Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 87 Antworten
und wurde 6.483 mal aufgerufen
 Archiv AOU
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
emily Offline

Besucher

Beiträge: 12

02.05.2006 13:51
KALLUS - AOU I antworten
weiss jemand welche gessetzlichen bestimmungen man bei arbeitspsychologischen tätigkeiten berücksichtigen muss...

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.05.2006 21:37
KALLUS - AOU I antworten
wahrscheinlich sind die APA-richtlinien, die ethischen standards gmeint: 5 prinzipien:
1. beneficence and nonmaleficence
2. fidelity and responsibility
3. integrity
4. justice
5. respect for people's rights and dignity

lg, nina

mg Offline

Besucher

Beiträge: 21

03.05.2006 09:54
KALLUS - AOU I antworten
hi!

kann mir jemand bei diesen fragen weiterhelfen:

welche kriterien lassen sich nach barker heranziehen, um ein behavior setting zu identifizieren?
- die anzahl identischer verhaltensobjekte
- die anzahl der teilnehmerinnnen insgesamt
- die funktionsdauer der settings
- die gemeinsam/überlappenden handlungen zweier synomorphe
- die zugangsbeschränktheit von synomorphen
- wirtschaftliche abhängigkeit zw. synomorphen
- die anzahl gemeinsamer teilnehmer an synomorphen
- gemeinsame funktionspers. in synomorphen
- die anzahl von funktionspers. insgesamt
- gemeinsame öffnungszeiten
- die räuml. überlappung von synomorphen
- die zeitl. überlappung von synomorphen
- gleiche rechte für alle teilnehmerinnen
- die anzahl ähnlicher settings i. d. gesellschaft
- gemeinsame wirtschaftl. basis von synomorphen

operative abbildsysteme nach hacker (ja/nein ankreuzen) :
- sind ergebnisse von tätigkeitsanalysen
- sind mentale repräsentationen --> ja
- gestatten vorherzusagen, wie sich systeme bei einwirkungen verhalten werden --> ja
- sind nur durch simulationssysteme angemessen erwerbbar
- werden bei arbeitstätigkeiten aufgebaut --> ja
- sind überindividuelle, stabile charakteristika eines arbeitssystems
- umfassen ausgangszustand, transformationen und sollzustand --> ja
- sind teile der dokumentation von arbeitssystemen
--> stimmt das so???

bin schon am verzweifeln bei der ganzen auswendiglernerei!!
wär echt nett, wenn mir jemand weiterhelfen würde!

marion

emily Offline

Besucher

Beiträge: 12

03.05.2006 16:58
KALLUS - AOU I antworten
also würd das wie folgt beantworten, weiss aber nicht ob das stimmt!

welche kriterien lassen sich nach barker heranziehen, um ein behavior setting zu identifizieren?
- die anzahl identischer verhaltensobjekte JA
- die anzahl der teilnehmerinnnen insgesamt NEIN
- die funktionsdauer der settings ???
- die gemeinsam/überlappenden handlungen zweier synomorphe JA
- die zugangsbeschränktheit von synomorphen ???
- wirtschaftliche abhängigkeit zw. synomorphen ???
- die anzahl gemeinsamer teilnehmer an synomorphen JA
- gemeinsame funktionspers. in synomorphen JA
- die anzahl von funktionspers. insgesamt NEIN
- gemeinsame öffnungszeiten JA
- die räuml. überlappung von synomorphen JA
- die zeitl. überlappung von synomorphen JA
- gleiche rechte für alle teilnehmerinnen NEIN
- die anzahl ähnlicher settings i. d. gesellschaft NEIN
- gemeinsame wirtschaftl. basis von synomorphen JA

operative abbildsysteme nach hacker (ja/nein ankreuzen) :
- sind ergebnisse von tätigkeitsanalysen JA
- sind mentale repräsentationen --> ja
- gestatten vorherzusagen, wie sich systeme bei einwirkungen verhalten werden --> ja
- sind nur durch simulationssysteme angemessen erwerbbar NEIN
- werden bei arbeitstätigkeiten aufgebaut --> ja
- sind überindividuelle, stabile charakteristika eines arbeitssystems NEIN
- umfassen ausgangszustand, transformationen und sollzustand --> ja
- sind teile der dokumentation von arbeitssystemen JA
--> stimmt das so???




Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.05.2006 17:25
KALLUS - AOU I antworten
Dises Behavior setting MC ist echt nicht leicht, denke OAS stimmt so, sind sie sicher Produkt v Tätigkeitsanalysen, kann das jm bestätigen?Frage: Kann jemand die Folie Fehler in sequentiellen und parallelen Prozessen erklären?was kommt zu systematischen unsystematischen Fehlern?was genau ist Reaktion-Reaktions Inkompatibilität? LG

mg Offline

Besucher

Beiträge: 21

03.05.2006 18:29
KALLUS - AOU I antworten
reaktions-reaktions-inkompatibilität: 2 reaktionen passen nicht zusammen. bsp.: 2 hebel in einem system: wenn du den ersten hebel nach links drehst wird etw. langsamer, wenn du den 2.hebel nach links drehst, mehr power.

@emiliy: bei hacker hätte ich ergebnisse von tätigkeitsanalysen nicht angekreuzt - bin mir aber nicht sicher, ob das so stimmt. den rest hätte ich auch so beantwortet.
am besten nur die ankreuzen, wo du dir ganz sicher bist!

viel glück für morgen allen zusammen!

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

08.05.2006 09:49
KALLUS - AOU I antworten
wo finde ich die prüfungsergebnisse zu AOU 1 ? vielen vielen dank

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

07.06.2006 16:20
KALLUS - AOU I antworten
hey!
prüfungsergebnisse gibts nur am schwarzen brett auf da uni (also nicht im internet)
lG

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

07.06.2006 16:21
KALLUS - AOU I antworten
ähm, und die sind noch nicht da!

Glam Offline

Besucher

Beiträge: 76

22.09.2006 12:52
KALLUS - AOU I antworten
Kann mir jemand das Passwort bitte senden?

Danke!

tigermaus Offline

Besucher

Beiträge: 688

09.11.2006 15:37
KALLUS - AOU I antworten
Kennt irgendjemand ein büch(er) die ziemlich alles abgedecken?

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.11.2006 17:39
KALLUS - AOU I antworten
Hallo!!!

Kann mir bitte jemand das Passwort an simone@lukas.cd schicken? Wär echt super!

GlG, Simone

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen