Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 412 Antworten
und wurde 19.578 mal aufgerufen
 Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie
Seiten 1 | ... 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | ... 28
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.06.2008 18:25
Differentielle Psychologie II antworten
ja :-), das steht auch auf seite 81 nochmal genau beschrieben
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.06.2008 19:19
Differentielle Psychologie II antworten
Hallo!

Hab gerade einen Fragenkatalog zusammen gestellt und leider habe ich diese Fragen nciht beantworten können:

1.) M.W. Eysenck...... Hypothese. Darum geht es um den.......... Stil der...... Personen.

2.) Ethische Grundhaltung bei DOG?
(vielleicht unerlässliche Voraussetzung unseres sozialen Lebens?)

3.) Heritabilitäten für die BIG5 Merkmale?
(sind das die Werte auf Seite 51?)

4.) Persönlichkeitsmerkmale kommen stärker zum Ausdruck in starken/schwachen Situationen? Je ein Bsp. für eine starke/schwaceh Situation!

5.) Laut Stanovich und Cunningham korreliert Wissen hoch mit......., mäßig mit........... und gering mit.....!
(Lesen, Intelligenz, Fernsehen oder Lesen, Leseverständnis, Schulschlußnote?)

6.) Interesse beeinflusst am stärksten.........?
(fachspezifisches Wissen?)

7.) Umweltvarianz wird eingeteilt in...... und........! Das erste Merkmal steht für......., das zweite Merkmal für.......!
(hab im Forum gelesen, dass das erste geteilt und das zweite nicht geteilte Umwelteinflüsse sind und Bsp is beim ersten IQ und beim zweiten BIG5 - bin mir da aber total unsicher, ob das so stimmt....!!)

8.) Welche Faktoren beeinflussen die Validität?

9.) Welche Faktoren beeinflussen die Moderatorvariable?

10.) Irgednwo im Forum steht etwas zu Diener&Diener (Lebenszufriedenheit USA und Bangladesch) und da soll die Maslows Bedürfnishierarchie als Grundlage dienen oder so ähnlich -weiss jemand wie das genau
geht/gehört?

11.) Freud und Persönlichkeitseigenschaften:
(stimmt das so?):

Phallisch: Machogehabe, Exhibitionismus, Eifersucht
Anal: liebt Eigentum, Mistrauen
Oral: hasst es, etwas herzugeben

12.) EZ ähneln in einem Merkmal zu 0,6 ; ZZ zu 0,5. Mit wieviel % Erblichkeit ist zu rechnen?
(bin mir da bei der Berechnung nicht ganz sicher!)

13.) personen mit hoher privater selbstaufmerkamkeit erziehlen GLEICH VALIDE ergebnisse, also personen mit niedriger öffentli. selbstaufmerksamkeit.

personen mit hoher öffentl selbstaufmerksamkeit erzielen WENIGER VALIDE ergebnisse, also personen mit niedriger privater selbstaufmerksamkeit.

bin mir absolut nicht sicher, ob das so passt, da es im Skript anders steht?!


Ich hoffe sehr, dass mir jemand weiter helfen kann! Natürlich beantworte ich auch gerne Fragen!!

Vielen Danke für die Hilfe und fürs Zeit nehmen!
LG
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.06.2008 19:57
Differentielle Psychologie II antworten
habens aber schon unten gesehen... bitte ned so aufdringlich mit deinen 50fragen...relativ unverschämt
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.06.2008 20:06
Differentielle Psychologie II antworten
danke, dass du...... es als unverschämt bezeichnest, wenn ich um hilfe bitte - zur info, damit du nicht denkst, dass ich die anderen für mich die fragen ausarbeiten lasse, ich hab einen katalog mit fast 100 fragen zusammen gestellt und wenn ich davon die paar nicht weiss, dann ist das nicht so schlecht, ich arbeite also brav und so lange ist es nicht mehr bis zur prüfung!

aber vielleicht bist du ja so nett und beantwortest die eine oder andere frage, würde mir echt helfen!

Vielen Dank, LG
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 08:47
Differentielle Psychologie II antworten
ja is schon klar, aber ich mein wenn du hier 2x 30 fragen reinpostest zum beantworten dfann wird sich 1) schwer jemand fnden der jetzt noch die zeit dazu hat das zu tun und 2) sind das fragen die man 1 tag vor der prüfung doch schon wissen sollte *g* vor allem bei einem 100 fragen prüfungsfragenkatalog.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 11:23
Differentielle Psychologie II antworten
Hör nicht auf den Möchtegern.
Unverschämt? wahrscheinlich das längste wort in seinem Sprachrepertoire aber gut.

ich hab auch einige frage beantwortet. Mal sehn ob da ein paar dabei sin die dir helfen. hast du deine sachen am pc gmacht?

lg
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 11:29
Differentielle Psychologie II antworten
erst mal zu der äußerst netten Person über mir: die sollten langsam echt mal überlegen, anstatt eines Wissenstest einen Test zur sozialen Kompetenz-Fähigkeit als Auswahlkriterium für das Psychologiestudium zu verwenden, dann wären wir solche wie dich endlich los!

1.) selective bias Hypothese.Darum geht es um den hypervigilanter Aufmerksamkeits-Stil der hochängstlichen Personen.

2.) evtl protestantische Ethik?

3.)die Werte auf Seite 51

4.) weiß leider nich

5.) Laut Stanovich und Cunningham korreliert Wissen hoch mit Lesen, mäßig mit Intelligenz und gering mit Fernsehen

6.) Interesse beeinflusst am stärksten Leistung

7.)hab im Forum gelesen, dass das erste geteilt und das zweite nicht geteilte Umwelteinflüsse sind und Bsp is beim ersten IQ und beim zweiten BIG5 - bin mir da aber total unsicher, ob das so stimmt....!! ja

11.) ja
Phallisch: Machogehabe, Exhibitionismus, Eifersucht
Anal: liebt Eigentum, Mistrauen
Oral: hasst es, etwas herzugeben

12.) EZ ähneln in einem Merkmal zu 0,6 ; ZZ zu 0,5. Mit wieviel % Erblichkeit ist zu rechnen?
h= 2(0,6-0,5)

die restlichen kommen nachher no!!!
lg
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 11:46
Differentielle Psychologie II antworten
8.) Welche Faktoren beeinflussen die Validität?

Ich glaub das sind die Moderatorvariablen. Die Frage war meistens zum ankreuzen also: self monitoring (Selbstbeobachtung) und self consciousness (öffentliche und private Selbstaufmerksamkeit)

13.) personen mit hoher privater selbstaufmerkamkeit erziehlen HÖHER VALIDE ergebnisse, als personen mit niedriger privater selbstaufmerksamkeit.
Personen mit hoher ÖFFENTLICHER Selbstaufmerksamkeit liefern weniger valide... Steht auf S.120 unten bzw 121 oben
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 13:23
Differentielle Psychologie II antworten
Hallo!

Vielen Dank, für das Beantworten der Fragen - hast mir sehr weiter geholfen!

Falls du Fragen hast, bitte einfach posten, vielleicht kann ich dir ja auch weiter helfen!!

LG

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 13:55
Differentielle Psychologie II antworten
1) Wie würde Brody die Existenz des Unterbewussten prüfen. (Ich weiß es steht auf S.17 aber ich werd nicht wirklich schlau drauß)

2) Ab wann sind Korrelationen nicht mehr eigenständig?

3) Bei welcher räumlicher Fähigkeit ist der GU am größten? (is klar, mentale Rotation r=0,9)
Gibt es einen Unterschied nur in westlichen Industriegesellschaften? (Begründung?) nein oder weil da war ja was mit den cree indianer oder? dort sin ja die frauen besser oder so??!

4) Verbesserung der Verhaltensvorsorge? 3 Maßnahmen

Ich bedank mich schon mal

glg
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 14:13
Differentielle Psychologie II antworten
) Wie würde Brody die Existenz des Unterbewussten prüfen. (Ich weiß es steht auf S.17 aber ich werd nicht wirklich schlau drauß)

Ein externer Reiz oder interner Zustand der nicht bewusst wahrgenommen wird, aber bewusst wahrgenommen werden könnte, welcher Einfluss auf das Verhalten hat, dieser aber anders ist, als wenn der externe Reiz oder interne Zustand wahrgenommen werden würde.

sprich man handelt einfach anders, als wenn einem ein bestimmter Umstand bewusst wäre.

2) Ab wann sind Korrelationen nicht mehr eigenständig?
ab 0,7; da die konstrukte dann dasselbe messen

3) Bei welcher räumlicher Fähigkeit ist der GU am größten? (is klar, mentale Rotation r=0,9)
Gibt es einen Unterschied nur in westlichen Industriegesellschaften? (Begründung?) nein oder weil da war ja was mit den cree indianer oder? dort sin ja die frauen besser oder so??!

nur in westl. industriegesellschaften.Aufgrund von Sesshaftigkeit, Vorratswirtschaft und sozialer Kontrolle gibt es den U. bei Cree Indianer F>M und bei Eskimos F=M, weil sie nomadisierte Jäger, Fischer, Sammler sind und keine sozialen Kontrollen haben

4) Verbesserung der Verhaltensvorsorge? 3 Maßnahmen

1.)Aggregation der Daten
2.)Multiple act statt single act kriterien vorhersagen
3.)vorhersage von situationen von persönlichkeitspsychologischer relevanz


falls was nicht stimmen sollte, bitte ausbessern - danke
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 15:07
Differentielle Psychologie II antworten
hallöchen ich bin mir nicht ganz sicher mit den GU in westlichen kulturen...

weiss jem mit welchem untersuchungsdesign man die korrelation von inteligenz u leistung untersuchen kann?? metaanalyse oder kreuz sequenz panel design??
danke im voraus
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 15:13
Differentielle Psychologie II antworten
kreuz sequenz panel design
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 16:19
Differentielle Psychologie II antworten
muchos grazias!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2008 16:34
Differentielle Psychologie II antworten
de nada
Seiten 1 | ... 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | ... 28
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen