Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 547 Antworten
und wurde 22.340 mal aufgerufen
 Biologische Psychologie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 37
Tom Offline

Besucher

Beiträge: 60

05.03.2006 12:53
Biologische Psychologie II antworten
tiefendyslexie: die assoziationsnetzwerke sind auf beidden seiten aktiv. rechthemisphärische sprachprozesse: auf der einen seite wird das zu lesende wort aktiviert und auf der anderen seite wird das wort unterdrückt und die dominante assoziation aktiviert. dh. wenn bauer steht wird bauer gehemmt und die assoziation kuh ist aktiviert, man liest statt bauer dann kuh. über das corpus callosum sind die semantischen netzwerke der hemisphären mit einander verbunden.

haptistisches erkennen: haptistisch bedeutet 'den tastsinn betreffend'. was genau damit gemeint ist weiss ich leider auch nicht.

lexikalische dysgraphie: die patientnen sehen schon was sie schreiben, sie haben nur keinen zugriff auf das visuelle lexikon in dem die lautmuster gespeichert sind. die patienten schreiben dann die wörter wie sie sich anhören. das bsp mit vieh stimmt glaub ich.

entwicklungsbedingete dyslexie: in den von dir genannten arealen passiert die phonologische verarbeitung akustischer reize. und genau diese regionen haben eine reduzierte cortikale aktivierung was eine reduzierte zeitliche auflösung von sprachreizen zur folge hat. es besteht hier ein defekt des magnozellulären systems.
testitems sind zb. zu entscheiden ob sich 2 dargebotene buchstaben reimen.
dyslektiker weisen auch kaum mehr eine asymmetrie des planum temporale auf (linkes fast nicht mehr grösser als rechts) und verkleinerte zellen im corpus geniculatum laterale der magnozellulären bahn auf.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.03.2006 13:41
Biologische Psychologie II antworten
danke, danke, danke!

so, ich denke, jetzt bin ich zum letzten mal lästig!

Was sind Repräsentationszeichen beim Behavioral-Inattention-Test?

Was sind vegetative autonome Reaktionen (exekutives monitoring)
so viel weiss ich, dass es automatische, nicht willentlich gesteuerte Reaktionen sind

Was die Manipultion der selektiven Aufmerksamkeit bei MTFCS heisst hab ich auch nicht ganz überissen. heisst das einfach, dass ich meine aufmerksamkeit auf etwas richten kann; oder ist das das mim cocktailparty-effekt, dass ich auf bestimmte reize ragiere, ob ich will oder nicht!?

Welche Gehirnregionen sind für Exekutive Funktionen Wesentlich?
ist das der Frontalcortex oder der Dorsolateralepräfrontalcortex - oder keins von beiden?

Haben die frontalen Augenfelder BA 9?

Was ist der Mittenecker Zeigeversuch bei der Perseveration?

und schliesslich und endlich, ob jemand das Durchschnittsalter von Leuten wissen, die an der PICK-Krankheit leiden!?

SilviaE Offline

Besucher

Beiträge: 266

05.03.2006 13:46
Biologische Psychologie II antworten
@ MexicanChrisi
wär toll falls dus mir auch schicken könntest, für ein eventuell zweites Antreten DANKE!
silvia.eberl@gmx.at

Tom Offline

Besucher

Beiträge: 60

05.03.2006 14:29
Biologische Psychologie II antworten
pick krankheit: die krankheit trit meist im alter von 40 - 60 Jahren auf

mitenecker zeigeversuch: hier sind auf einer platte kreise angebrahct. der patient ist dazu aufgefordert in möglichst zufälliger reihenfolge auf die kreise zu zeigen. die anzahl der wiederholungen ist ein maß für die individuelle perseverationstendenz.

manipulation der selektiven aufmerksamkeit: geschieht durch exikutive aufmerksamkeitsnetzwerke + mtfcs. es gibt aber noch weitere funktionen: handlungsplanung/überwachung, arbeitsgedächtnis ...
exikutive funktionen betreiben die verhaltenssteuerung. sie gehen über die bloße aufmerksamkeitsausrichtung hinaus. sie sind für die überwachung und planung einer hadlung zuständig.

exekutive funktionen (gehirnregionen): im vorderen bereich der gyrus cinguli liegt das exikutive aufmerksamkeitsnetzwerk. auch der dlpfc hat executive funktionen.

welcher test ist der behavioral-inattention-test

Conny Offline

Besucher

Beiträge: 87

05.03.2006 15:28
Biologische Psychologie II antworten
Danke für die Antwort!!
Ich hätte noch eine Frage!!
Wie würdet ihr diese Prüfungsfrage beantworten? Ich kann's zwar erklären, aber ich weiß nicht genau was er da will!!

Wie wird der sog. REA beim dichotischen Hören erklärt (Welche 2 Annahmen liegen dem Erklärungsmodell von Kimura zugrunde – jeweils nur einen Satz schreiben!!!)?

glg conny

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.03.2006 15:33
Biologische Psychologie II antworten
Der Behavioural Inattention Test (BIT) ist ein Test den man bei Neglect Patienten durchführt

Er besteht aus 6 konventionellen Tests:
Linien/Buchstaben/Sterne durchstreichen, von Vorlage abzeichnen (Formen/Muster), Linien halbieren und Repräsentations-Zeichen (!?)

und aus 9 Verhaltenssubtests:
z.B. Telefonnummern wählen, Münzen sortieren, Lageplan lesen, Uhrzeit einstellen, ....

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.03.2006 15:41
Biologische Psychologie II antworten
REA ist right ear advantage, was soviel heisst wie der Rechte-Ohr-Vorteil, d.h. dass die meisten Leuten (d.h. Rechtshänder) bei einer dichotischen darbietung am ehesten den Reiz am rechten Ohr hören, da die linke Hemisphäre spezialisiert auf Sprache ist.

und der Ansatz von Kimura beruht darauf, dass schon früher die Menschen Rechtshänder waren(d.h. linke Hemisphäre spezialisiert bei Motorik), und sich aus der Zeichensprache Laute und später die Sprache entwickelt hat, und damit immer die linke Hemisphäre spezialisiert war/ist.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.03.2006 17:34
Biologische Psychologie II antworten
Was sind vegetative autonome Reaktionen

Blutdruck, herzrate...

Conny Offline

Besucher

Beiträge: 87

05.03.2006 18:54
Biologische Psychologie II antworten
dankedank glg

Conny Offline

Besucher

Beiträge: 87

05.03.2006 21:57
Biologische Psychologie II antworten
Weiß jemand Regionen die besonders relevant sind für die personale Identität??
glg und danke für die Hilfe!!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.03.2006 14:09
Biologische Psychologie II antworten
Prüfungsfragen Bio2 2.termin 6.3.

*globale/lokale aufmerksamkeit
*copus callosum (wie viele fasern, teil benennen)
*ravel (wo störung? welche funktionen defekt)
*wie kann eine aphasie fälschlicherweise für ein angularissyndrom gehalten werden
*asymetrie planum temporale

Übung:
*parkinson - symptome
*nichtpathologische bewusstseinszustände

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.03.2006 14:29
Biologische Psychologie II antworten
Prüfungsfragen Bio2 2.termin 6.3.
Bio II - 6.3.06
1. Schädigung Rechte Hemisphäre (Lokal vs Global)?
2. corpus callosum ? voriges Posting
a.) Wieviele ?
b.) Gibt es Unterschiede ?
c.) Hinterer Teil (dorsal) des Corpus Callosum ?
3. Schlaganfall M. Ravel
a.) Wo ?
b.) Was konnte er dann nicht mehr ?
4. Basalganglien, Aufgaben bzgl. Bewegung ?
5. Planum Temporale (Hemisphären-Unterschiede) ?
6. Angularis-Syndrom ....? voriges Posting
7. Mittenecker Zeigeversuch (Perseveration) ?
a.) Ablauf ?
b.) Welche Variable wird gemessen ?
8. Östrogenleven - Leistung (Kimura,et al.)?
9. Übung: Parkinson Symptome + Begleiterscheinungen ?
10. Übung: Nichtpathologische Bewusstseinszustände ?

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.04.2006 21:44
Biologische Psychologie II antworten
Hallo an alle!

Ich hab eine Frage an euch und hoffe, dass sie mir jemand beantworten kann, da ich zu meiner Frage im Netz leider sher unterschiedliche Antworten finde:

Welches Brodmann-Areal bezeichnet den dorsolateralen Frontalcortex( Assoziationscortex; Exekutivfunktion)????


Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend,

gglg, Simone

Soleil Offline

Besucher

Beiträge: 25

07.04.2006 07:58
Biologische Psychologie II antworten
@ mexicanchrisi

Hast du zufällig noch die Mitschrift von Biologische II am Pc und könntest sie mir schicken? Wär ganz lieb! Falls nicht, wärs auch nicht so schlimm.

LG

simone8141 Offline

Besucher

Beiträge: 112

07.04.2006 17:43
Biologische Psychologie II antworten
Hallo an alle!

Ich hab eine Frage an euch und hoffe, dass sie mir jemand beantworten kann, da ich zu meiner Frage im Netz leider sher unterschiedliche Antworten finde:

Welches Brodmann-Areal bezeichnet den dorsolateralen Frontalcortex( Assoziationscortex; Exekutivfunktion)????


Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend,

gglg, Simone

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 37
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen