Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 219 Antworten
und wurde 10.251 mal aufgerufen
 Allgemeine Psychologie
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
kati121 Offline

Besucher

Beiträge: 7

25.06.2007 16:13
Allgemeine 1 antworten
Hallo!

Ich hätte vier Fragen und vielleicht kann mir ja jemand helfen:

1. Was schreibt ihr genau hin wenn er fragt wie man das direkte Skalierungsverfahren nach Stevens empirisch überprüfen kann und man genau den Ablauf schildern soll?

2. P(G1)=1 P(L1)=0 Was beschreiben diese Wahrscheinlichkeiten und warum würde man das One Element Modell wie folgt modifizieren P(G1)=y P(L1)=1-y

3. Beim Übsps zum Hickschen Gesetz ist ja die Antwort, nicht mit dem Gesetz zu vereinbaren weil lineare Daten nicht durch ein lineares Modell beschrieben werden können, heißt das automatisch dass wenn meine Daten nicht linear sind ich sie mit dem Gesetz vereinbaren kann?

4. Kan eine numerische Beschreibung auch in Form einer empirischen Beschreibung erfolgen (begründe)?


LG Kati

P.S. Danke im Voraus!
zyzyx Offline

Besucher

Beiträge: 48

27.06.2007 06:05
Allgemeine 1 antworten
ad 1) (zu finden in den folien zur meßtheorie ab seite 17)

direkte fraktionierung:
t...intensität standardreiz
p...multiplikator (des standardr.)
x...hergestellter reiz (t*p)

die ergebnisse eines solchen versuchdurchgangs beschreiben eine funktion φt (näheres s.17 unten)
nun führt man einen 2ten versuch durch - auch hier erhält man eine empfindungsskala & funktion (φs)

-> stevens postulierte nun, dass eine konstante α (α>0) existiert sodaß gilt: φt = α*φs
damit wäre verhältnisskalenniveau erreicht -> empirisch prüfbar.

-> narrens zeigte (s.18 und 19 sowie mitschrift):
verhältnisskalenniveau ist äquivalent zur multiplikationsbedingung

-> empirische versuche nach faulhammer/ellermeier sowie peißner (s.21) zeigten jedoch, dass die multiplikationsbedingung verletzt wird - somit erreicht stevens direktes skalierungsverfahren _nicht_ verhältnisskalenniveau.

ad 2)
-> "P(G1)=1 P(L1)=0"
das ist das 3te axiom des one-element-modell
(naiver zustand zu beginn des exp.)

wahrscheinlichkeit "guessing-state" zum zeitpunkt1 = 1
(man hat ja noch nichts gelernt...keine zeit dazu *g)
wahrscheinlichkeit "learned-state" zum zeitpunkt 1 = 0
(siehe oben)

-> "P(G1)=y P(L1)=1-y"
das wäre eine modifikation die _vorwissen_ miteinbezieht (siehe oben)

ad 3)
ja,
was besseres fällt mir dazu auch net ein.

ad 4)(meßtheorie...irgendwo ganz am anfang glaub' ich)
ja,
aufstellung repräsentationstheorem & strukturerhaltende überführung des emp. relativs in ein numerisches.

______________________________________
soooo...da es mittlerweile schon ziemlich früh ist und ich sehr müde bin, würde ich bitten das sich noch ein lernfreudiger kollege erbarmt *hüstel* und mein zeugs hier zumindest kommentiert oder gegebenenfalls berichtigt. vielleicht hab' ich ja noch was vergessen/übersehen.

gn8
kati121 Offline

Besucher

Beiträge: 7

27.06.2007 09:12
Allgemeine 1 antworten
Vielen Dank!

Du hast mir wirklich sehr geholfen!
Machst du die Prüfung auch?
Wenn ja, wünsch ich dir viel Glück!

GlG Kati
zyzyx Offline

Besucher

Beiträge: 48

27.06.2007 13:42
Allgemeine 1 antworten
danke
ja, ich habe die freude die prüfung nochmal zu machen.
nur verwunderlich, dass sich sonst niemand der 54 teilnehmer bemüht hier was zu schreiben...schade.
wobei einige der fragen gar nicht so leicht sind wie manche behaupten bzw. glauben.
kati121 Offline

Besucher

Beiträge: 7

27.06.2007 14:59
Allgemeine 1 antworten
Ja, leider!
Es wär für alle leichter wenn man sich gegenseitig hilft!
Lg
zyzyx Offline

Besucher

Beiträge: 48

28.06.2007 16:21
Allgemeine 1 antworten
28.06.07


1) SDT - berechnen von b und d'
FA-rate (70%) gegeben, Hit-Rate (80%) gegeben, weitere Werte mittels Tabelle

2) ist die aussage a < b bedeutsam (a=2, b =6), intervallskaliert

3) konstruktion BTL (siehe tutoriumsbeispiel)

4) wie ließe sich die multipliktationsbedingung empirsch überprüfen? (!)

5) nennen sie die möglichen folgen, sollte die multiplikationsbedinung empirisch widerlegt werden (!)

6) hicksche gesetz - berechnung RT (a, b, und N waren gegeben)

7) zeichnen einer ROC-kurve deren parameter in z-werte umgewandelt wurden. normalverteilt, gleiche streuung verletzt

8) daten einer studentin - stoff zum zeipunkt t (p(t))
0 100
1 90
2 80
3 70
...
sind diese daten mit dem ebbinghausschen modell vereinbar?

9) berechnung P(L4), wobei a=0.4
kati121 Offline

Besucher

Beiträge: 7

29.06.2007 08:25
Allgemeine 1 antworten
@ zyzyx

Wie ist es dir bei der Prüfung gegangen?

LG Kati
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

29.06.2007 09:47
Allgemeine 1 antworten
total schlecht.... fands so schwer.... und dir/euch???
zyzyx Offline

Besucher

Beiträge: 48

29.06.2007 14:47
Allgemeine 1 antworten
die fragen 4) & 5) waren wirklich nicht so ohne. der rest war meiner meinung nach - teilweise recht einfach - schaffbar. also positiv denke/hoffe ich...

danke der nachfrage
lilliane Offline

Besucher

Beiträge: 255

29.06.2007 16:37
Allgemeine 1 antworten
@zyzyx: Was meinst du eigentlich mit 54 Teilnehmer? Glaubst du wirklich, dass alle die Psycho Studieren (bzw. zu dieser Prüfung angemeldet sind) auch hier im Forum vertreten sind? Ich glaub nicht!

LG Lilli
zyzyx Offline

Besucher

Beiträge: 48

29.06.2007 16:41
Allgemeine 1 antworten
nein, das meine ich nicht im geringsten
aber es hätte mich schon gefreut, zumindest 1-2 leute hier mehr zu "lesen". zumal ich auch einige kurzerhand auf das forum verwiesen habe...zwecks hilfestellung bei prüfungen und dergleichen
lilliane Offline

Besucher

Beiträge: 255

29.06.2007 16:48
Allgemeine 1 antworten
Ja ich weiß was du meinst! Ich glaube, dass das Forum noch bekannter gemacht werden könnte!
Ich war damals schon bei der Gründung dabei und seit dem hat sich eigentlich sehr viel getan!
Trotzdem gibt es leider immer noch Leute, die nur nehmen und nichts geben (leider!).

Ich bin schon seit einiger Zeit mit allen Prüfungen des PsychoStudiums fertig, aber poste immer noch Infos die ich von Freunden bekomme und für andere nützlich sein könnten.

LG und alles Gute Lilli

miau17 Offline

Besucher

Beiträge: 49

10.07.2007 11:42
Allgemeine 1 antworten
muss das jetzt loswerden: nach 2 'nicht genügend' hab ich diesmal ein 'sehr gut' geschafft! juhuuuuu!

wer freut sich mit?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

10.07.2007 12:40
Allgemeine 1 antworten
ICH !!!

...weil bei mir wars genauso !

gratuliere!
zyzyx Offline

Besucher

Beiträge: 48

10.07.2007 18:39
Allgemeine 1 antworten
bei mir war das ergebnis ähnlich und ich freu mich ebenso...auch gerne mit

kann mir u.U bitte jemand erklären wie ich auf die statistische auswertung der prüfung komme?
Seiten 1 | ... 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen