Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 1.417 mal aufgerufen
 Diplomarbeit und Diplomprüfung
Lisa Offline

Besucher

Beiträge: 90

25.05.2005 12:25
Erfahrungen antworten
Hier ist Platz für Erfahrungsaustausch!!!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.12.2005 18:52
Erfahrungen antworten
Ich wollt nur mal sagen das es sehr hilfreich wäre wenn einige, die gerade DA schreiben od. mit dem Studium schon fertig sind ihre Erfahrungen mit uns teilen. Mir scheint der ganze Ablauf gegen Ende des Studiums ein sehr gut gehütetes Geheimnis zu sein. Oder herrscht ein so großer Wettbewerb das man nichts weitergeben will?

Schönen Tag noch!

meni Offline

Besucher

Beiträge: 13

28.12.2005 19:11
Erfahrungen antworten
hi! ich für meinen teil kann nur sagen dass das seminar vom kleiner und lothaller über karriereplanung dabei sehr hilfreich ist!! fang zwar selbst erst in absehbarer zeit mit der DA an, aber man wird a bissi zuversichtlicher das ganze in den griff zu kriegen...

meni Offline

Besucher

Beiträge: 13

28.12.2005 19:26
Erfahrungen antworten
ergänzung: die homepage wäre:
http://psyserver.kfunigraz.ac.at/famwork/karriereplanung/welcome.htm

sehr zu emfehlen - wirklich - da könnt ihr anschaun was wir alles gemacht haben!

spacewusl Offline

Besucher

Beiträge: 25

03.01.2006 23:41
Erfahrungen antworten
Hallo!
Bin mit meiner Diplomarbeit praktisch fertig, warte jetzt auf die zweite Korrektur. Welche konkreten Fragen habt ihr? Über welche Erfahrungen möchtet ihr etwas wissen?
Nur ein Tipp auf die schnelle: Gebt rechtzeitig eure Prüfungen im Prüfungsreferat ab, damit kontrolliert werden kann, ob ihr wohl alle Voraussetzungen erfüllt habt. Ich habe sehr große Schwiergkeiten bekommen, da 2 Prüfungen nicht gepasst haben. Nun muss ich dieses Semester auf die schnelle zwei Prüfungen nachmachen, obwohl ich dachte, dass ich schon fertig bin. Da ich im alten Studienplan bin, steht bei mir viel auf dem Spiel, da ich bis 28.Feb mit meinem Studium fertig sein muss. Wenn ich nun eine Prüfung nicht schaffen sollte, komme ich automatisch in den neuen Studienplan und muss mindestens ein Semester dranhängen und wieder Prüfungen nachmachen. Ich habe aber auch schon von anderen im neuen Studienplan mitbekommen, dass es beim Einreichen Schwierigkeiten gegeben hat.

lg spacewusl

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

04.01.2006 18:07
Erfahrungen antworten
Ab wann sollte man sich um einen Betreuer kümmern? Wie geht man das am besten an? einfach in die Sprechstunde gehen?
ist es ratsam während der Diplomarbeit auch noch seminare zu besuchen, oder sollte man schon vorher die 70 bzw. 67 Std (ohne Fk) sammeln? muss man die prüfungen einreichen bevor man einen betreuer gefunden hat?

danke für jede information

lg

spacewusl Offline

Besucher

Beiträge: 25

08.01.2006 02:06
Erfahrungen antworten
Ich habe mir gleich nachdem ich die Voraussetzungsprüfungen hatte einen Betreuer gesucht. Alle Prüfungen braucht man hier noch nicht einreichen. Man hat neben der Diplomarbeit Zeit Seminare zu machen.
Wie kommt man zu einem Betreuer?
Ich habe mir zuvor überlegt, welches Gebiet interessiert mich. Mir ist zusätzlich ein Thema eingefallen, habe ein paar Zeilen zusammengeschrieben und bin dann damit in die Sprechstunde gegangen. Man braucht aber nicht unbedingt ein Konzept. In die Sprechstunde zu gehen müsste eigentlich ausreichen. Man braucht vor der Diplomarbeit selbst keine Angst habe. Es ist wirklich nicht zu schwer.
Aufgefallen ist mir, dass wenn Studierende sich sehr für ein Thema interessieren und sich sehr viele interessante Fragen stellen, kann schnell eine etwas schwerer auszuwertende Diplomarbeit herauskommen. Also, bald einmal überlegen, welche Fragestellungen und Hypothesen habe ich und WIE werte ich das aus und ist das machbar für mich. Ich habe versucht möglichst einfache Hypothesen zu bilden, Prof. formulierte zwar um, aber eigentlich hatte ich eine recht einfache Auswertung.

lg spacewusl

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

08.01.2006 12:54
Erfahrungen antworten
Super, danke spacewusel!ich glaub, du hast einigen leuten sehr weiter geholfen.danke

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

12.01.2006 10:24
Erfahrungen antworten
Hallo,

wie schwierig ist es ein Diplomarbeitsthema zu bekommen?
Ich bin auf kein Themengebiet fixiert weil man oft aus anfangs uninteressanten Themen etwas machen kann.
Gibt es Profs bei denen man nicht auf die Warteliste kommt?

Danke für eure Antwort,

Luise

isawi Offline

Besucher

Beiträge: 64

13.01.2006 09:41
Erfahrungen antworten
Das würd mich auch interessieren: Wie lange muss ich warten, damit ich mit der Diplomarbeit anfangen kann?

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.01.2006 12:30
Erfahrungen antworten
Liebe Experten!

Ich bin im neuen Studienplan und möchte im März bzw April mein Studium beenden. Könnte mir bitte jemand sagen, wie es nun für mich aussieht bezüglich komisioneller Prüfung. Was muss ich bei der Prüfung ablegen? Die Diplomarbeit wird besprochen und was noch? Brauch ich eine/n ZweitprüferIn?

LG Tritsch

spacewusl Offline

Besucher

Beiträge: 25

15.01.2006 19:53
Erfahrungen antworten
Ich würde auf alle Fälle persönlich in der Sprechstunde nach einen Diplomarbeitsplatz nachfragen. Bei Prof. Roth habe ich noch von keiner Warteliste gehört. Wie es bei den anderen aussieht, weiß ich nicht. Wenn man aber rechtzeitig nachfragt, sollte es eigentlich kein Problem sein.
Was das Thema betrifft. Man braucht sicher nicht unbedingt eines, aber die Wahrscheinlichkeit steigt, dass man dann ein Thema aufgedrückt bekommt, das einen gar nicht wirklich interessiert. Ich bin ganz zufällig in einen Gespräch mit einer Studienkollegin draufgekommen. Wir haben uns über ein Seminar unterhalten, genauer gesagt, über ein Referat und schwups war das Thema geboren und für meine Studienkollegin ist dann auch gleich ein Thema zustande gekommen.
Man braucht nicht gleich die Fragestellungen, sondern eher ein Thema, das einen interessiert. Das ist aber sicher keine Voraussetzung für einen Platz, sondern eher eine Erleichterung für einen selbst.
lg spacewusl

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

22.02.2007 16:23
Erfahrungen antworten
Ich bin beim Kallus und er hat unheimlich viele DiplomandInnen. Es machen jetzt auch ein paar fertig. d.h. Es werden wieder ein paar Plätze frei.

Bei ihm muss man eine Bewerbung schreiben, aber erst wenn man die Voraussetzungen erfüllt. Sprechstundentermine sind schwer zu bekommen, deshalb rechtzeitig bei der Wildpacher anmelden.

Im AOU-Bereich gibt's verschiedene Themengruppen zu denen man sich melden kann:

Erholung-Belastung
Ältere ArbeitnehmerInnen
Luftfahrtpsychologie
Gesundheitsförderung (mit Uhlig)
Mobbing bzw. Konflikte am Arbeitsplatz (mit Kolodey)

Man kann aber auch mit eigenen Ideen kommen und schauen, ob er aufspringt. Wenn's ungefähr in den Arbeitsbereich passt, dann könnte man Glück haben.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

22.03.2007 20:04
Erfahrungen antworten
Hallo!

Bitte kann mir ein/e kompetende Kollege/in weiterhelfen.

Ich würde gerne eine externe Betreuung bei der Verfassung meiner Diplomarbeit in Anspruch nehmen.

Muss bei der jeweiligen Institution ein/e Psychologe/in mich betreuen ?
Oder reicht es, wenn an der jeweiligen Institution ein/e Psychologe/in arbeitet ich aber von z.B. einer Medizinerin betreut werde?

Danke im Voraus, für die eventuelle Beantwortung !

mgf
Martina


Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.04.2007 21:04
Erfahrungen antworten
Hallo! Würde auch gerne einen externen Betreuer von der Universität Linz nehmen. Deshalb meine Frage: Was muss ich machen um das genehmigt zu bekommen und kann man unter diesen Umständen evtl. schon parallel zu FMIII anfangen. Da ich erst im Oktober Hoffnung auf einen Platz in FMIII habe, ist das blöd. Mein eventueller Betreuer braucht nämlich erste Ergebnisse bereits im März.

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir diese Fragen jemand beantworten könnte.

lg Silvana
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen