Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 729 Antworten
und wurde 36.207 mal aufgerufen
 Allgemeine Psychologie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 49
tournee Offline

Besucher

Beiträge: 11

24.02.2006 17:37
Allgemeine Psychologie II antworten
Würd mich ja interessieren was die letzte Frage war die niemand beantworten konnte.
Steht diese sogenannte Theorie echt nicht in den Unterlagen?
-Wegen dem Einsichtnehmen:Sprechstunde:Mi.Anmelden schriftlich ZI:315.
Wär nett wenn jemand berichten könnte was rausgekommen is,dann kann man sich vielleicht eher ein Bild machen und rausfinden was er will.

Marion_stmk Offline

Besucher

Beiträge: 140

24.02.2006 20:17
Allgemeine Psychologie II antworten
Also, 4 Tage lernen reichen sicher nicht. Ich würd sagen, 2 Wochen sind noch zu wenig. Bin im 4. Termin im Oktober angetreten, hab min. 1 1/2 Monate gelernt, immer so ca. 3 Std. pro Tag. Und hab grad einen Dreier geschafft, also nix berühmt verglichen mit dem Aufwand. Bei uns waren 4 Fragen, von einer kompletten hab ich nicht mal die Angabe verstanden. Hab rumgefragt, niemand hatte die Frage kapiert... Ich weiß bis heute nicht, was er von uns wollte.
Meine Freundin hat genauso lange gelernt wie ich und ist durchgeflogen.
Nur so ein kleiner Hinweis zu den 4 Tagen. Wenn Du Dir das Fliegen ersparen willst, laß es lieber.

Bei uns kam z. B. eine ganze Frage, die nur durch genaue Stoffkenntnis zu beantworten war (d. h. er war nicht auf Verständnis aus). Man mußte schon genau wissen, auf welches Teilgebiet er abzielte.

Ich hab bisher auch noch keine Prüfung verhaut (klopf auf Holz), aber Allg2 war für mich bisher die Schrecklichste und mit Abstand diejenige, für die ich am allermeisten gelernt habe. Und der einzige Dreier, über den ich mich gefreut habe. Allg3 fand ich auch nicht viel leichter.

Ich drück Euch allen die Daumen, laßt Euch bloß nicht demotivieren!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

26.02.2006 21:49
Allgemeine Psychologie II antworten
HI! Also bei der Sache mit dem LIKELIHOOD-Quotienten komm ich auch nicht ganz dahinter..scheinbar gibts auch niemanden der einem was dazu sagen kann.Beta>1 bedeutet ja eigentlich,dass ich eher nein sage(Augustin)???
-STERNBERGparadigma:Bedeutet die Zeichnung mit RZja u.RZnein erschöpfende serielle Suche oder einfach nur seriell?Geraden haben ja die gleiche Steigung deswegen erschöpfend,ODER?

StillDreamingOfSnow Offline

Besucher

Beiträge: 171

27.02.2006 11:02
Allgemeine Psychologie II antworten
das mit dem likelihood zeug is mir auch aufgefallen, kanns sein, dass es einfach ein tippfehler is oder wieso is es genau das gegenteil von dem, was augustin gesagt hat und was ich auch bei ihm verstanden hab hmm...
was is sternberg-paradigma? ah!

naibaf Offline

Besucher

Beiträge: 24

27.02.2006 20:36
Allgemeine Psychologie II antworten
Also neuronale Grundlagen hat er in der Vorlesung nicht mehr drangenommen also nehm ich mal an dass das zur Prüfung nicht mehr drankommt.

Conny Offline

Besucher

Beiträge: 87

27.02.2006 21:22
Allgemeine Psychologie II antworten
Also ich würd mich darauf nicht verlassen! Es ist auch das Prüfungsstoff, was er nicht durchgenommen hat!
Jedenfalls war es voriges Jahr so
glg

Conny Offline

Besucher

Beiträge: 87

28.02.2006 11:25
Allgemeine Psychologie II antworten
Prüfungsergebnisse 1.termin ist online

Conny Offline

Besucher

Beiträge: 87

28.02.2006 11:26
Allgemeine Psychologie II antworten
Ich mein: Prüfungsergebnisse 1.Termin sind online
:-)

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.02.2006 19:26
Allgemeine Psychologie II antworten
Das kann doch echt nicht sein,oder?
Wieso macht der Typ sowas?
Also ich denk,dass speziell die neuronalen Grundlagen,die ja in Biopsy enormen Platz einnehmen nicht so relevant sind.Aber kann mir BITTE jmnd sagen was die GrafiK am Ende von ACT zu bedeuten hat?-Tuving et al.-ich kann die ausdrücke auch net lesen die auf der X-Achse stehn!Kann mir jmnd helfen?was hat er in der Vorlesung dazu gesagt?
Vielen Dank,M.

Marion_stmk Offline

Besucher

Beiträge: 140

01.03.2006 10:02
Allgemeine Psychologie II antworten
Die neuronalen Grundlagen waren im Vorjahr NICHT Prüfungsstoff. Es steht auch nach dem ACT-Modell "Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit" oder so. Kann mir nicht vorstellen, daß der Stoff danach noch prüfungsrelevant ist.

naibaf Offline

Besucher

Beiträge: 24

01.03.2006 13:15
Allgemeine Psychologie II antworten
Ich hab ihm ne email geschickt:

Sehr geehrter Herr Professor Dr. Albert,

Ich hab vor am 2.3.06 zur Prüfung in Allgemeine Psychologie II anzutreten, bin mir aber unklar über den Prüfungsstoff. Ich habe jede Vorlesung besucht, kann mich aber nicht erinnern dass Sie die Neuronalen Grundlagen des Gedächtnisses besprochen hätten. Allerdings kommt dieses Thema in Ihren aktuellen Folien.Nun bin ich nicht sicher ob dies Prüfungsstoff ist oder nicht.
Es wäre sehr nett wenn Sie mich diesbezüglich aufklären könnten.


Seine Antwort:

Lieber Michael,
beim Ablegen der PPT-Folien auf der homepage ist offenbar ein Fehler passiert (siehe unten). Erbitte Korrektur.
LG Dietrich Albert


Ich heiß zwar net Michael, aber ich nehm mal an das heißt dass der Stoff nicht drankommt.

StillDreamingOfSnow Offline

Besucher

Beiträge: 171

01.03.2006 13:59
Allgemeine Psychologie II antworten
looool
danke

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.03.2006 10:00
Allgemeine Psychologie II antworten
hallo! wollte fragen ob jemand die genaue formel für eine zustandsfolge: G1G2G3L4L5, weiß. bin mir nämlich überhaupt nicht sicher ob ich das richtig angeh.vielen dank im voraus, lg barbara

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.03.2006 11:03
Allgemeine Psychologie II antworten
Müsste meines Wissens nach so gehen:

(1-alpha)² * alpha

denn: Die Wahrscheinlichkeit in Durchgang3 im Guessing-State zu sein beträgt (1-alpha)²
Die Wahrscheinlichkeit, dann in den Learned-State zu wechseln beträgt alpha, die Wahrscheinlichkeit dort zu bleiben 1, muss also nicht extra angeschrieben werden.

Ohne Gewähr. -g-

mfg J.

tournee Offline

Besucher

Beiträge: 11

03.03.2006 11:43
Allgemeine Psychologie II antworten
Das stimmt sicher so
Aber kann mir jemand sagen,wieso das TWO STATE MODEL
anders als beim Augustin definiert ist?
P(Ct/Gt)=o-bei Albert,
bei Augustin als g definiert:1/antwortmöglichkeiten.
Außerdem steht bei Albert,dass es nicht möglich ist von
G direkt nach L zu wechseln!!!
Wisst ihr was ich mein?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 49
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen