Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 412 Antworten
und wurde 19.914 mal aufgerufen
 Differentielle Psychologie und Persönlichkeitspsychologie
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 28
jh Offline

Besucher

Beiträge: 250

06.12.2007 14:53
Differentielle Psychologie II antworten
Danke für die rasche antwort!!

so zu denn gestellten fragen :

-Wie entstehen Geschlechtsunterschiede? Welche Verstärkung
ist dafür verantwortlich?

(Bekräftigungstheorie) Knaben und Mädchen würden für gleiches Verhalten in Abhängigkeit von ihrem Geschlecht unterschiedlich bekräftigt, indem geschlechtstypisches Verhalten belohnt und geschlechtsuntypisches Verhalten ignoriert oder bestraft werde. Verstärkung: Belohnung-positive Verstärkung, Bestrafung-negative Verstärkung.
....kann nur nachreden weiß net os stimmt

-Der Situationismus besagt,dass die Konsistenz des Verhaltens
weniger auf ..... sondern viel mehr auf .... zurückzuführen ist.
Dieses Phänomen nennt man ......
persönlichkeitsmerkmalen,situationen, actor-observer-bias

-Delay of Gratifikation nimmt nach der sozialen Lerntheorie von
Rotter mit ..... und .....zu.
mit Verkürzung des Belohnungsintervalls und der Erhöhung des Wertes der Alternative/der Wahrscheinlichkeit dessen Erhalts zu.

-Nach einer Studie von Stanovich und Cunningham korreliert
Wissen am höchsten mit ....; mäßig hoch mit ...... und niedrig
mit ......
lesen,intelligenz,fernsehen

- Wie stark kann die Umwelt den vorhergesagten IQ beeinflussen?
und wie weit kann der IQ bei einem Test abweichen?
21 und 9

-Was ist das IQ-QTL-Projekt
s69 und 70 (bei mir weicht ein wenig von neueren ausgaben ab) da steht einiges dazu eiß nicht was mit der frage genau gemeint ist.

-Laut einer Untersuchung von Schneider und Bjorklund sind für
Leistung folgende Variablen von Bedeutung:

vorwissen und intelligenz

-Welche der Sensation-Seeking Skalen ist mit neurochemischen
Befunden korreliert?
tas?

-Interresse beeinflusst am stärksten Intelligenz/allgemeines
Wissen/fachspezifisches Wissen/Leistung (richtiges unterstr.)
fachspez. wissen

-Eine Frage zu Diener und Diener. Welche Motivationsstrategie/
theorie da wirkt?
angeblich hat er gesagt in der vo (war da aber leider net und kann nur nachreden) die bedürfnishierachie von abraham maslow

-Abwehrmechanismus mit dem sich die Psychoanalyse vor Falsifikation
schützt
verdrängung

so die anderen weiß ich leider nicht bzw. bin mir net sicher....

hoffe es hilft trotzdem

glg jasi
jh Offline

Besucher

Beiträge: 250

06.12.2007 14:53
Differentielle Psychologie II antworten
aha war zu langsam ;-)
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.12.2007 15:12
Differentielle Psychologie II antworten
-Was ist das IQ-QTL-Projekt
s69 und 70 (bei mir weicht ein wenig von neueren ausgaben ab) da steht einiges dazu eiß nicht was mit der frage genau gemeint ist.
Ich hätte da gesagt:
Die QTL sind Allele, mit denen man versucht Normalvarianten der Persöhnlichkeit vorherzusagen, also bestimmte Allelmuster die mit einem bestimmten Merkmal zusammenhängen!

aeva Offline

Besucher

Beiträge: 8

06.12.2007 15:39
Differentielle Psychologie II antworten
Noch 2 anmerkungen zu den fragen:

Interesse und Leistung korrelieren zu 0.3 miteinander. Mit welchem Untersuchungsdesign kann man diese Zusammenhänge untersuchen? KREUZ-SEQUENZ-PANEL-DESIGN
Auf seite 76, wo dieser zusammenhang erwähnt ist, wurde eine metaanalyse durchgeführt


Abwehrmechanismus mit dem sich die Psychoanalyse vor Falsifikation schützt: VERDRÄNGUNG
Skript „…scheint die Theorie gegen Falsifikation zu sichern, indem sie sie tautologisch macht.“
aeva Offline

Besucher

Beiträge: 8

06.12.2007 16:33
Differentielle Psychologie II antworten
Genom Umwelt Interaktion graphisch:
auf seite 65 im skript, da ist aber keine x und y achse, sondern die individuelle entwicklung und ihr zusammenhang mit genetischer u neuronaler aktivität, verhalten u umwelt aufgezeichnet (mit vielen pfeilen)

was meint ihr?
tanja2908 Offline

Besucher

Beiträge: 23

06.12.2007 16:35
Differentielle Psychologie II antworten
blöde Frage aber warum kommt da fernsehen?:

-Nach einer Studie von Stanovich und Cunningham korreliert
Wissen am höchsten mit ....; mäßig hoch mit ...... und niedrig
mit ......
lesen,intelligenz,fernsehen -

fernsehen korreltiert ja NEGATIV mit Wissen, oder ???

oder ist es im grunde egal was ich da jetzt im endeffekt hinschreib? obs jetzt + od. - niedrig korreliert?
lg
tanja2908 Offline

Besucher

Beiträge: 23

06.12.2007 16:41
Differentielle Psychologie II antworten
QUOTE
Abwehrmechanismus mit dem sich die Psychoanalyse vor Falsifikation schützt: VERDRÄNGUNG
Skript „…scheint die Theorie gegen Falsifikation zu sichern, indem sie sie tautologisch macht.“
/QUOTE

ja ich dachte eigentlich auch, dass das gemeint ist...vl. könnte man ja beides hinschreiben....verdrängung ist halt, find ich so eine antwort
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.12.2007 16:44
Differentielle Psychologie II antworten
Genom umwelt Ineraktion, ist das mit dem antisozialem Verhalten der Mutter und der Umwelt in der Adoptivfamilie! da sind 4 Balken gezeichnet! und wenn beides also Genom und Umwelt ein Plus haben, dann ist es am größten!
das ist nicht dass mit neuraler Aktivität.......
mat Offline

Besucher

Beiträge: 238

06.12.2007 16:59
Differentielle Psychologie II antworten
Seid ihr euch sicher, dass die Grafik zur Genom-Interaktion das mit den Balken und +/- bei Umwelteinfluss und Gen-Einfluss ist???
Ich hätte eigentlich ziemlich sicher gedacht, dass es die Grafik mit den 4 Ebenen (Genaktivität, neurale Akt., Verhalten, Umwelt) sein müsste die er will.
Was meint ihr dazu? Warum gerade die Grafik mit den Balken?
mat Offline

Besucher

Beiträge: 238

06.12.2007 17:01
Differentielle Psychologie II antworten
Das mit dem Phänomen der Psychoanalyse usw. ist auf jeden Fall VERDRÄNGUNG.
Dass die Psychoanalyse gegen Falsifikation abgesichert ist da sie tautologisch macht, heißt einfach nur, dass egal was passiert die Aussagen der Psychoanalyse immer zutreffen. Eine Tautologie ist eine Aussage die immer wahr ist.
Aber das Phänomen wodurch die Aussagen der Psychoanalyse tautologisch werden ist die Verdrängung!!!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.12.2007 17:21
Differentielle Psychologie II antworten
ad Genom-Umwelt-Interaktion

Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass die Graphik von Cadoret gemeint sein muss, da es eine Interaktion von Genom und Umwelt ist (d.h. sie potenzieren sich gegenseitig)

die Graphik von Asendorpf ist eine Erklärung zu der Genom-Umwelt-Wechselwirkung und beschreibt daher was anderes.

glg chrisi
tanja2908 Offline

Besucher

Beiträge: 23

06.12.2007 17:29
Differentielle Psychologie II antworten
[QUOTE]\
Aber das Phänomen wodurch die Aussagen der Psychoanalyse tautologisch werden ist die Verdrängung!!![/QUOTE]\

aso gut zu wissen
aeva Offline

Besucher

Beiträge: 8

06.12.2007 18:23
Differentielle Psychologie II antworten
diese frage von diener&diener mit der lebenszufriedenheit in bangladesh und den usa - wieso wird die durch maslow's bedürfnishierarchie erklärt??? geht es da nicht um individualismus und kollektivismus in den verschiedenen kulturen?

nach maslow wäre dann selbstwert in der obersten stufe der pyramide, zufriedenheit mit einkommen in der vierten. in bangladesh geht es also um soziale anerkennung und in den usa um selbstverwirklichung. stimmt das???
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.12.2007 19:17
Differentielle Psychologie II antworten
Hab da noch eine Frage
1.) Welche der Sensation-Seeking Skalen ist mit neurochemischen Befunden konfundiert
Viele meinen TAS, ich glaube Dis (wegen augmenting reducing) was meint ihr dazu?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

06.12.2007 19:51
Differentielle Psychologie II antworten
ich glaube auch mit DIS!!!

Weiß sonst evt noch jemand die Antwort auf diese Frage:

Wie wird genetische Umweltvarianz unterschieden? Bei welchem Merkmal kommt es zu einer Überschätzung, bei welchem zu einer Unterschätzung?

könnte es sein, dass diese Frage evt falsch gestellt ist? Wenn das "genetisch" weg wäre, würde die Frage Sinn machen und man könnte geteilte und nicht geteilte Umwelteinflüsse einsetzen und die Überschätzung und Unterschätzung angeben!!

bitte um Hilfe
Seiten 1 | ... 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | ... 28
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen