Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 86 Antworten
und wurde 4.360 mal aufgerufen
 Kummerkasten
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
JJ Offline

Besucher

Beiträge: 21

11.03.2007 13:24
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
Was soll ich sagen, ich weiß gar nicht was das Wort "Fixplatz" eigentlich bedeutet...
Letztes Semester keinen, dieses Semester wieder keinen. Ich frag mich wie ich den ersten Abschnitt überhaupt schaffen soll wenn ich sowieso in kein Seminar komme. Zum kotzen.
Hilft alles nix (oder kann ich irgendwas machen?), ich werd halt wieder zu den ganzen Nachrückerterminen erscheinen und hoffen...
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

11.03.2007 14:46
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
wissts, und dann kenn ich wieder wen, der kriegt mehr seminare als er noch braucht- und was macht er?!? statt dass er sich bei einem abmeldet - weils ja eh UMSONST is wenn er ZUVIEL macht- will er wirklich ERNSTHAFT a seminar mehr machen als er braucht- i mein- des is so unfair!!!!!!!!

ALSO AN ALLE STUDIERENDEN DIE ZUVIEL SEMINARE HABEN:

BITTE gebts die seminare doch ab- ES BRINGT EUCH NIX; WENN IHR MEHR MACHT ALS IHR BRAUCHT!!! auch für die zuunft bringt es euch nix- es warten soviele studenten auf nachrückerplätze- studenten die schon verzweifeln!!!!!!!! BITTE seid FAIR und macht nicht mehr als ihr müsst!!!! Viele Studenten werden euch dafür SEEEEEEEEEEEEEEEEEEHR DANKBAR sein!!!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

11.03.2007 17:41
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
Was ist daran bitte unfair? Wenn er die Stunden hat und das Seminar machen will dann kann er das doch oder? Ich find dabei wirklich nichts Unfaires.. er zahlt doch genauso Studiengebühren oder etwa nicht? Hat er da nicht das gleiche Recht? Und wenn ich genug Stunden habe, dass ich überall reinkomme, dann kann ich die Seminare ja auch wirklich machen oder? Soll ich jetzt verzichten, nur weil nicht mehr als 25 Studierende in ein Seminar kommen? Das hat noch nichts mit "jemanden einen Gefallen tun" oder "Fairness" zu tun. .wenn mich was interessiert und ich komm rein dann mach ich das.. also nix für ungut, aber manche Leute haben echt Vorstellungen.. na servas..

tigermaus Offline

Besucher

Beiträge: 688

11.03.2007 18:01
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
Es geht darum das er das seminar macht obwohl er es gar nicht mehr bräcuchte und net darum prinzipiell auf die stunden zu verzichten.
es soll ja leute geben die die seminare als "Freifach" anrechnen lassen, und das muss ja nun wirklich net sein oder?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

11.03.2007 18:13
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
Naja sicher, aber wenn einen das Seminar interessiert? Die Fächer, die wir wirklich BRAUCHEN (Gutachten, FM3....) werden ja eh immer als Paralellkurse angeboten.. wenn man alle Voraussetzungen hat, bekommt man da eigentlich immer einen Platz. Und die restlichen Seminare (z.B. Arbeitsanalyse, Methoden Gesundheitsforderung....) wählt man doch nach Interesse oder? Wenn ich jetzt FM3 mache und mich interessiert einfach ein Seminar, dann kann ich das doch wohl machen oder?

Ich versteh schon was ihr meint, aber ich find es dennoch nicht verwerflich, wenn man SE macht, auf die man semesterlang gewartet hat, weil sie einen einfach interessieren. Jetzt hab ich über 60 Stunden, alle Pflichtstunden und nun kann ich endlich das SE machen das mich interessiert.. da hab ich kein schlechtes Gewissen, sorry.
tigermaus Offline

Besucher

Beiträge: 688

11.03.2007 18:21
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
Ja okay aber es gibt sicher auhc Personen die die seminare nicht aus interesse machen so wie du vielleicht - an das musst du auch denken. und das find ich auch unfair, dass man es nur macht das andere keinen platz mehr kriegen.
mat Offline

Besucher

Beiträge: 238

11.03.2007 18:44
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten

Quote:
und das find ich auch unfair, dass man es nur macht das andere keinen platz mehr kriegen.



Sorry, aber ich hab noch nie gehört, dass jemand ein Seminar nicht aus Interesse und ohne die Stunden zu brauchen, sondern 'NUR DAMIT ANDERE KEINEN PLATZ MEHR KRIEGEN' macht. Ich finde das etwas lächerlich - ich meine, niemand macht ein Seminar aus Gehässigkeit anderen gegenüber...
Lea Offline

Besucher

Beiträge: 82

11.03.2007 18:54
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
... da kann ich mich Mat nur anschliessen.. wer macht bitte ein Seminar, dass er nicht braucht und dass ihn auch nicht interessiert?? Also ich kenn da wirklich niemanden, denn so ein SE ist auch immer mit (mal mehr, mal weniger) Aufwand verbunden und das tut man sich doch nicht zum Spaß an oder?

Und wenn jemanden der Platz zusteht ist das weder unfair noch Gehässigkeit.. aber das ist meine Meinung


Lea Offline

Besucher

Beiträge: 82

11.03.2007 19:00
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
PS: Und weil der Anonyme User unten geschrieben hat, man soll auch auf die SE verzichten, weils "einen für die Zukunft nix bringt" - so a riesen Blödsinn! Grad in den SE lernst am meisten, denn grad da such ich mir das Gebiet raus, in dem ich später mal arbeiten möchte. Ein SE ist spezifisch und praktisch ausgerichtet.. vom Begriffe auswendig lernen von den Vorlesungen hab ich selten was mitgenommen, bei den Seminaren fast immer.

Gruß
Lea
JJ Offline

Besucher

Beiträge: 21

11.03.2007 19:52
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
Tja, bloß schön dass manche Studierende von den eben beschriebenen Vorzügen der Seminare einfach nichts haben... :/
Ich will ja jetzt auch niemanden anprangern weil er/sie mehr Seminarplätze bekommen hat als andere, allerdings muss ich mich schon über die Vergabe der Plätze wundern wenn manche Leute (ich zum Beispiel) GAR keinen Platz bekommen und andere (wie derjenige aus dem Beispiel oben) mehr als sie wirklich BRAUCHEN.
Da kann man dann aber nicht demjenigen die Schuld geben der den Platz hat.
Warum kann man nicht einfach die jährliche Anfängerzahl von 250 auf zb 50 runtersetzen? Aufnahmeprüfung gibts doch jetzt sowieso und wenn man 250 neue Psychologiestudierende pro Jahr neu aufnimmt, müssen da wohl auch für alle Seminarplätze rausschauen - oder seh ich da jetzt etwas GANZ falsch?!
Lea Offline

Besucher

Beiträge: 82

11.03.2007 20:25
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
Ne, das siehst du bestimmt nicht falsch.. ich bin da ganz deiner Meinung.. die Aufnahmeprüfung war sowieso ein wenig für die Fisch', frag mich, für was das ursprünglich gedacht war, wenn jetzt dann eh sowieso wieder alle aufgenommen wurden.

Ich hab jetzt auch 64 Stunden und bin ich ein einziges Seminar reingekommen.. d.h. ich kann dann nächstes Semester, wenn ich DA schreibe und über 70 Std. habe erst das SE machen, das mich dann wirklich interessiert. Und dann verzichte ich bestimmt nicht auf meinen Platz, nur weil ich die 2 Std. nicht mehr für mein Studium brauche Man soll ja auch Seminare besuchen, die einen interessieren, bei denen man das lernt was man später mal braucht für sein Berufsfeld.. mir kommt vor, jeder ist nur auf Stundenbeschaffung (wobei das sicher auch Schuld des ganzen Systems ist, keine Frage!)

LG
Lea
ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

11.03.2007 21:01
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
Die Senkung der StudieneinsteigerInnen ist uns vom Institut her auch ein Anliegen, aber wir (d.h. konkret der CuKo-Vorsitzende) ist damit nicht durchgekommen - offenbar hat man an bestimmten Stellen fälschlicherweise damit gerechnet, daß deutlich mehr Studierende innerhalb des ersten Jahres aussteigen.
Effektiv ist es aber so, daß die Eingangsprüfung zumindest soviel bewirkt, daß diejenigen, die sich ihr stellen, auch wirklich Psychologie studieren wollen - und damit sinkt die Abbrecherquote.

Mit besten Grüßen,
Cord Hockemeyer
ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

11.03.2007 21:36
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten

Quote:
ja geht mir genauso, mit einem sehr guten notendurchschnitt noch dazu. eine freundin von mir hat einen schlechteren schnitt, ist in fast allen sachen drinnen und noch dazu in einem seminar aus dem 2. abschnitt, ich mein hallo? ich mein, ich freu mich echt für sie, aber es zeigt nur mal die unfähigkeit des systems auf. wo kannma sich denn beschweren bzw. nachfragen wegen den nicht erhaltenen plätzen?



Eigentlich hätte das bei der Anmeldung im UGonline überprüft werden sollen, aber dann hole ich das jetzt eben nach - denn so etwas darf in der Tat nicht passieren. Abgesehen davon würde es den Betroffenen auch nichts bringen, weil ein Ergebnis wahrscheinlich aberkannt werden würde.

Somit gibt es dann in den SE des zweiten Abschnitts 51 zusätzliche Nachrückerplätze.

Mit besten Grüßen,
Cord Hockemeyer
JJ Offline

Besucher

Beiträge: 21

11.03.2007 23:34
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
ACHT Seminaranmeldung und kein einziger Fixplatz, es ist wirklich zum Verzweifeln...
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

12.03.2007 14:46
Katastrophale Zustände auf der Psychouni! antworten
Problematisch ist ja vorallem EXIII !

für 5x18 plätze (wer hatte eigentlich die glorreiche idee auf 18 zu senken?!?) gibts fast 200 anmeldungen!!!!!!

die wollen alle fertig-studieren!!!!!!!
ich zumindest würde gerne mal mit dem studium weiterkommen, bin aber schon letztes semester nicht reingekommen!!!!

was soll ich jetzt machen???? für ein paar wochenstunden mehr 378 euro bezahlen???? NEIN DANKE!
ich bezahle für eine ausbildung, aber das was am grazer pscho institut zur zeit abläuft ist STUDENTEN-VERARSCHUNG!!!!!

gibts die protest liste für EXIII noch irgenwo zum unterschreiben?
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen