Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 547 Antworten
und wurde 22.228 mal aufgerufen
 Biologische Psychologie
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 37
Tom Offline

Besucher

Beiträge: 60

04.03.2006 10:57
Biologische Psychologie II antworten
auf der x-achse ist die händigkeit eingetragen: ob links oder rechts und wie stark ausgeprägt.
auf der y-achse ist die größe des repräsentationsareals im primar motorischen cortex eingezeichnet.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.03.2006 11:08
Biologische Psychologie II antworten
Ich hab noch eine frage zu den kortikalen Sprachzentren, da bin ich mir bei den Brodmann - Arealen nicht sicher.
stimmt das?:

primärer auditorischer Cortex: BA 41,42
Wernicke Areal: BA 22
sekundärer auditorischer Cortex: vorderes BA 22

danke
lg petzi

Tom Offline

Besucher

Beiträge: 60

04.03.2006 11:12
Biologische Psychologie II antworten
stimmt genau

hagal19 Offline

Besucher

Beiträge: 16

04.03.2006 11:30
Biologische Psychologie II antworten
genau, habs schon gefunden!

dankeschön

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.03.2006 13:35
Biologische Psychologie II antworten
Noch ein paar fragen, ich weiss ich bin lästig *sorry*

was ist der unterschied zwischen aphasie / dysphasie
(ich hab zwei versionen herausgefunden: 1. aphasie ist eine erworbene sprachstörung durch unfall o.ä. und dysphasie ist wenn in der entwicklung was schiefgegangen ist. 2. aphasie ist wenn nur ein teil betroffen ist und dysphasie, wenn etwas ganzes betroffen ist !?)

bei der globalen aphasie, warum ist da die ateria cerebri media auch betroffen - was hat die damit zu tun?

und bei den kortikalen sprachzentren:
was heisst "vocalization or speech arrest"
heisst das einfach, das dort die stimmhafte Aussprache und Sprache sitzt !?!

danke
lg petzi

Tom Offline

Besucher

Beiträge: 60

04.03.2006 13:59
Biologische Psychologie II antworten

Aphasie / Dysphasie:
Eine Aphasie ist eine zentrale Sprachstörung infolge neurologischer Erkrankungen (Schlaganfall, Schädelhirntrauma, Gehirnblutung nach Venenthrombose, Tumoren, entzündliche Erkrankungen) nach abgeschlossenem Spracherwerb.
Dysphasie ist eine Sprachentwicklungsstörung.

Globale Aphasie:
Weil die häufigste Ursache ein Infarkt der Aterie ceribri media ist. Sie ist die Hauptblutzufuhr für die betroffenen Regionen (Wernike A. und Broca A.)

Letzteres kann ich nicht genau beantworten, ich weiss nur dass es ein "ergänzentes Sprachzentrum ist.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.03.2006 15:10
Biologische Psychologie II antworten
ich danke recht herzlich!!
petzi

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.03.2006 16:26
Biologische Psychologie II antworten
Hallo, ich hätte auch noch 2 Fragen:

kann mir bitte jemand den aufbau/ablauf des Haxby-Experiments erklären?
und was passiert bei zuviel aktivierung des medio-thalamisch-fronto-corticalen System????

danke schon jetzt

Tom Offline

Besucher

Beiträge: 60

04.03.2006 17:51
Biologische Psychologie II antworten
bei haxby wurden verschiedene bilder dargeboten und mittels eeg die gehirnaktivität gemessen und hier speziell welche gehirnregionen aktiv werden.
es hat sich gezeigt, dass innerhalb gleicher kategorien gleiche aktivierungsmuster zu erkennen sind (hoch positive korrelation). zwischen den kategorien zeigten sich negative korrelationen. gerechnet wurde dies durch split - halfe reliabilität.

das mtfcs führt vom thalamus zum frontalcortex und wieder zurück zum thalamus. es hemmt infos die im corpus geniculatum laterale und mediale einlangen. es erfolgt hier eine willentliche und unwillentliche selektion von information.
das willentliche konzentrieren erfolgt zumeist über den frontalcortex
eine überaktivität könnte bedeuten, dass informationen zu stark gehemmt werden und es so nicht mehr möglich sich ausreichend auf etwas zu konzentrieren.

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.03.2006 18:38
Biologische Psychologie II antworten
danke für die rasche antwort!!!!!!!!!!!!

MexicanChrisi Offline

Besucher

Beiträge: 329

05.03.2006 09:54
Biologische Psychologie II antworten
Soorry - mh hab nicht mehr in das Forum geguckt. Braucht jmd, der nach Glam nach den Unterlagen gefragt hat, diese noch? Lg

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.03.2006 10:19
Biologische Psychologie II antworten
ich hab auch noch einige fragen:

bei tiefendyslexie steht eingerahmt ein absatz:
Interpretation: semantische Netzwerke - Corpus Callosum - rechtshemisphärische Sprachprozesse
-> was soll das heissen?

bei der reinen Agraphie /Dysgraphie : was ist haptisches Erkennen?

Lexikalische Dysgraphie:
Da hat er glaub ich mal ein Bsp. genann, wie ein solcher Patient schreiben würde:
ist das einfach, dass er dann total komische Rechtschreibfehler macht, weil er ja nicht "sieht" was er schreibt
z.b. statt "Vieh" schreibt er "Fieh"

und dann noch die entwicklungsbedingte Dyslexie
(diese Folien waren nämlich ganz am ende einer stunde, da hat er nix mehr dazu gesagt)
was gibts da wichtiges zu wissen?
stimmt es, dass die läsion in den BA 26,27,28,29,30,34 ist!?

danke schon jetzt
petzi

hagal19 Offline

Besucher

Beiträge: 16

05.03.2006 10:32
Biologische Psychologie II antworten
ich hab gefragt!!

dankeschön :-)

hagal19@gmx.at

Conny Offline

Besucher

Beiträge: 87

05.03.2006 11:12
Biologische Psychologie II antworten
Kann mir bitte wer den Mc Gurk Effekt erklären???
glg

Tom Offline

Besucher

Beiträge: 60

05.03.2006 12:04
Biologische Psychologie II antworten
der mc gurk ist eine illusion bei dem visuelle und akustische info kombiniert werden. wenn das auge etwas anderes wahrnimmt als das ohr wahrnimmt werden beide info kombiniert und es entsteht ein völlig anderer eindruck.

zb. in einem film spricht eine person die silbe 'ga' aus (das sieht man), aber man hört 'ba'. aus diesen 2 unterschidlichen infos bildet der kopf dann 'da'.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 37
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen