Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 484 Antworten
und wurde 22.254 mal aufgerufen
 Biologische Psychologie
Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.10.2008 15:29
Biologische Psychologie I antworten

Also, ich würde sagen, zuerst visuellen HF- Stimulation machen (Gesichter darbieten) und dann den Lateralitätsquotienten berechnen (aus den Ergebnissen der vis. HF-Stimulation)

… oder vielleicht mittels EEG die Hirnströme messen, während Gesichter dargeboten werden und daraus dann den LQ berechnen…

lg, Karo
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.10.2008 15:30
Biologische Psychologie I antworten

Ach ja:

Meiner Ansicht nach müsste das Ergebnis, wenn die rechte Hemi (Reize aus linkem visuellem HF) besser ist, positiv sein...

lg
PsychoVali Offline

Besucher

Beiträge: 105

02.10.2008 15:59
Biologische Psychologie I antworten
Aber wiederum haben wir ja LQ nur berechnet was die Händigkeit angeht.
Vielleicht ghört bei b) einfach nur hin, dass bei der visuellen Halbfeldstimulation links mehr Gesichter richtig wiedererkannt werden?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.10.2008 19:34
Biologische Psychologie I antworten

naja, aber du kannst ja bei der vis. HF - Stimmulation nicht nur Wörter oder Buchstaben darbieten, sondern auch Objekte (beispielsweise Gesichter)... von daher sollte das ansich kein Problem sein.

Durchgenommen haben wir das allerdings so direkt nicht - aber das fällt bei ihr sicherlich in die Kategorie "mitdenken ist auch erlaubt" ...

lg, Karo
Linchen2511 Offline

Besucher

Beiträge: 17

03.10.2008 10:31
Biologische Psychologie I antworten

Prüfungsfragen vom 3.Oktober 2008
(Gruppe B / Prüfungsdauer: 45 min.)

1) Wenn Sie eine EEG Untersuchung vornehmen und dabei feststellen, dass das Signal Ihres Probanden, bei welchem zuerst Alpha und Beta Aktivität vorherrschend war, auf einmal eine erhähte Theta Aktivität aufweist... was schließen Sie dann daraus?

- Meine Antwort: Unter obiger Annahme würde ich daraus schließen, dass mein Proband entweder gerade am einschlafen ist (Übergang von Wach- zum Schlafzustand) oder sich in einem Stadium tiefer Entspannung (Meditation) befindet.

2) Was ist/sind die in der VO besprochene(n) Ursache(n) für Dyslexie, unter der Annahme dass eine veränderte Aktivität im Parietallappen und eine Störung in der dorsalen Bahn vorliegt?

- Meine Antwort: Deifzite in der Entwicklung der magnozellulären Schichten im Corpus Geniculatum Laterale (Thalamus) und eine veränderte Aktivität im Parietallappen. Dadurch wiederum gelangen die Infos/Signale falsch oder unzureichend in die entsprechenden Cortexareale und diese entwickeln sich nicht richtig.

3) Welche Kerne befinden sich im Tectum?
- was ist die Funktion dieser Kerne?

- Colliculi Superiores (Umschaltstelle des visuellen Systems)
- Colliculi Inferiores (Umschaltstelle des akkustischen Systems)

4) Wodurch wird die Myelinschicht im ZNS gebildet?

- durch die Oligodendroglia / Oligodendrocyten (Fortsätze wickeln sich um die Axone mehrerer Neurone und bilden dadurch die Myelinschicht)

5) Was versteht man unter „vegetativer Balance“?
- warum ist das Modell heutzutage überholt?

- Meine Antwort: vegetative Balance bedeutet, dass S + P Pole eines Kontinuums sind, auf dem der aktuelle Zustand (Körper) des Menschen abgektragen wird/liegt. Dabei besteht eine reziproke Kontrolle von S+P, was bedeutet, dass wenn die Aktivität des Sympathikus abnimmt, die Aktivität des Parasympathikus proportional dazu zunimmt. Modell ist heutzutage überholt, weil man weiß, dass die Wirkung von S+P bzgl 1 Organs orthogonal (voneinander unabhängig) ist. Das heißt, dass S+P sich reziprok verändern können, coaktiv verändern können oder aber ungekoppelt voneinander verändern können. (Modell von Berntson)

6) Definition des somatischen NS
- in was wird es weiter geteilt?

- Somatisches NS: tritt mit Umwelt in Kontakt, Teil des peripheren NS ... ich Dumpfdödel schreib da natürlich vegetatives NS hin, eh klar =(
weiter geteilt in afferente (sensorische Infos von Peripherie zu Gehirn geleitet) und efferente (motorische Infos von Hirn zu Peripherie geleitet) Bahnen (wobei ich nicht genau weiß, ob das Wort Bahnen sie so glücklich macht – per Definition im Skript sind das Nerven, nicht Bahnen... naja naja *aufdenkkopfschlag*)

7) Unterschied zwischen individueller lateraler Präferenz und phasischer Aktivierungsasymmetrie?

- ind. Lat Präf: trait-aspect (zeitlich stabiles, bedingungsunabhängiges Merkmal) der Aktivierungsasymmetrie; stabile Hirneigenschaft
- phas. Akt.asymmetrie: state – aspect (zeitlich variables, situationsabhängiges Merkmal) der Aktivierungsasymmetrie; variable Hirneigenschaft; kurzfristige Veränderungen

8) Fachbegriffe für „auf der gleichen Seite“ „auf der gegenüber liegenden Seite“?

- gleiche Seite = ipsilateral
gegenüberliegende Seite = cotralateral

9) Mit welcher/n in der VO besprochenen Methode(n) kann man die Aktivität am okzipito – temporalen Bereich messen, wenn dem Probanden emotionale Gesichter gezeigt werden? Vollständige Bezeichnung!

- Meine Antworten: EEG (Elektroencephalogramm) und fMRI (functional magnetic resonance imaging) ... hab aber keine Ahnung, ob das so stimmt... oder ob das wirklich alles ist?!?!

10) Einzeichnen der 3 großen Furchen in ein Gehirn; Bezeichung der Furchen (deutsch und lateinisch)

- eingezeichnet hab ich alle drei, die Zentralfurche aber falsch... verdammt!
- Bezeichnungen: Zentralfurche (sulcus centralis) Lateralfurche (fissura lateralis) und Längsfurche (fissura longitudinalis)

11) Wie nennt man die Mitte der gedachten Linie zwischen Nasion und Inion?

- Vertex oder Cz

12) Bei dem Experiment von Gruzelier und Phelan (1991) wurde festgestellt, dass sich der visuelle Halbfelvorteil unter Stressbelastungen verringern oder umkehren kann. Dies ist ein Beweis für welches Modell der funktionalen Hemisphärenasymmetrie? (genaue Bezeichung)
- die abhängigen Variablen sind?
- die unabhängigen Variablen sind?

- Meine Antwort: Beweis für die dynamische Modulation der Hemisphärenspezialisierung (der funktionalen Hemisphärenasymmetrie).
Bei den Variablen hab ich zu meinem Bedauern auch nur Gatsch hingeschrieben =(

13) Wie heißt die neuronale Verschaltung, welche präzise feinmotorische Bewegungen ermöglicht?

- Renshaw-Loop (oder Rückkoppelungsverschaltung)

Linchen2511 Offline

Besucher

Beiträge: 17

03.10.2008 10:31
Biologische Psychologie I antworten

... so, das dürfe es gewesen sein; hoff ich zumindest; hab versucht, die Fragen möglichst so im Gedächtnis zu behalten, wie Prof. Papousek sie am Zettel auch gestellt hat... =)
viel Glück allen, die noch Bio1 noch vor sich haben (hoffentlich muss ich das nicht auch nochmal machen....)
lg, Karo

Ach ja: Hat irgendjemand, der bei dieser Prüfung bereits angetreten ist, eine Ahnung, wie Prof. Papousek das bewertet, wenn einzelne Teilbereiche einer Frage nicht korrekt beantwortet wurden? (Sind dann die gesamten Ponkte der Frage dahin oder gibt’s wenigstens noch ein paar Punkte für die korrekten Teile?!?!)
Oder wie genau sie die Bezeichnungen bestimmter Dinge nimmt (zB: Frage zur Unterteilung des somat. NS; "Bahnen vs. Nerven" - wäre das beides korrekt oder gilt ausschließlich Nerven) ????

PsychoVali Offline

Besucher

Beiträge: 105

03.10.2008 12:01
Biologische Psychologie I antworten
1) Wenn Sie eine EEG Untersuchung vornehmen und dabei feststellen, dass das Signal Ihres Probanden, bei welchem zuerst Alpha und Beta Aktivität vorherrschend war, auf einmal eine erhähte Theta Aktivität aufweist... was schließen Sie dann daraus?

- Hab nur beim Einschlafen hingschrieben :((

2) Was ist/sind die in der VO besprochene(n) Ursache(n) für Dyslexie, unter der Annahme dass eine veränderte Aktivität im Parietallappen und eine Störung in der dorsalen Bahn vorliegt?

- Hab hingschrieben, dass die magnozellulären Schichten im Thalamus ca. 1/4 kleiner und andersförmig sind als bei "gesunden" Personen. Und das somit die Weiterleitung in den Cortex und somit die dorsale Bahn beeinträchtigt ist. Es kommt zu verschlechterter Räuml. Wahrnehmung (da dorsale Bahn), wobei dann Wörter verschmelzen, oder vertauscht werden.
(ii.. passt das?)



4) Wodurch wird die Myelinschicht im ZNS gebildet?

- hab Oligodendrocyten so gschrieben: Oligodentrocyte (oder reicht ihr Oligodendroglia auch?)


6) Definition des somatischen NS
- in was wird es weiter geteilt?

- Somatisches NS: tritt mit Umwelt in Kontakt, .. aber doofer Weise hab ich nicht gschrieben, dass es zum Peripheren NS zählt.. aaaaahhh!!
Und statt Nerven hab ich Axone gschrieben.. zählt das?

9) Mit welcher/n in der VO besprochenen Methode(n) kann man die Aktivität am okzipito – temporalen Bereich messen, wenn dem Probanden emotionale Gesichter gezeigt werden? Vollständige Bezeichnung!

- hab gschrieben Visuelle Halbfeld-Stimulation, aber das is anscheinend falsch..

10) Einzeichnen der 3 großen Furchen in ein Gehirn; Bezeichung der Furchen (deutsch und lateinisch)

- weiß nicht, kann sein dass ich die Zentralfurche auch falsch hab..

11) Wie nennt man die Mitte der gedachten Linie zwischen Nasion und Inion?

- hab nur Vertex gschrieben.. passt das auch?

12) Bei dem Experiment von Gruzelier und Phelan (1991) wurde festgestellt, dass sich der visuelle Halbfelvorteil unter Stressbelastungen verringern oder umkehren kann. Dies ist ein Beweis für welches Modell der funktionalen Hemisphärenasymmetrie? (genaue Bezeichung)
- die abhängigen Variablen sind?
- die unabhängigen Variablen sind?

- dynamische Modulation der Hemisphärenspezialisierung
-> hab mich von der Frage irritieren lassen und statt spezialisierung -> Asymmetrie geschrieben (Hilfe.. bin sooo blöd)
bei abhängigen hab ich: Lateralitätsquotient (Links-Rechtsunterschiede
bei unabhängigen: Stress/Stressbelastung

Glaubt ihr bin ich durch?
Lg Vali
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.10.2008 11:11
Biologische Psychologie I antworten

Hey, kann mir irgendjemand sagen, WIE Prof. Papousek benotet. Ob die gesamte Frage falsch beantwortet ist, wenn man Teilbereiche davon falsch beantwortet oder ob es dafür schon noch einige Punkte gibt... ?!?

Bitte um Antwort...

Vielen Dank, lg Karo
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.10.2008 12:40
Biologische Psychologie I antworten
Ich weiß nur, dass sie in Statistik auf jede Frage entweder 1 Punkt gibt (wenn alles richtig ist) oder eben 0.
Linchen2511 Offline

Besucher

Beiträge: 17

04.10.2008 14:26
Biologische Psychologie I antworten

Verdammt
PsychoVali Offline

Besucher

Beiträge: 105

04.10.2008 15:31
Biologische Psychologie I antworten
*angsthab*!!!
Linchen2511 Offline

Besucher

Beiträge: 17

04.10.2008 16:48
Biologische Psychologie I antworten
Na ja, gut... aber ist das nicht generell bei Mathe - Prüfungen so? Also, dass die Punkte nach Richtigkeit vergeben werden - und bei Mathe is es halt ein bisschen schwieriger, "halb richtig" zu liegen, als bei herkömmlichen Fragen zu herkömmlichem Stoff...

bzw. wenn in 1 Frage eigentlich 8 Antworten (oder so) inkludiert sind... da is es doch wahrscheinlicher dass man dann vielleicht 7/8 richtig hat, sich aber bei einem Fitzerl vertan hat...

... okay, ich versuch gerade mich selbst zu beruhigen

Weiß vielleicht doch jemand was zur Benotung bei dieser Prüfung?!?! lg
PsychoVali Offline

Besucher

Beiträge: 105

05.10.2008 09:30
Biologische Psychologie I antworten
Ich war bei der Einsicht von der Prüfung vom März.. a) und b) Fragen werden ganz sicher getrennt.. beim Rest weiß ichs aber leide auch nicht mehr, weil die Prüfung damals eigentlich nur mit 1-3 Worten zu beantworten war. Lg Vali
Linchen2511 Offline

Besucher

Beiträge: 17

05.10.2008 10:05
Biologische Psychologie I antworten

Naja, da waren die Fragen diesmal schon mit bissl mehr als bloß 1-3 Worten zu beantworten...

Aber ich muss echt sagen, dass die Prüfung diesmal echt total human war - die Fragen ansich hätten echt gemeiner sein können... mal abgesehen von den Flüchtigkeitsfehlern, die ich dummerweise gemacht hab

lg, Karo
PsychoVali Offline

Besucher

Beiträge: 105

06.10.2008 07:30
Biologische Psychologie I antworten
Find auch.. im März damals is mir auch nicht schwer vorkommen.. trotzdem durchgflogen.. ma.. ich hab Angst.. mag keine mündlich kommissionelle machen..
Seiten 1 | ... 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen