Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 859 mal aufgerufen
 allerlei
lilliane Offline

Besucher

Beiträge: 255

23.01.2007 12:56
Beispiel zum Konfidenzintervall antworten
Frau Gramer hat bei den letzte Terminen zu Testverfahren oft so ein Beispiel gegeben:

Werte für NEO-PI-R waren gegeben + Irrtumswahrscheinlichkeiten von 1% und 5%.
Interpretieren sie die Werte unter Auswahl einer Irrtumswahrscheinlichkeit und begründen sie ihre Wahl.

Kann mir jemand helfen?? Bitte das wäre super!!

LG Lilliane

pandora Offline

Besucher

Beiträge: 177

24.01.2008 16:46
Beispiel zum Konfidenzintervall antworten
anscheinend ist der kontext da ausschlaggebend, ob im klinischen oder eingnungsdiagnostischen bereich.
pandora Offline

Besucher

Beiträge: 177

27.01.2008 15:13
Beispiel zum Konfidenzintervall antworten
so:
also 1% im eignungsdiagnostischen bereich
5 % in der beratung
10 % im klinischen kontext

(es kam aber bei der letzten prüfung gar nicht mehr als frage vor... da gabs automatisch nur noch eine %angabe)
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

29.01.2009 22:00
Beispiel zum Konfidenzintervall antworten
hallo, ich hab irgendwie auch ein problem mit der interpretation von diesen beispielen.
Also wenn die SW in den entsprechenden Konfidenzintervallen liegen, wie interpretiert man das dann?

Bsp.Eignungsdiagnostik: kann man das so sagen?:
"Mit 95% iger Wahrscheinlichkeit entspricht der Bewerber dem gewünschten Profil..."
Oder wie sonst?

wäre supernett wenn mir da jemand helfen könnte.
lg
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen