Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 48 Antworten
und wurde 2.174 mal aufgerufen
 allerlei
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.01.2008 20:24
inhaltliche Fragen antworten
danke danke:)

bin schon ganz irr vom vielen lernen*g*

euch allen viel glück:)
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.01.2008 08:49
inhaltliche Fragen antworten
hi ihr:)

könnte mir jemand erklären, wann man die orthogonale und wann die schiefwinkelige rotation anwendet?

(ich weiß nur, dass man die orthogonale bei intelligenztests nicht anwenden soll, hab i aufgeschrieben..vl hab i mi verhört...)

vielen dank:)
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

24.01.2008 11:15
inhaltliche Fragen antworten
Hallo!

Hab eine Frage zum Kapitel Testeichung und Normierung: Was muss man zu den letzten 2 Folien Einfachnorm vs Gruppennorm wissen? Hat er da irgendwas wichtiges erwähnt?
Lg
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.01.2008 17:10
inhaltliche Fragen antworten
Hi!

Hab eine Frage zur Faktorenanalyse: Wann muss ich orthogonal bzw. nicht orthogonal rotieren?

lg
tigermaus Offline

Besucher

Beiträge: 688

29.01.2008 10:38
inhaltliche Fragen antworten
Orthogonal tust du immer dann rotieren wenn du bei 1 Item auf 2 Fktoren ungefähr die gleiche Ladung hast also zb 0,56 und 0,49. dann kannst du das nicht eindeutig zuordnene und dann rotierst du orthogonal.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

29.01.2008 21:01
inhaltliche Fragen antworten
Hallo!

Kann mir wer bei folgender Frage helfen:
Wie hoch würde der Validitätskoeffizient ausfallen, wenn das Kriterium absolut reliabel wäre?

Lg, danke im voraus
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

20.04.2008 18:34
inhaltliche Fragen antworten
dringend - wer weiß das passwort zur VU

danke
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

21.04.2008 09:03
inhaltliche Fragen antworten
tk2006
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.05.2008 09:32
inhaltliche Fragen antworten
frage bzgl faktorenanalyse:
-->woran erkenne ich,WIEVIELE faktoren ich extrahieren
soll?
-->mir ist das auch noch nicht ganz klar,wann nun
orthogonal und wann schiefwinkelig rotiert wird!
wie erkenne ich das??

frage bzgl ICC:
-->wenn sich die linien nun überschneiden,welches item
ist dann leichter/schwerer?

bin dankbar für jede hilfe!!lg karin
mat Offline

Besucher

Beiträge: 238

02.05.2008 10:33
inhaltliche Fragen antworten
@karin:

Wie viele Faktoren du ableiten kannst ist je nach verwendetem Kriterium verschieden. z.B. beim Kaiser-Kriterium werden Faktoren abgeleitet, deren Eigenwert (siehe SPSS-Output) größer als 1 ist. Beim Screeplot leitest du alle Faktoren ab bis zum Knick der Kurve und bei der theoriegeleiteten FA leitest du so viele ab wie die Theorie vorhersagt.

Orthogonal ist im Normalfall besser, weil die Faktoren unkorreliert sind. Schiefwinklig nur, wenn bei orthogonaler Rot. die Faktoren noch immer nicht interpretierbar sind. Nach schiefw. Rot. sind die Faktoren nicht mehr unkorreliert.

Wenn sich bei der ICC die Kurven zweier Items überschneiden, dann kann nicht gesagt werden welches Item schwerer/leichter ist. Sobald eine Überschneidung da ist, ist die Schwierigkeit nicht mehr Stichprobenunabhängig (also nicht für alle Personen gleich). Das heißt z.B. dass für Person 1 Item A schwerer ist als Item B, aber für Person 2 ist wiederum Item B schwerer als Item A -> Itemparameter sind nicht mehr stichprobenunabhängig!!!

lg
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

02.05.2008 11:16
inhaltliche Fragen antworten
lieber mat,du bist ein hit!
danke für deine mühe und deine rasche und ausführliche antwort!!!
lg karin
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.05.2008 17:01
inhaltliche Fragen antworten
hallo,
ich würde gerne wissen mit welcher formel ich folgende frage lösen kann? irgendiwe steh ich da auf der leitung...

Testbatterie bestehend aus vier tests je 10 items lang, gesamt alpha=0.83;
alphas der einzelnen test gegeben (zwischen ca .7 und .9)
gefordert wird für jeden subtest ein alpha von mindest .8
um wieviele items muss der test verlängert werden
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.06.2008 14:01
inhaltliche Fragen antworten
Die Frage stell ich mir auch schon die ganze Zeit. Wär echt super wenn hier jemand eine Antwort hätte!!! Bitte bitte!!!!
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

20.06.2008 11:06
inhaltliche Fragen antworten
Hallo!
Also ich hätte dass mit der Spearman-Brown Formel gemacht. Ich nehme einfach den geringsten Wert der Reliabilität (in diesem Fall die .7) und rechne dann mit der Formel aus um wieviele Items der Test bzw. eine Testbatterie verlängert werden müsste um die Reliabilität von .8 zu erreichen! Die anderen Testbatterien werden somit auch um die gleiche Anzahl der Aufgaben verlängert und damit steigt auch die Reliabilität der anderen Test!
Hoff es hilft!
Lg Claudia
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

23.06.2008 14:01
inhaltliche Fragen antworten
hallo!
bei der prüfung darf man doch wohl hoffentlich die formelsammlung verwenden, oder?
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen