Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 403 Antworten
und wurde 19.479 mal aufgerufen
 Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie
Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

14.04.2008 18:15
Differentielle Psychologie I antworten
Kann mir bitte jemand weiterhelfen? Jeder schreibt irgendwas anderes bei dieser Frage, dass ich irgendwie überhaupt nicht mehr weiß was richtig ist.

1.)Welche der folgenden Variablen Korrelieren mit Psychotizismus?

oExtraversion
 positiv  null  negativ

oDelinquenz
 positiv  null  negativ

oOffenheit
 positiv  null  negativ

oAlter
 positiv  null  negativ

oVerträglichkeit
 positiv  null  negativ

oNeurotizismus
 positiv  null negativ

oMachiavellismus positiv  null  negativ

oGewissenhaftigkeit positiv  null  negativ

oKreativität positiv  null  negativ
borg Offline

Besucher

Beiträge: 115

14.04.2008 18:33
Differentielle Psychologie I antworten
oExtraversion
X positiv  null  negativ

oDelinquenz
X positiv  null  negativ

oOffenheit
 positiv X null  negativ

oAlter
 positiv  null X negativ

oVerträglichkeit
 positiv  null X negativ

oNeurotizismus
X positiv  null negativ

oMachiavellismus X positiv  null  negativ

oGewissenhaftigkeit  positiv  null X negativ

oKreativität X positiv  null  negativ
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

14.04.2008 19:22
Differentielle Psychologie I antworten
DANKE!!!!!!!!!!!!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

14.04.2008 20:21
Differentielle Psychologie I antworten
in differentialpsychologischen Exp. steht vor allem die wechselwirkung von..... (a)und..... (b) im vordergrund. geben sie ein bsp. für (a)........... und eines für (b).........



3 merkmale gegeben und diese sind 5fach gestuft, wie viele komponenten ergeebn sich?

mit der "critical incident technique" wird...... erfasst?

nach martindale ist für kreativität.........im kortex von vorteil.das geht mit........... -kognitionen,........ aufmerksamkeit und ...... assoziationshierarchien einher.



kann mir bitte jemand mit diesen fragen helfen??

vielen, vielen dank!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

14.04.2008 21:04
Differentielle Psychologie I antworten

mit der "critical incident technique" wird..praktische Intelligenz.... erfasst?

nach martindale ist für kreativität.........im kortex von vorteil.das geht mit........... -kognitionen,..defokussierterer...... aufmerksamkeit und .flacheren..... assoziationshierarchien einher.

bei den ersten zwei Lücken weiß I leider auch net was hineingehört, weiss es sonst vielleicht jemand?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

14.04.2008 21:20
Differentielle Psychologie I antworten
5. Betrachtung d. “Big Five”Modells an Costa & McCrae im Vergleich zu Eysenck- Persönlichkeitsmodells:
d)Gemeinsamkeiten
e)Differenzen
f)Gründe für die Differenzen
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.04.2008 00:17
Differentielle Psychologie I antworten
Hochbegabung nach Terman?

ab 110, 120 oder 140?

Kann mir da jemand helfen? Bitte.

Danke im voraus.

GLG
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.04.2008 00:54
Differentielle Psychologie I antworten
Ich weiß es leider auch nicht genau aber auf den Folien ist eine Hochbegabtenstudie von Terman angeführt wo er Personen zwischen 3 und 19 Jahren untersuchte mit IQ>135 und da es sich um eine Hochbegabtenstudie handelt könnte es also 135 sein.

und im Buch auf S 45 ist Termans Einteilung etwa so:
..-70 ausgeprochen Schwachsinnig
70-80 Grenzfälle des Schwachsinns
80-90 schwache Intelligenz
90-110 durchschnittliche I.
110-120 hohe Intelligenz
120-140 sehr hohe Intelligenz
>140 genial oder fast ideal

also auch wenn man da schaut könnte 135 passen.

Weisst du vielleicht eine Antwort auf die Frage die vor deiner gepostete wurde mit den Big 5 und Eysenck Modell?

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.04.2008 01:59
Differentielle Psychologie I antworten
pro dekade steigt der IQ etwa um .... 3 IQ Punkte
in einem vierteljahrhundert würde das einer durchschnittlichen steigerung um .7,5
in einem halben jahrhundert würde das einer durchschnittlichen steigerung um 15
in einem dreiviertel jahrhundert würde das einer durchschnittlichen steigerung um 22,5
IQ punkte entsprechen.
könnte das so passen?

1. Korellation Intelligenz + Schulerfolg (genauer Wert)

a.)für Universitätsabschluss ______


6.Validität von Persönlichkeitsfragebögen

Wie wird sie gemessen?


Unter welcher Bedingung kann man bei der Intelligenz von einem Generalfaktor ausgehen?



3.NEO-PI, NEO-FFI

Was messen diese Tests? Wann / unter welchen Umständen würden sie welchen Test benutzen?



Kann mir bitte irgendwer bei den folgenden Fragen weiterhelfen bitte?
borg Offline

Besucher

Beiträge: 115

15.04.2008 08:36
Differentielle Psychologie I antworten
in differentialpsychologischen Exp. steht vor allem die wechselwirkung von abhängiger (a) und unabhängiger Variable (b) im vordergrund. geben sie ein bsp. für (a) Wiedererkennungsleistung und eines für (b) Geschlecht

3 merkmale gegeben und diese sind 5fach gestuft, wie viele komponenten ergeben sich?
Stufe hoch Dimensionen, also 5 hoch 3 = 125
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.04.2008 09:08
Differentielle Psychologie I antworten
also ich denk hochbegabte sind >110 nach terman oder?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.04.2008 11:14
Differentielle Psychologie I antworten
in differentialpsychologischen Exp. steht vor allem die wechselwirkung von reiz (a) und organismus(b) im vordergrund. geben sie ein bsp. für (a) lernmaterial und eines für (b) emotionalität

das stimmt eher oder
borg Offline

Besucher

Beiträge: 115

15.04.2008 12:17
Differentielle Psychologie I antworten
gute idee :o))
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.04.2008 12:42
Differentielle Psychologie I antworten
danke ;-))
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.04.2008 12:44
Differentielle Psychologie I antworten
ANGST ANGST ANGST...
Seiten 1 | ... 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen