies gut verdeutlichen?

2) Murray, Holmes & Griffin - Welche Veränderungen nach 1 Jahr? Wovon abhängig?

3) Soziale Identität - Was ist das? Welche Bereiche des Selbst wird unterscheidet?

4) Rogers, Rogers & Kuiper - Wie war Untersuchung aufgebaut?

5) In welche Situation zeigen Personen eher automatisches, unbewusstes Selbstdarstellungsverhalten? Bsp dazu!

simone8141 Offline

Besucher

Beiträge: 112

18.08.2006 12:46
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Hallo an alle, die auch schon fleißig für die Prüfung am 2.10. lernen*g*

Ich hab eine Frage zum MIchelangelo-Phänomen. Hab da in der VO nichts mitgeschrieben und werde aus der Folie nicht ganz schlau.
Wenn sie fragen würde, was genau dieses Phänomen ist bzw. bedeutet, was sollte man dann als Antwort hinschreiben? Kann zwar die Folie auswendig, weiß aber nicht, wie ich es sinnvoll beschreiben soll.

Ich hoffe auf Eure Hilfe,
glg,
Simone

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.09.2006 18:51
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Hallo an alle, die auch schon fleißig für die Prüfung am 2.10. lernen*g*

Ich hab eine Frage zum MIchelangelo-Phänomen. Hab da in der VO nichts mitgeschrieben und werde aus der Folie nicht ganz schlau.
Wenn sie fragen würde, was genau dieses Phänomen ist bzw. bedeutet, was sollte man dann als Antwort hinschreiben? Kann zwar die Folie auswendig, weiß aber nicht, wie ich es sinnvoll beschreiben soll.

Ich hoffe auf Eure Hilfe,
glg,
Simone

silverstern Offline

Besucher

Beiträge: 4

18.09.2006 10:41
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Hallo!

Kann mir wer sagen, wie man die Ergebnisse von Kunda (1987) richtig interpretiert? Wäre sehr hilfreich für mich!
DANKE!
Und allen noch viel Spass beim Lernen, die im Oktober antreten!
LG Silvia

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.09.2006 18:22
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Hallo an alle!!!!

Hab eine Prüfungsfrage gefunden, die ich leider nicht vollständig beantworten kann und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann.

Frage: Welche 4 Aspekte der sozialen Identität gibt es? Was versteht man unter den einzelnen Aspekten?

Die 4 Aspekte sind klar (beziehungsbezogene, gruppenbezogene, personenbezogene soziale Identität, kollektive Identität), aber was versteht man unter den einzelnen Aspekten???????

Ganz liebe Grüße ,
Simone

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.09.2006 18:25
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Hab noch eine Frage:
Welche 3 Bedingungen wurden bei der optimalen Distinktheitstheorie erhoben, und wozu dienten sie? (auf die Ergebnisse der Untersuchung musste man nicht eingehen)

GGLG, Simone

MexicanChrisi Offline

Besucher

Beiträge: 329

28.09.2006 18:32
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
@Kunda-Ergebnisse:
Hab ich mich auch schon die ganze Zeit gefragt, aber ich nehm einfach mal folgendes an:
Entsprechen die angegebenen Eigenschaften ihrer Person meinen Personen eher, dass diese Eigenschaften zu einer stabilen Ehe führen u. u. und das is eben scheinbar unabhängig davon, ob man ihnen mitteilt, dass die Person Mann/Frau ist oder geschieden/verheiratet usw..
Aber ich weiß net mal, ob die Ergebnisse signifikant sind...

@4 Aspekte der soz. Identität:
?? Wasn das für ne Frage... Ich würd einfach erklären was soziale Identität is und zu was kollektiv, beziehungsbezogen usw. is ???

Meine Frage:
Wie interpretiert man die Ergebnisse von Pickett, Bonner und Coleman zur Assimilation und Differenzierung bei den Ehren-Studs??

Lg, Chrisi

bernie Offline

Besucher

Beiträge: 5

30.09.2006 11:12
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Die Ergebnisse von Kunda kann man in einem Satz zusammenfassen:
Die Eigenschaften,die man selber besitzt(egal welche es sind),sieht man als förderlich für eine Ehe an!

Bitte,kann mir wer die Studie von Dunning und Cohen aus dem Jahr 1992 erklären?Danke,wäre echt lieb!
Lg Bernie

bernie Offline

Besucher

Beiträge: 5

30.09.2006 11:19
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Die 3 Bedingungen bei der optimalen Distinktheitstheorie sind:
Assimilation(Bedürfnis nach Gruppenzugehörigkeit)
Differenzierung(Bedürfnis nach Unterscheidung der eigenen Person von anderen)
Inklusion(Breite einer Gruppe-sehr oder wenig inklusive Gruppen)

MexicanChrisi Offline

Besucher

Beiträge: 329

30.09.2006 19:38
frage zu sozialpsych. des selbst ,Athenstaedt, antworten
Dunning & Cohen:
Upn mussten ihre Leistung und die Leistung anderer Personen einschätzen.
Ihnen wurde die Information über das Leistungslevel dieser Personen gegeben, also zB. 5 Stunden Sport und das dies eine mittlere Leistung ist.
Interessiert waren sie daran, wie die Upn die Leistung der Personen in Abhängigkeit von den vorgegebenen Leistungslevels und ihren eigenen Leistung einschätzten
Ergebnis:
Sie beurteilten die Leistung der Person vorwiegend auf Grund ihrer eigenen Leistung und weniger auf Grund der vorgegebenen Leistungslevels.
Wenn sie selbst eine niedrige Leistung hatten, beurteilten sie die Leistung aller Personen (egal ob niedriges oder hohes vorgegebenes Leistunglevel) als hoch
Wenn sie selbst eine hohe Leistung hatten, beurteilten sie differenzierter und beurteilten mMn auch nach den vorgegebenen Leistungslevels

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 13
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen