Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 779 Antworten
und wurde 35.852 mal aufgerufen
 Allgemeine Psychologie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 52
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

07.03.2006 09:52
Allgemeine Psychologie III antworten
Hallo Verena!

Ja ich hätte so gegen 2 Zeit. Du musst mir nur noch bescheid geben, wo wir uns treffen können!

GLG Manu

MexicanChrisi Offline

Besucher

Beiträge: 329

07.03.2006 12:04
Allgemeine Psychologie III antworten
ne.. bin mir aber ziemlich sicher, dass die Formel von Rescorla stimmt Meinst müssma da dann die Komponenten für von Daily oder die von Rescorla erklären?

Wünsch euch schon mal viel Glück!
lg, Chrisi

Leni Offline

Besucher

Beiträge: 94

07.03.2006 17:43
Allgemeine Psychologie III antworten
Hallo!

Was für Fragen sind denn heute gekommen?
Wäre für eine Antwort sehr dankbar!

Vlg Leni

MexicanChrisi Offline

Besucher

Beiträge: 329

07.03.2006 18:43
Allgemeine Psychologie III antworten
@Leni

Irgendne Frage weiß ich glaub ich im Moment nicht, aber sonst:

1. Atkinson
a.) Die Grafik zur Wahl der Aufgabenschwierigkeit (3P)
b.) Die Ergebnisse vom Versuch mit den Ringen (2P)

2. Rescorla & Wagner
a.) Formel aufschreiben und Komponente erklären (2P)
b.) Berechnung der Assoziationsstärke im Durchgang = 2 mit erfundenen Zahlen (2P)

3. operante/instrumentelle Kond.
a.) Definition von Verstärkung (allgemein) (1P)
b.) positive und negative Verstärkung erklären und eigenes Beispiel finden. (1P)
c.) festen Intervallplan erklären (1P)
d.) Multiple Choice zu neg. Verstärkung (2P)

4. Text war vorgegeben Studierene A,B und C weisen in den Fächern X,Y,Z folgende Leistungen auf...da war ne Matrix mit den Leistungen, alle haben jeweils ein SG, ein G und ein BF in unterschiedlichen Fächern
a.) Diese binäre Präferenzrelation mittels der Majoritätsregel in Matrixform darstellen (2P)
b.) Begründen warum man dies nicht mit einem Hassediagramm darstellen kann (2P)

Also irgendwie eher untypische Fragen und die 4te war wieder mal wahnsinn...

LG, Chrisi

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

07.03.2006 21:27
Allgemeine Psychologie III antworten
hallo MANU!

ich hoff du liest das!
tut mir leid, dass ich heut nicht mehr geschrieben hab, aber i war in der früh schon ausm haus!

ich hoff es ist dir bei der prüfung trotzdem gut gegangen!:-)

lg verena

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

09.05.2006 10:31
Allgemeine Psychologie III antworten
Hallo !!

Hatte schon jemand von euch eine Komissionelle Prüfung in Allgemeine???

Bei mir ist es leider so weit!Ich würde mich sehr über einige Tips freuen

GLG

Sam51 Offline

Besucher

Beiträge: 28

24.05.2006 09:16
Allgemeine Psychologie III antworten
Hi!
WEr hat Lust mit mir für die Allg 3 Prüfung zu lernen ??
Würd mich freuen wenn sich viele melden!!!
MFG

Chaos Offline

Besucher

Beiträge: 8

20.06.2006 13:46
Allgemeine Psychologie III antworten
Hallo,
könnte mir jemand sagen, ob die Folien vom letzten Jahre mit dem diesjährigen Stoff noch ident sind bzw. ob was neues dazugekommen ist und was weggekommen ist. danke

petzi84 Offline

Besucher

Beiträge: 12

20.06.2006 15:05
Allgemeine Psychologie III antworten
so viel ich weiss ist der stoff noch der selbe, die folien sind es jedenfalls, und weggelassen hat er bis jetzt auch nichts!

aber ich hätte da ein paar fragen, vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen!?

1) bei der bestrafung, wieso erhöht sich die wirksamkeit einer bestrafung, wenn dem organismus eine verhaltensalternative geboten wird?????

2) kann mir jemand den unterschied zwischen den relationen einfache wellenlinie und doppelte wellenlinie erklären??????

3) ganz am schluss vom kapitel klassische konditionierung bei anwendungen: gegenkonditionierung. wie könnte diese beispiel mit dem alkohol und erbrechen klassisch konditioniert sein - was ist us/cs/... -> für mich würd das eher zur bestrafung passen!?!?

4) kann mir jemand bei der reiz-stichproben-theorie bei der tabelle sagen wieso einmal die wahrscheinlichkeit von S0 auf S1 alpha ist und von s1 auf s2 (alpha/2)?????

bitte dringend um antwort!!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

22.06.2006 15:21
Allgemeine Psychologie III antworten
Bräuchte das Passwort und den Benutzernamen, denn ich glaub er hat es geändert seit 2004. könnte es mir jemand mailen,danke Katharina

katha86@gmx.at

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

22.06.2006 15:39
Allgemeine Psychologie III antworten
Das Passwort hat sich erledigt, aber wollte noch wissen ob er den Ergänzungsteil von Emotionsforschung ( Folien vom 21.6.) in diesem Semester auch durchgemacht hat.?

Katharina

Marion2011 Offline

Besucher

Beiträge: 52

23.06.2006 11:04
Allgemeine Psychologie III antworten
hallo!
kann mir irgendwer die kontingenz bei der INSTRUMENTELLEN konditionierung FORMAL aufschreiben? ich weiß nicht ob ich das richtig verstanden hab....
danke!!!!

anni Offline

Besucher

Beiträge: 70

25.06.2006 16:28
Allgemeine Psychologie III antworten
hi!

weiß jemand, welche grafik gemeint ist, wenn er nach der grafik zur aufgabenschwierigkeit nach atkinson fragt? meint er dann die grafik zum ergebnis seiner studie, oder die grafik, wo die allgemeinen tendenzen drauf sind?

formel von rescorla und wagner:
welche formel ist da gemeint. die erste (V=alpha*(landa-V), oder die zweite mit dem beta?

petzi84 Offline

Besucher

Beiträge: 12

26.06.2006 21:55
Allgemeine Psychologie III antworten
bei der aufgabenschwierigkeit meint er einfach das yerkes-dodson-gesetz (weiss nicht genau, ob man den wirklich so schreibt) jedenfalls ist das einfach nur ein kurve (wie bei der normalverteilung) auf der x-achse ist die aktiviertheit, und auf der y-achse die leistung.
-> will sagen: bei mittlerer aktiviertheit ist die leistung am grössten.

petzi84 Offline

Besucher

Beiträge: 12

26.06.2006 22:06
Allgemeine Psychologie III antworten
bei der instrumentellen konditionierung besteht eine kontingenz zwischen der Reaktion (Bsp. Hebel drücken) und der Verstärkung (Bsp. Futter)

aber ich weiss ehrlich gesagt nicht, was du mit formaler beschreibung meinst - so eine formale beschreibung haben wir nur bei der klassischen konditionierung gemacht:

P(US/CS)...Wahrscheinlichkeit, dass US nach Darbietung von CS auftritt
P(US/CS`)...Wahrschienlichkeit, dass US auftritt, wenn CS nicht dargeboten wird.

wenn P(US/CS) ist nicht gleich P(US/CS`) liegt kontingenz vor

im standardexperiment ist
P(US/CS)=1
P(US/CS`)=0
-> führt zu ausgeprägter konditionierung
ausmass der konditionierung hängt von kontingenz ab!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 52
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen