Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 484 Antworten
und wurde 22.254 mal aufgerufen
 Biologische Psychologie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 33
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

20.09.2005 12:15
Biologische Psychologie I antworten
Beim Sympathikus ist das Ganglion näher am Rückenmark.

berni1983 Offline

Besucher

Beiträge: 15

26.09.2005 14:28
Biologische Psychologie I antworten
HAllo! Wie schauts eigentlich aus, hat jemand Prüfungsfragen zu BioPsy1??? Reicht es wenn ich das Skriptum von der B298 Seite kann oder muss man mehr können? Sprich die Folien usw... von der Uniseite???

Danke im Vorraus für eure Antworten!!!!!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

26.09.2005 16:04
Biologische Psychologie I antworten
Ich glaube es ist schon gut, wenn man die Folien angesehen hat. Denn manchmal kommen so Bilder, die man beschreiben muss und in dem Skript sind ja keine Bilder.

simone8141 Offline

Besucher

Beiträge: 112

29.09.2005 14:01
Biologische Psychologie I antworten
Hallo an alle!

Ich hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.
Es ist zwar kein Problem den Weg der tecto-pulvinaren Bahn zu beschreiben, allerdings hab ich leider keine Ahnung, welche Aufgaben die tecto-pulvinare Bahn inne hat!

Es är super, wenn mir jemand helfen könnte!!

Glg, Simone

Tom Offline

Besucher

Beiträge: 60

29.09.2005 14:09
Biologische Psychologie I antworten
Hallo

Tecto - Pulvinare Bahn:

Von der Retina ziehen Ganglienzellen zum Tectum, zu den Colliculi Superiores. Dort werden dei Signale umgeschaltet auf den Pulvinar (Kern im Thalamus). Neuronen aus dem Pulvinar ziehen dann in den Parietal- und Temporallappen.
--> Aus medialen Pulvinar in den Parietallappen
--> Aus lateren Pulvinar in den Temporallappen

Diese Bahn spielt eine Rolle für die Kontrolle der Augenbewegungen.

Mehr kann ich jetzt auch ned weiterhelfen, lg Thomas

simone8141 Offline

Besucher

Beiträge: 112

29.09.2005 15:48
Biologische Psychologie I antworten
Danke für die Antwort, hat mir ein bißchen weitergeholfen.
Vielleicht kennt jemand noch die 2. Aufgabe der tecto-pulvinaren Bahn. Das wär super!

Bin auch jederzeit für alle Fragen offen.

Lg, Simone

MexicanChrisi Offline

Besucher

Beiträge: 329

01.10.2005 16:24
Biologische Psychologie I antworten
??
Welche Aufgaben hat die geniculo-striatale Bahn?

@berni1983
Die funktionale Hemisphärensasymmetrie ist nicht auf dem Skript von der Hp!

LG, Chrisi

simone8141 Offline

Besucher

Beiträge: 112

01.10.2005 16:45
Biologische Psychologie I antworten
Hallöchen!

Weiß jemand, mit welcher Einheit die Spontanaktivität gemessen wird????

Die Funktionale Hemisphärenasymmetrie befindet sich schon auf der HP, Kapitel 6.

Lg, Simone

Leni Offline

Besucher

Beiträge: 94

01.10.2005 18:23
Biologische Psychologie I antworten
Hallo! Kann mir bitte wer diese Frage beantworten:

Welchen Lateralitätsquotienten hat ein Linkshänder der in der linken Hemisphäre um 20 % besser ist als in der rechten..

Wie rechnet man das denn aus ?


--> und wie genau muss man die letzten Folien lernen zur funktionalen Hemisphärenasymmetrie ?

Die Folien versteh ich leider überhaupt nicht.. kann mir die wer erklären. wäre dafür wirklich sehr dankbar...

.. also die den LQ und die Folien über Dynamische Prozessasymmetrien, Aktiverierungsasymmetrie und Modularer Ansatz der Lateralität-->

wenn mir das wer sagen könnte, dem bin ich für immer und ewig unendlich dankbar!


LG und noch einen schönen Samstagabend. Leni

simone8141 Offline

Besucher

Beiträge: 112

01.10.2005 20:07
Biologische Psychologie I antworten
Hallöchen!

War leider in der letzten Einheit nicht da und hab Kapitel 6. verpasst!

Ich wäre wirklich sehr dankbar, wenn mir jemand seine Mitschrift von diesem Kapitel per Mail schicken könnte.
moenchen1@gmx.at

Kann auch versuchen, mit Skripten weiterzuhelfen!

BITTE helft mir!!!!!!

Lg, Simone

simone8141 Offline

Besucher

Beiträge: 112

01.10.2005 20:41
Biologische Psychologie I antworten
Warum können individuelle unterschiede mit der Theorie der relativen Hemisphärenspezialisierung besser erklärt werden, als mit der theorie der absoluten Hemisphärenspezialisieren ->
dann war noch die frage: was ist ein nsSCR, und wie hoch ist die Amplitudenhöhe + Einheit in der sie gemessen wird

Hallo Petra, also

Unterschiede können mit der Theorie der relativen Hemisphärenspezialisierung besser erklärt werden, weil Infos in der Hemisphäre, wo sie eindringen verarbeitet werden.
ns.SCR= non-specific skin conductance responses, Spontanfluktuationen. mehr weiß ich leider auch nicht

lg, simone

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.10.2005 07:34
Biologische Psychologie I antworten
ns.SCR wird gemessen in µS (mikro Simens)

simone8141 Offline

Besucher

Beiträge: 112

02.10.2005 22:01
Biologische Psychologie I antworten
Hallo an alle!!!!!!

Ich würde sehr dringend die Mitschrift der letzten VO benötigen. Kapitel 6- Funktionale Hemisphärenasymmetrie!! Hab auch Skripten und kann Fragen zum Stoff beantworten.
Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. BITTE!!!

lg, simone

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.10.2005 07:24
Biologische Psychologie I antworten
Auf dem Skript das man hier runter laden kann steht folgender Satz.

Bei einer Schädigung des Chiasma opticum fällt die Information der nasalen Retina aus, somit fällt der äußere (temporale) Bereich der beiden Gesichtsfelder aus.

Wenn die Information der nasalen Retina ausfällt warum fällt dann das äußere Gesichtsfeld aus? Ich stehe irgendwie auf der Leitung, aber das verstehe ich nicht.

Glam Offline

Besucher

Beiträge: 76

03.10.2005 13:09
Biologische Psychologie I antworten
Hallo

Kann mir jemand bitte die Biofeedback Methode kurz beschreiben?

Danke, mfg

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 33
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen