Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 52 Antworten
und wurde 1.698 mal aufgerufen
 Allgemeine Fragen zum 1. Studienabschnitt
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

17.01.2007 13:46
Neues Uni System antworten
Zitat: "4 mal schriftlich der 5te is kommisionell."

Haben wir am Institut bis gestern auch geglaubt...

Leider mußte ich gestern erfahren, daß das Gesetz etwas anderes sagt: §77(3) UG2002 legt eindeutig fest, daß die dritte Wiederholung (also das vierte Antreten) einer Prüfung eine kommissionelle Prüfung sein muß.

Ich weiß. daß das für einige Studierende eine böse Überraschung ist, aber wir können da nichts machen - weder das Institut noch die Studien- und Prüfungsabteilung kann bzw. darf bewußt gesetzeswidrig handeln.

Unser Hauptproblem ist jetzt die Erkenntnis dieser Sachlage so kurz vor Semesterende: Etliche Studierende haben sich darauf verlassen, sich jetzt noch in dritter Wiederholung zu einer Prüfung anzumelden, um damit noch das Grundlagenpaket, den ersten Abschnitt oder eine Voraussetzungs-VO abzuschließen. Es wird sich aber wohl nicht ausgehen, für alle Betroffenen noch Prüfungstermine in den verbleibenden anderthalb Wochen zu organisieren.

Es wird insbesondere heute heftig an einer Lösung gebastelt, aber noch sind die Resultate offen. Weitere Informationen werden dann unter http://psyserver.uni-graz.at/de/stud/UGonline zu finden sein.

Mit besten Grüßen,
Cord Hockemeyer

tigermaus Offline

Besucher

Beiträge: 688

17.01.2007 14:38
Neues Uni System antworten
is nur komisch das auf der institutsseite seit min 1 jahr jetzt auch so steht mit 5 antritten insgesamt. find ich eine rechheit das man da jetzt erst drauf kommt *tt* mit uns studis wird ja echt gemacht was man will

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

18.01.2007 13:50
Neues Uni System antworten
ich bin glücklicherweise von diesem problem nicht selbst betroffen, aber für mich ist das ein handfester skandal!!!

jedes privatwirtschaftliche unternehmen hätte bei einer verfehlung in der informationsweitergabe in diesem ausmaß einen grandiosen rechtsstreit am hals!
und im lichte dieses umstands sollte wieder mal darauf verwiesen werden dass die universität als DIENSTLEISTER am studenten fungiert (nicht zuletzt weil dieser "dienst" ja auch kostenpflichtig ist).

vorallem die kompromisslosigkeit mit der das institut den studierenden gegenübertritt ist mehr als nur unprofessionel und läßt jeglichen anflug von couragierter führungsqualität vermissen!

die "lösung" eines solchen problems liegt nicht nur in der sofortigen vermeidung des fehlverhaltens sondern muss auch den daraus entstandenen schaden so gut wie möglich korrigieren.
doch worin sollte ein entgegenkommen seitens des institus erkennbar sein?
selbst wenn es den betroffenen studenten "gestattet" wird fristgerecht zu einer kommissonellen anzutreten, so muss man der vollständigkeit halber festhalten dass die prüfungsvorbereitung zu einem kommissionellen termin unverhältnismäßig höher ist als zu einem schriftlichen termin (nicht zuletzt durch die wesentlich erhöhte stressbelastung durch die situation)!

verfehlungen im bereich der kenntnis von gesetzesgrundlagen sind in dieser konstellation NUR dem institut anzulasten und dürfen nicht auf kosten der studierenden ausgebügelt werden!

ICH RUFE HIERMIT ALLE PSYCHOLOGIE STUDIERENDEN ZUR SOLIDARITÄT MIT DEN VON DIESEM INAKZETABLEN MISSSTAND BETROFFENEN KOLLEGEN AUF!

danke!

tigermaus Offline

Besucher

Beiträge: 688

18.01.2007 15:30
Neues Uni System antworten
Hätte irgendjemand eine idee wie man diese misstände wirklich dem institut klar machen könnte?

lilliane Offline

Besucher

Beiträge: 255

18.01.2007 16:17
Neues Uni System antworten
Also jetz bin ich voll verwirrt!!

Auf dem link den Herr Hockemeyer angegeben hat steht dass man sich den ersten Abschnitt (alter Studienpan) anrechnen lassen muss (???) weil man sich sonst nicht zu Prüfungen aus dem zweiten Abschnitt anmelden kann (???).

Ich hab das galub ich nie gemacht und mache aber trotzdem nächste Woche meine zwei letzten prüfungen aus dem zweiten Abschnit (neuer Studienplan).

Bitte klärt mich jemand auf!!?? Danke

tigermaus Offline

Besucher

Beiträge: 688

18.01.2007 17:28
Neues Uni System antworten
naja vielleicht ist das auch so eine tolle neue Erneuerun

ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

18.01.2007 17:28
Neues Uni System antworten
Ad Anrechnung erster Abschnitt für Umsteiger:

So aus dem hohlen Bauch kann ich da auch keine Antwort geben. Entweder haben Sie es doch schon eintragen lassen (es ist ja kein förmliches Anrechnungsverfahren!) oder Sie gehören zu jenen (meines Wissens allerdings nicht sehr vielen) Studierenden, die praktisch mit dem Abschluß des ersten Abschnitts umgestiegen sind und bei denen (zumindest laut Datenbank) das Umstiegsdatum vor dem Abschlußdatum liegt.

Aber vielleicht können Sie mir ja mal Ihren Namen und/oder Matrikelnummer per Email schicken, ich würde das nämlich gerne einmal nachschauen.

Grundsätzlich gilt einfach: Wenn bei Ihnen im Studienstatus (?) auf der Visitenkarte steht, daß Sie noch im ersten Abschnitt seien, obwohl Sie diesen schon längst abgeschlossen haben, sollten Sie aktiv werden - ansonsten können Sie nämlich auch keine Seminarnoten bekommen!!

Mit besten Grüßen,
Cord Hockemeyer

ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

18.01.2007 17:45
Neues Uni System antworten
Ad Dritte Prüfungswiederholung:

Ich glaube nicht, daß die Mißstände dem Institut noch klar gemacht werden müssen - wir sind hier ja selber auch eher Leidtragende, da wir die Position anderer übernommen hatten, die in Studienrechtsfragen kompetenter sind.

Ich glaube aber, daß wir eine Notlösung für jetzt (also für die Prüfungswoche Ende Jänner) gefunden haben, die den angesprochenen Mehraufwand für die Betroffenen praktisch zu Null werden läßt. Es bleibt zwar die Tatsache, daß diese für einige Tage nicht wußten, ob etwas geht, aber zwei Tage (dienstag mittag haben wir erstmals von dem Sachverhalt Kenntnis bekommen) für die Klärung des Sachverhalts, Analyse einiger rechtlicher Regelungen sowie Verfahrensabstimmungen zwischen Institutsleitung, CuKo-Vorsitz, Studien- und Prüfungsabteilung, Prüfungsreferat sowie Studiendekanat sind eigentlich wenig Zeit, wenn auch noch ein paar andere nicht verschiebbare Dinge anstehen.

Mit besten Grüßen,
Cord Hockemeyer

lilliane Offline

Besucher

Beiträge: 255

19.01.2007 09:20
Neues Uni System antworten
Ersteinaml ein großes Dankeschön an Herrn Hockemeyer!! Sie sind der einzige der sich darum kümmert dass wir halbwegs informiert duch das Studierenden-Leben kommen!! DANKE!

Ja, ich gehöre zu den wenigen (?) die den ersten Abschnitt im alten Studienplan abgeschlossen haben und danach gleich in den neuen umgestigen sind! Hat sich für mich die Sache jetzt erledigt oder?!

LG Lilliane

ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

19.01.2007 09:41
Neues Uni System antworten
Ad Lilliane:

Wir haben noch viele Umsteiger - aber es gibt einige (eher wenige) darunter, die sich so kurz nach dem Abschluß des ersten Abschnitts umgemeldet haben, daß die Datenbank den Umstieg bereits vor den Abschluß datieren - was uns bei der Seminaranmeldung auch schon mal einige Schwierigkeiten bereitet hat (Zählung der Sozialpsychologiestunden).

Aber zum eigentlichen Thema: Ich würde Ihnen empfehlen, sicherheitshalber nachzuschauen, welchen Studienstatus (Punkt auf Ihrer Visitenkarte im UNIGRAZonline) das System Ihnen meldet. Es gibt dort eine Spalte zum Studienabschnitt, und wenn Sie danach im zweiten Abschnitt sind, ist ja alles OK.

Mit besten Grüßen,
Cord Hockemeyer

lilliane Offline

Besucher

Beiträge: 255

19.01.2007 09:52
Neues Uni System antworten
Hab ihnen diesbezüglich schon ein mail geschickt!

LG

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.01.2007 10:27
Neues Uni System antworten
So ich hatte gestern unserem netten studiendekan ein mail geschrieben und folgendes zurückbekommen.


Selbstverständlich sind nach wie vor 4 Wiederholungen möglich. Bereits die 3. Wiederholung muss per Gesetz kommissionell sein - § 77 (2) UG02; (ab der 2. Wiederholung kann der/die betroffene Studierende eine kommissionelle Prüfung verlangen) - § 35, Satzungen. Diese gesetzliche Regelung wurde in der Vergangenheit nicht immer eingehalten - ich achte aber darauf, dass dies geschieht. Durch das neue Verwaltungssystem (UGOnline) ist es nun möglich, solche Angelegenheiten besser in den Griff zu bekommen (Transparenz).

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.01.2007 12:40
Neues Uni System antworten
sehr geehrter Herr Hockemeyer,
ich hätte da eine Frage, also alle die jetzt schon 3 schriftliche Termine hatten und die nicht positiv absolviert haben, müssen jetzt zum 4 Termin der eigentlich immer schriftlich war, kommisionell antreten. aber insg. bleiben einem trotzdem alle 5 Termine nur sind jetzt dann der 4 und 5 Termin komissionell. Ist das jetzt eigentlich schon fix geregelt oder gibt es da noch eine möglichkeit zum 4 Termin schriftlich anzutreten, wie bisher?
Danke

ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

19.01.2007 13:20
Neues Uni System antworten
Zunächst einmal Sorry an alle, die ich dadurch verunsichert habe, daß ich in meinem ersten Posting zum Thema "Dritte Wiederholung" nicht explizit dazu geschrieben habe, daß es die vierte Wiederholung (ko.. Prüfung mit Studiendekan als Komm.-Vors.) natürlich nichtsdestotrotz weiterhin gibt. Nachdem ich mich da schon einen ganzen Tag lang fast nur mit diesem Thema beschäftigt hatte, war es mir wohl in dem Moment einfach zu selbstverständlich. Ich werde mich in Zukunft bemühen, da vorsichtiger zu sein.

Nun aber zur kommissionellen Prüfung bei der dritten Wiederholung: Nach Rückfragen bei der Studien- und Prüfungsabteilung und (indirekt) Dr. Passini als Studienrechtsexperten der Uni arbeiten wir gerade an der Festlegung eines Verfahrens, um die dritte Wiederholung als schriftliche kommissionelle Prüfung abzulegen. Ich denke, daß diese _schriftliche_ kommissionelle Prüfung sicher kommen wird; einen Beschluß über das genauer (administrative) Prozedere erwarte ich für kommenden Mittwoch (24.01.2007). Das Resultat wird dann auch (unter http://psyserver.uni-graz.at/de/stud/UGonline/) im Web zu finden sein.

Für die akut betroffenen Studierenden gibt es eine Übergangsregelung, die wir allerdings wegen der befristeten Gültigkeit nicht explizit publizieren, damit es später nicht zu Verwirrungen zwischen vorläufigem und endgültigen Verfahren kommt. Sofern sich Studierende mit entsprechenden Problemen bei uns (psy.anmeldung@uni-graz.at) gemeldet haben, sind sie auch diesbezüglich informiert.

Mit besten Grüßen,
Cord Hockemeyer

Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.01.2007 19:10
Neues Uni System antworten
sehr geehrter Herr Hochemeyer,
danke das ist sehr nett von ihnen, dass sie sich so für uns einsetzen, jetzt kann man nur hoffen das es gut für uns studierende ausgeht.
mfg.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen