Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 38 Antworten
und wurde 2.354 mal aufgerufen
 Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie
Seiten 1 | 2 | 3
libris Offline

Besucher

Beiträge: 64

21.02.2005 19:44
prf.fragen Diff. II antworten
grüß euch!

hätte bitte, bitte! bitte... *g* jmd. prüfungsfragen von 2004, also den letzten terminen von diff. II für mich?! wär ganz lieb! bitte. lg

libris Offline

Besucher

Beiträge: 64

01.03.2005 18:39
prf.fragen Diff. II antworten
hat wirkl. keiner fragen von 04? muss nicht mal ein ganzes protokoll sein.. bitte. lg und alles gute bei den prüfungen!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.03.2005 14:42
prf.fragen Diff. II antworten
Hat er bei den letzten Terminen die zusätzlichen Folien gefragt (z.B.: Ersteindruck, Astrologie etc)? mfg

BYF Offline

Besucher

Beiträge: 101

02.03.2005 23:16
prf.fragen Diff. II antworten
schau mal auf www.grenzgenial.at.tf.

da sind zwar keine aktuellen fragen, aber vielleicht helfen dir ja die alten ein bisschen.

lg, alex

infinity7 Offline

Besucher

Beiträge: 30

07.11.2005 10:56
prf.fragen Diff. II antworten
Hallo ihr lieben!
Hab lesen müssen, dass der Neubauer nur neue Fragen gibt.. na wie kommt er denn auf die Schnapsidee?
Also ich trete jetzt am 23.11.05 das erste mal an, möcht aber eigentlich net 2mal hingehen
kann sich irgendwer no an die Fragen von Juni und Oktober erinnern (zumindest ungefähr) und die hier posten? Nachdem so viele gemeint haben, dass sie nocheinmal hingehen müssten ja ein paar bereits geprüfte nochmal hier reinschauen oder? Wär echt super, wenn mir und meinen Kollegen ein bissale helfen würdet.
Danke
infi

infinity7 Offline

Besucher

Beiträge: 30

19.11.2005 09:22
prf.fragen Diff. II antworten
Hallo ihr lieben!
Ich trete am 23.11.05 jetzt auch zur Diff2 an und hab ein paar Fragen vom lezten Termin erfragen können. Es ist nicht viel, aber vielleicht hilfts ja.

1. Erblichkeit ausrechenen (Anlage vs Umwelt) also diese h² Formel. Nicht die, mit den Zwillingen, die er immer gefragt hat, sondern die andere V(G) / V(x) usw
2. Diese Formel zur Sozialen Lerntheorie (Grundkonstrukt) Seite 43 mit der Motivation vom Schüler ist das glaub ich.
3. Wer achtet mehr auf Attraktivität? Männer oder Frauen?
4. Ersteindruck (Angeblich was als erstes auffällt, allerdings lässt sich das aus den Folien nicht erkennen, weiß das zufällig wär ob er da was dazu erzählt hat?)

Also das wars leider schon. Wünsch allen noch viel Glück
und viel Erfolg beim Lernen!

lg infi

infinity7 Offline

Besucher

Beiträge: 30

30.11.2005 11:42
prf.fragen Diff. II antworten
Hier die Prüfungsfragen vom 23.11.2005:

1.) Effektstärken der 3 Therapieformen nenne (die Namen der Therapien waren a bissi verändert, aber erkennbar) und die Formel zur berechnung der Effektstärke aufschreiben und kurz erklären.

2) Was ist Homogamie? Wozu führt sie bei Adoptivkindstuien bzw. Zwillingsstudien? (Überschätzung oder Unterschätzung der Genetischen Varianz)?
Was wird bei der Zwillingsstudie Über- bzw. unterschätzt, was bei der Adoptionsstudie:
genetische Effekte
Homogamie
Umweltfaktoren
(nur bei Adoptivfamilien) selektive Platzierung

3) Effektgröße ausrechnen: Männer und Frauen haben in einem IQ-Test Werte von 115 bzw. 100 Punkten, SD=15, d=?

4) Multiple Choice: Welche Ängste gibt es laut Becker? (Nur Primärfaktoren):
Angst vor Bewährungssituationen, Angst vor Dates, Angst vor physischer Verletzung, Angst vor Auftritten, Angst vor Spinnen, Angst vor Normüberschreitung, physischen und psychischen Angriffen, Angst vor Erkrankung, Angst vor Selbstbehauptung, Angst vor großen Plätzen, Angst vor Abwertung und Unterlegenheit

5) Männer reagieren eifersüchtiger, wenn .............
Frauen reagieren eifersüchtiger, wenn ................

6) Freud: Mit welchem Abwehrmechanismus schützt sich die Psychoanalyse vor Falsifikation?

7) wie stark kann die Umwelt den vorhergesagten IQ beeinflussen? ........% und wie weit kann der IQ bei einem Test abweichen? .........%
(((Lösung ist 21% und 9%)))

8)Sensation Seeking korreliert mit (ankreuzen ob positiv/negativ/gar nicht):
Reducing, none-sense-Witze, MAO, Bevorzugt Berufe mit vorhersagberen Anforderungen, Ablehnung von Drogen

9) Laut Diener et al. korreliert die Lebenszufriedenheit über 55 Staaten hinweg mit ..............

10) Wissen korreliert hoch mit.........., moderat mit........... und gerinig mit.............


Also das wars
Viel Spaß noch an alle die das lernen müssen

BirgitE Offline

Besucher

Beiträge: 3

23.02.2006 18:01
prf.fragen Diff. II antworten
Hallo!

Hat jemand das IQ-QTL-Projekt (Plomin et al., 1994)verstanden und kann es mir schlüssig erklären?

Lg, Birgit.

Marion2011 Offline

Besucher

Beiträge: 52

02.03.2006 18:39
prf.fragen Diff. II antworten
druckfrisch, hier die heutigen prüfungsfragen:


1.Wie kann man die Verhaltensvorhersage verbessern?
2.Augmenting-Reducing korreliert mit dem Persönlichkeitsmerkmal _________________, insbesondere mit der Subskala ________________
3.Unterschied zwischen Angst und Furcht: Bei Furcht ist _______________________, bei Angst ist ______________.
4.Männer haben Mittelwert 100, Frauen 110. Wie groß ist der Geschlechtsunterschied, bei gleicher Standardabweichung 15? ____________
5.Kulturelle Äquivalenz der Validitäten lässt sich überprüfen, indem man _____________________________.
6.Nach FAF fünf Items den einzelnen Dimensionen zuordnen.
7.Wenn Kinder sich abhängig von ihrer Intelligenz bestimmte Bücher zum Lesen aussuchen, spricht man von _____________________ Genom- Umwelt- __________.

8.Laut einer Untersuchung von Schneider & Bjorklund sind für Leistung folgende Variablen von Bedeutung: ___________________ und ___________________.
9.Mit welchem (Abwehr-) Mechanismus schützt sich die Psychoanalyse gegen Falsifikation? ______________
10. Der Zusammenhang bei Repressern zwischen Wahrnehmungsabwehr und Wortemotionalität bei tachistoskopischer Darbietung ist ________________, bei Sensitizern ________________ (Art des Zusammenhangs,
z. B. linear etc.)

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.03.2006 17:04
prf.fragen Diff. II antworten
Neuseste Prüfungsfragen Differentielle Psychologie II vom 2.3.06 (Gruppe A)



1. Nach Schneider und Bjorklund ist Leistung bedingt durch die Variablen _______________und _________________.


2. FAF Freiburger Aggressions Fragebogen: Welche Dimensionen könnten die folgenden Items repräsentieren?


- Ich weiß nicht warum, aber manchmal möchte
ich etwas kurz und klein schlagen:________________
- Wer mich beleidigt, handelt sich eine Ohrfeige ein: _________________
- wenn mich jemand anschreit, schreie ich zurück:_________________
- Es gibt so vieles, worüber man sich ärgern muß:___________________
- ich schlage selten zurück, wenn man mich schlägt:___________________


3. Bei Furcht/Threat ist ________________, bei Angst ist ___________________.

4. In einem Experiment zeigen Represser einen ______________ Zusammenhang zwischen tachistoskopischer Reaktionszeit und Emotionalität der Reizwörter, Sensitizer zeigen einen _____________ Zusammenhang (Art des Zusammenhangs, z.B. linear).

5. Die Psychoanalyse schützt sich vor Falsifikation durch den (Abwehr)Mechanismus ________________.

6. Frauen haben einen Mittelwert von 105, Männer 100 bei einer Standardabweichung von 15. Die Größe des Unterschieds beträgt:_________.

7. Nennen sie spontan 3 Bedingungen, die die Verhaltensvorhersage verbessern.

8. Wie können sie prüfen, ob die Validität zwischen kulturellen Studien vergleichbar ist? (oder so ähnlich)

9. Augmenting / Reducing korreliert mit dem Persönlichkeitsmerkmal _____________, vor allem mit der Subskala ________________.

10. Ein Kind sucht sich abhängig von seiner Intelligenz seine Freunde und seine Freizeitbeschäftigungen, dies wäre ein Beispiel für eine __________ Genom-Umwelt____________.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.10.2006 09:22
prf.fragen Diff. II antworten
kann mir bitte jemand mit folgender frage helfen (möchte morgen zur prüfung antreten):

also: sensation seeking korreliert auf alle fälle mal negativ mit mao, das is mir klar. liege ich mit meiner vermutung nun richtig, dass SS auch negativ mit reducing, mit der ablehnung von drogen und mit bevorzugte berufe mit vorhersagbaren anforderungen korreliert. oder kann ich hier lediglich zwischen hohen und niedrigen sensation seekern unterscheiden?
dasselbe bei: mag non-sense-witze; ist das nun eine positive korrelation, oder wieder lediglisch ein hoher SS??

ich hoffe, mir kann da jemand helfen!
jetzt schon mal ein riesen danke!
lg, julia

Conny Offline

Besucher

Beiträge: 87

03.10.2006 12:51
prf.fragen Diff. II antworten
Weiß jemand ob die Folien vom Neubauer auf der homepage auch kommen??

glg Conny

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.10.2006 13:04
prf.fragen Diff. II antworten
hallo,
zu deiner frage. also ich weiß auch nicht genau, aber ich glaube, dass hohe sensation seeker halt nonsense-Witze mögen und ich kann mir vorstellen, dass man somit auch eine positive Korrelation feststellen kann.

lg

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.10.2006 13:34
prf.fragen Diff. II antworten
Hallo,

weiß jemand die Antwort auf folgende Frage?

Personen mit hoher privater Selbstaufmerksamkeit erzielen validere/gleich valide/weniger valide Ergebnisse als Personen mit niedrigerer öffentlicher Selbstaufmerksamkeit.

Personen mit hoher öffentlicher Selbstaufmerksamkeit erzielen validere/gleich valide/weniger valide Ergebnisse als Personen mit niedriger privater Selbstaufmerksamkeit.

wär super, wenn mir jemand einen tipp geben könnte,

danke

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.10.2006 16:49
prf.fragen Diff. II antworten
Ich bin mir zwar net sicher, aber ich denke das ist so:

personen mit hoher privater selbstaufmerkamkeit erziehlen GLEICH VALIDE ergebnisse, also personen mit niedriger öffentli. selbstaufmerksamkeit.

personen mit hoher öffentl selbstaufmerksamkeit erzielen WENIGER VALIDE ergebnisse, also personen mit niedriger privater selbstaufmerksamkeit.

lg, julia

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen