Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 283 Antworten
und wurde 13.992 mal aufgerufen
 Sozialpsychologie
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 19
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

29.05.2007 14:33
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
Danke für die Antwort!!!
Das is toll, wenn die Folien ausreichen!!

GLG
Steffi
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

05.06.2007 15:05
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
Hallo! ich möchte eine Inhaltsnanalyse machen, aber mein partner und ich wissen nicht wie man ein cohen kappa rechnet, bzw wie die tabelle zusatande kommt in der die ganzen werte eingetragen werden und wie man auf die diagonale kommt. also kurz gesagt, ich habe null durchblick.

kann mir vielleicht jemand behilflich sein, der in der vorlesung war. dort wurde es laut frau buchegger genau besprochen, aber wir konnten leider nicht hin.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.06.2007 10:32
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
hallo ihr lieben!

ich möchte ende juni die sozmeth-prüfung machen und konnte leider nie die vu besuchen. jetzt sind noch einige fragen offen und ich wär euch sehr dankbar, wenn ihr mir helfen würdet! (es geht hauptsächlich um die beispiele)

- das übungsbeispiel zur verhaltensbeobachtung (das aus der extra-pdf-datei).. wie rechnet man das? ich steh total auf der leitung…

- bei der systematischen selbstbeobachtung ist ein beispiel mit 2 korrelationen (100 personen werden befragt…) – was sagen diese beiden koeffizienten aus?

- inhaltsanalyse: die matrix bei der kategorisierung  wie berechnet man den cohen-kappa-wert von .93?

- soziale netzwerkanalyse: wie berechnet man die inklusion? da is so eine tabelle und ich komm nicht auf die werte …

- und wie lautet die formel für die berechnung des innengrades? n/(n-1) oder n/(n-l)?


vielen, vielen dank schon mal!!

liebe grüße,
marie
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.06.2007 12:48
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
du konntest die vu nie besuchen? wie hast du denn dann die übung gemacht?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.06.2007 18:25
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
hey, man kann die p. auch so machen, wenn man nie vu war, kenne mehrere bei denen das so ist berufsbedingt bzw. andere lvs mit anwesenheitspflicht!

also keine panik - geht alles
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.06.2007 18:30
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
theoretisch kann ich statistik auch ohne vo besuch schaffen... *g*
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.06.2007 19:42
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
ja ich hab stat auhc so geschafft
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.06.2007 19:48
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
na toll. wir bewundern dich!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

13.06.2007 21:04
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
das ist jetzt nichts worauf ich stolz bin oder so, wollt einfach nur sagen, dass es auch ohne geht, ich bin berufstätig und hätt gar net frei zu den vo zeiten also
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

15.06.2007 10:42
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
ja, danke für den hinweis.. hab eine übung abgegeben...

kann jemand meine fragen beantworten? wär echt super... danke

glg marie
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

20.06.2007 17:31
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
Könnte bitte einer die Lösung der Cohen-Kappa Berechnung des Übungsbeispieles mit den Flugblättern durchgeben? Wäre eine grosse Hilfe bitte!
katrantia Offline

Besucher

Beiträge: 8

20.06.2007 18:39
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
also, ich hab das beispiel so gelöst:
zuerst habe ich mir die erwarteten häufigkeiten ausgerechnet. (braucht man nur für die übereinstimmenden werte)
die bekommt man für i zb. fe = .58*.47/136
also spalten summe * zeilen summe / gesamt

i/i = .20
d/d = .03
a/a = .004
in/in = .066
s/s = .025

dann habe ich das po und pe ausgrechnet
po = .43 + .11 + .01 + .21 + .18 = .94
pf = .20 + .03 + .004 + .066 + .025 = .325

und dann einfach in die formel einsetzen
k = (po - pf)/(n - pf)
k = (.94 - .325)/(1.36 - .0325) = 0.59

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2007 08:59
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
Hallo ihr lieben Mitgeplagten!

hätte da mal ein paar (tw vermutlich eher blöde) fragen:

1. kann mir jmd die Methode bei der Fragebogen-Erhebung erklären? Irgendwie is des für mi net ganz logisch.

2. Kann mir jmd konkret erklären was uni- und was bipolare Ratingskalen sind? Und wann welche Anwendung findet? Auf den Folien is des für mi nämlich das gleiche…

3. Verhaltensbeobachtung – Event-Sampling: was ist das mit den ganzen und angeschnittenen Verhaltenseinheiten genau?

4. Symlog: Vorgehensweise beim Rating-Verfahren??? Welche Werte hab ich da und wie komm ich zu denen?

5. Rocester Interaction Record: Was bedeuten die beiden Korrelationen? Nur dass des eine eher auf eine bestimmte Situation zielt und des andere eher global interpretiert werden könnte??? Und was ist mit der Auswertung von aggregierten Werten?

6. Beispielstudie Mittenecker: Was ist da bei dem Ergebnis der Unterschied? Ist da gemeint, dass einerseits mehr verschiedene Silben wiederholt werden und andererseits die, die wiederholt werden, öfter wiederholt werden?

7. Semantische Analyse: Stichproben- und Kodierungsaspekte??

8. Soziale Netzwerkanalyse: Mögliche Verbindungsarten – wann ist jetzt was?

so, das war jetzt einiges, hoffe, es kann mir trotzdem jmd helfen!

vielen lieben dank schon mal und viel erfolg beim lernen und bei der prüfung
glg vicky*
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2007 09:08
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
@ marie:
also wegen dem übungsbsp - geht eh um die beobachterübereinstimmung, oder?
also, den ersten formel-teil (pexp...) brauchst gar net - also am einfachsten nur mit fexp... (weil über des n im nenner wird des dann wieder relativiert was beim pexp sonst vorher schon gemacht werden würd, drum wär da im nenner nur ne 1).
du schaust dir die diagonalen an und rechnest dann für jede zelle in der diagonale die einzelnen (!) fobs und fexp werte aus. zB für i fobs = 43, d = 11 usw --> und die ganzen werte summierst dann, also 43 + 11 + 1 + 21 + 18 = 94
für fexp machst es ähnlich, des musst halt ausrechnen: also für i zB 47+58/136 (zeilensumme*spaltensumme/n) --> 20,04+3,25+0,46+6,63+2,21=32,89
dann in die formel einsetzen:
94-32,89/(136-32,89)=0,59

lg vicky*
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.06.2007 13:02
sozialwissenschaftliche methoden Athenst. antworten
danke dir : )
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 19
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen