Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 41 Antworten
und wurde 2.297 mal aufgerufen
 Biologische Psychologie
Seiten 1 | 2 | 3
BYF Offline

Besucher

Beiträge: 101

26.09.2005 18:44
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
hab mir gedacht, ich mach einen thread auf, in dem wir gegenseitig versuchen offene fragen zu klären.


ich hätte da schon mal ein paar fragen :

1. kann mir wer bitte das experiment zur furchtkonditionierung (das mit den gesichtern) erklären?

2. face matching: was ist dabei die aufgabe der versuchspersonen (welche instruktion)?

3. assoziatives priming: wann sind RZen kürzer, wann länger?

4. welche strukturen gehören nun definitiv zum expliziten gedächtnis (die folien verwirren mich)?

danke, schon mal!

karlo Offline

Besucher

Beiträge: 28

28.09.2005 19:49
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
zu frage 1: es gibt vier experimentalgruppen. 1:ein "angry face" (cs) wird mit einem lauten geräusch (ucs)gekoppelt oder nicht. 2: das zornige gesicht wird bewußt wahrgenommen oder nicht ( das erste der zwei gesichter ist immer "maskiert" - wird nicht bewußt wahrgenommen). danach wird das zornige gesicht präsentiert und mittels pet die aktivität der amygdale (links und rechts getrennt) gemessen. links: höchste aktivität bei "nicht maskiert/konditioniert". rechts:höchste aktivität bei "maskiert/konditioniert". konsequenz? naja, weiß nicht so recht. ich denke die rechte amygdala ist für unterbewußte ängste zuständig. lg

BYF Offline

Besucher

Beiträge: 101

29.09.2005 00:52
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
vielen dank! das hat mir schon mal geholfen.

ChrischChrasch Offline

Besucher

Beiträge: 135

29.09.2005 14:36
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
zu deinen anderen fragen:

2.die vps müssen bei zwei bildern vergleichen ob es die gleichen personen sind oder nicht. dabei sind die rz bei bekannten personen geringer.

3.rz sind kürzer wenn name+photo zusammenpassen und die person bekannt ist

4.zum expliziten gedächtnis gehören amygdala, hippocampus und darüberliegende cortexstrukturen.

so ich hoffe dass ich dir ein bisschen geholfen hab

ich hätte da auch noch eine frage: wie hängt die angst mit dem gaba system zusammen? ich werd aus der folie nicht ganz schlau.

vielen dank im voraus

infinity7 Offline

Besucher

Beiträge: 30

29.09.2005 15:31
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
Also ich glaube, dein Problem bezüglich Angst und GABA kann ich dir ein bisschen erklären:
GABA = Gamma Amino Buttersäure (= körpereigenes Beruhigungsmittel)
Im GABA-System wirken alle Beruhigungsmittel die Agonisten der GABA sind. Also steht das GABA-System praktisch in direktem Zusammenhang mit der Angst. Wenn das GABA-System aussetzt bekommen wir Angststörungen. So einfach (denk ich) ist das.

ChrischChrasch Offline

Besucher

Beiträge: 135

29.09.2005 17:33
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
danke vielmals

BYF Offline

Besucher

Beiträge: 101

29.09.2005 21:17
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
>>>4.zum expliziten gedächtnis gehören amygdala, hippocampus und darüberliegende cortexstrukturen.<<<

danke für deine hilfe!

aber gehören zum EXP nicht auch noch der rhinale cortex, hypothalamus und die mamillarkörper (so wie auf der darauffolgeneden folie aufgezeichnet)?

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.10.2005 10:01
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
Hallo!
Kann mir bitte jemand folgende Fragen beantworten?:
1. Amphetamin-wie ist die biochemische Wirkung, d. h. was wird durch amphetamin bei der erregungsübertragung ausgelöst?

2.Nennen sie die wesentliche struktur im medio-thalamische- frontocortikalen system. welche funktion hat diese?

3. warum haben neuroleptika hormonelle nebenwirkungen und welche?

4. bei einer untersuchung werden patienten mit einer schädigung im linken temporallappen und patienten mit einer schädigung im rechten temporallappen mit einer kontrollgruppe verglichen, indem gedächtnisinhalte inzidentell gelernt und explizit abgefragt werden. welche gruppe ist besser, schlechter oder gleich gut?

5. was sind die neuroanatomischen grundlagen im sinne der anreiz-sensibilisierungstheorie?

Ich hoffe jemand kann die fragen beantworten!
Danke!

cLaUdI21 Offline

Besucher

Beiträge: 22

01.10.2005 11:09
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
hi!
hätte auch eine frage!
Bei Split- Brain Patienten ist in der linken Hemisphäre die Sprache gespeichert und in der rechten die linke Hand... soweit noch klar (1.Folie) Aber kann mir jemand die nächsten Versuchsanordnungen bitte erklären, was da passiert und warum. (wenn zb ein gegenstand im linkenVHF visuell geboten wird usw)
War in dieser VO nicht da und hab nun auch keine mitschrift über split brain.
Wäre echt nett.... lg

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.10.2005 11:19
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
hallo! zu deinen fragen kann ich dir (hoffentlich das richtige) sagen:
1. amphetamine sind stimulantien, die auf dopamin wirken, sie verdrängen die transmitter aus den vesikeln in den synaptischen spalt, kokain und amphetamin blockieren die wiederaufnahme, daher sind amphetamine agonisten des dopamin und verstärken die transmitterwirkung.
2. muss ich noch nachschauen
3.neuroleptika wirken auf das dopaminerge system, der nucleus arcuatus (3.dopaminerges system) ist über ein dopaminerges faserbündel mit der hypophyse (zuständig für hormonelle regelsysteme) verbunden und bestimmt

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.10.2005 11:22
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
die hormonelle ausschüttung mit. dopamin hemmt prolaktin. wirkung bei männern - impotenz, bei frauen - sexuelle störungen. bei den anderen muss ich noch nachschauen, bis später irene

cLaUdI21 Offline

Besucher

Beiträge: 22

01.10.2005 11:37
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
bei der 4.ten frage würd ich sagen die mit der rechten temporalen schädigung is am schlechtesten und die anderen 2 sind ca gleich gut also da gibts fast keine unterschiede... (das is die eine folie beim visuellen räuml gedächtnistest bei den gedächtnisstörungen)

und wichtigeste struktur im MTFCS ist die zellschicht um den thalamus ?!weil die hemmt den corpus geniculatium mediale und laterale und so kommts zur selektiven aufmerksamtkeit

cLaUdI21 Offline

Besucher

Beiträge: 22

01.10.2005 11:45
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
hab dir ein mail geschickt

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.10.2005 17:31
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
noch mal eine frage: warum wird der wahrnehmung/interpretation des emotionalen ausdruck von gesichtern die rechte hemisphäre zugrunde gelegt?
danke schon mal lg irene

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.10.2005 19:01
BIO 3: Fragen zum Prüfungsstoff antworten
hallo! zur frage: neuroanatomische grundlage im sinne anreiz-sensibilisierungstheorie - kann doch wohl nur das belohnugssystem sein, sprich VTA (ventrale tegmentale area) und nucleus accumbens; bei anreiz klingelts, das ist wanting, und wanting ist immer n.accumbens (habs auch im internet so gefunden) lg irene

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen