Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 421 Antworten
und wurde 11.957 mal aufgerufen
 UNIGRAZonline
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 29
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.02.2007 09:18
Seminar Anmeldung antworten
das ist aber schon komisch: einerseits stehen die Leute, die z.B. im WS nicht drangekommen sind, auf der Warteliste fürs SS und andererseits werden diejenigen, die eines der 3 Sozial-SE im WS absolviert haben, noch einmal zugelassen!? Da fehlt mal wieder die Logik, oder? Ist dieses SE nicht ein Pflichtfach und wird deshalb immer 3x angeboten? Was sollen dann die Leute machen, die weder im WS noch im SS drankommen?
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.02.2007 09:24
Seminar Anmeldung antworten
Hallo! Kenne das Problem auch! Wozu gibt es dann angeblich eine Warteliste, wenn es verschiedene Seminare sind??
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

19.02.2007 12:20
Seminar Anmeldung antworten
Herr Hockemeyer: ich möchte mich vorerst dafür bedanken, dass Sie immer auf die gestellten Fragen antworten (genau und ausführlich). Ich hätte jetzt selbst noch eine Frage (schließe mich hier einer bereits gestellten Frage an).Ist es besser, wenn man sich nur für die vorgeschriebene Anzahl von Seminaren anmeldet oder nicht?
MfG
ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

20.02.2007 14:04
Seminar Anmeldung antworten
Ad SE Sozialpsychologie:
Wie in einem früheren Posting schon mal gesagt, gibt es für die SE Sozialpsychologie dahingehend eine Ausnahme, daß hier die Wartelisten von Semester zu Semester geführt werden, auch wenn es im Sommer und Winter eigentlich unterschiedliche Seminare sind. Der Grund dafür ist, daß eines dieser SE Pflicht ist. Ein zweites kann natürlich im Rahmen der Wahlpflichtveranstaltungen eingebracht werden, und deshalb kommt es auch nicht zu einer Sperrung derjenigen Studierenden, die im Vorsemester bereits am anderen SE Sozialpsychologie erfolgreich teilgenommen haben. Allerdings haben die auf der Warteliste stehenden Studierenden im Folgesemester einen Vorzug, sofern sie sich wieder anmelden.

Nachsatz aufgrund einer Nachfrage am 26.02.2007: Das "Pflichtseminar" Sozialpsychologie kann natürlich auch alternativ durch eine VO "Spez. Kapitel der Sozialpsychologie" erfüllt werden; da diese aber nicht immer angeboten wird/wurde, gilt obiger Absatz dennoch.

Mit freundlichen Grüßen,
Cord Hockemeyer
ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

20.02.2007 14:31
Seminar Anmeldung antworten
Ad Anzahl der Seminaranmeldungen:

Wenn ich nicht so direkt angesprochen worden wäre, würde ich diese Frage ganz klar "überlesen"! Ich werde deshalb auch keine eigentliche Antwort geben, aber die Sache von zwei Seiten zu beleuchten versuchen.

Das Problem dabei ist, daß ein individuell durchaus vernünftig erscheinendes Verhalten in der Gruppe aufgrund der hohen Zahlen umschlägt, wobei das folgende in besonderer Schärfe im zweiten Studienabschnitt gilt.

Als einzelner Studierender wäre es naheliegend, sich für möglichst viele LVen anzumelden und zu hoffen, zumindest irgendwo durchzukommen, evtl. auch als Nachrücker. Denn wo ich nicht angemeldet bin, kann ich auch nicht nachrücken, wenn genügend viele höher Gereihte nicht kommen.

In der Summe führt es dazu, daß wir völlig unrealistische Zahlen bekommen: Seminare sind um ein Vielfaches überbucht - und hinterher nicht unbedingt voll belegt. Extremfälle haben wir z.B. häufiger bei den nicht-klinischen PX im zweiten Abschnitt: über 100 Anmeldungen auf zehn Plätze, aber nur fünf TeilnehmerInnen. Auch Seminare sind nicht immer voll. Und dann kommen wir im nächsten Semester zum Studiendekan (der ja weiß, wie viele Studierende in den LVen benotet worden sind) und fordern mehr geld für mehr Kurse ...

Verstärkt wird das ganze noch dadurch, daß die subjektive Wahrnehmung der Lage durch die Studierenden schlimmer ist als die Realität. Daraus resultiert eine Angst, keinen Seminarplatz zu bekommen und schlußendlich für viele die Konsequenz, sich für alles anzumelden. Dann heißt es hinterher "Ich habe mich für 30 Seminare angemeldet und nirgends einen Platz bekommen", und wenn man sich die Daten anschaut, handelt es sich um eineN StudierendeN direkt nach Abschluß des ersten Abschnitts, also quasi im fünften Semester, wo im Muster-Curriculum ohnehin nur VOen und VUen vorgesehen sind, aber keine teilnahmezahlbeschränkten Lehrveranstaltungen. Und schon wird die Angst, beim nächsten Mal keinen Seminarplatz zu bekommen, für alle, die es mit bekommen haben, wieder größer ...

Und auf der anderen Seite haben wir Studierende, die jetzt (schon) in den vorderen Reihungsbereich gekommen sind, und die jetzt plötzlich 15 Seminarplätze bekommen haben, aber eigentlich ohnehin nur in drei Seminare gehen wollen. Bei den anderen zwölf Seminaren gibt es dann halt je einen NachrückerInneplatz mehr ...

Solange es Engpässe gibt (und ich fürchte, daß wior die noch ein bißchen behalten werden) werden wir dieses Dilemma wohl behalten, und ich Ihnen keine Antwort auf die Frage geben können.

Liebe Grüße,
Cord Hockemeyer
tigermaus Offline

Besucher

Beiträge: 688

20.02.2007 15:09
Seminar Anmeldung antworten
Ja aber es ist doch so das immer wieder Teilnehmer 4 kriegen und andere keine. obwohl sie dieselbst vorraussetznen haben. Kann man sich da nicht irgendwie etwas überlegen das das irgendwie ausgeglichener ist. Das jeder der die gleichen Vorraussetzungen hat zumindest 2 oder so kriegt? Das wäre ja viel fairer?
ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

20.02.2007 22:28
Seminar Anmeldung antworten

Quote:
Ja aber es ist doch so das immer wieder Teilnehmer 4 kriegen und andere keine. obwohl sie dieselbst vorraussetznen haben. Kann man sich da nicht irgendwie etwas überlegen das das irgendwie ausgeglichener ist. Das jeder der die gleichen Vorraussetzungen hat zumindest 2 oder so kriegt? Das wäre ja viel fairer?


Das klingt zwar schön, aber der Teufel liegt leider immer wieder im Detail. Wir (d.h. primär die verschiedenen StuKo-/CuKo-Vorsitzenden und die Kommissionen, die Institutsleitungen, die StudienrichtungsverteterInnen (StRV) und ich) haben während der sieben Jahre, in denen ich jetzt für die technische Durchführung der Anmeldung verantwortlich war, auch schon viele Diskussionen geführt, um das System immer weiter zu verbessern. Manche Ansätze waren technisch nicht durchführbar, manche fanden nicht die Zustimmung der StRV, bei vielen stellte sich heraus, daß sie (Teufel im Detail) gar nicht eindeutig als Regel formulierbar waren. Letzteres gilt vor allem für Ansätze, die verschiedene Regelsysteme miteinander kombinieren wollen (z.B. das existierende System der Reihung nach bisherigem Studienerfolg mit Systemen, die auf Gleichverteilung der (zu wenigen) Plätze auf die (zu vielen) Anmeldungen abzielen.

Aber bleiben wir bei der konkreten Frage:

  • Was heißt eigentlich "Gleiche Voraussetzungen"? Erfüllung der Voraussetzungen im Sinne des Studienplans? Da haben wir im Schnitt vier bis fünf Anmeldungen pro Seminarplatz - also darf man alle vier bis fünf Semester mal an einer teilnahmezahlbeschränkten LV teilnehmen?
  • Oder sollen "Gleiche Voraussetzungen" alternativ gleiche Reihungkriterien (einschließlich Durchschnittsnoten sowie (im zweiten Abschnitt) Stundenzahl und Erfüllung der Diplomarbeitsvoraussetzungen bedeuten? Dann stimmt es sicher nicht, daß sich bei gleichen Voraussetzungen derart große Unterschiede ergeben!
  • Ich bin schon neugierig auf allfällige Gegenbeispiele, sollte aber dazu sagen, daß sich bislang noch praktisch jede Klage der Form "Ich habe keinen Platz bekommen, aber XYZ mit weniger Stunden/schlechterer Durchschnittsnote in den Voraussetzungen ist ins Seminar hineingekommen" als unbegründet erwiesen hat, weil es eben doch so war. Mit anderen Worten: In der Regel sind die Kenntnisse über den bisherigen Studienerfolg der KommilitonInnen doch nicht so genau, wie man glaubt.
  • Wenn jemand jetzt laut Reihungsverfahren in z.B. fünf Kurse käme, laut Vorschlag aber eben höchstens zwei bekommen darf, wie sollen wir dann diese zwei auswählen? Außerdem rückt dann vielleicht jemand nach, der/die selber schon zwei Plätze hat, aber diesen Nachrückplatz vorziehen würde. Letzteres kann auch passieren, wenn jemand eigentlich ohnehin nur noch ein Seminar braucht, sich aber sicherheitshalber bei mehereren angemeldet hat und dort dann eben mehrfach positiv beschieden wurde.
  • Weil jetzt bestimmt einige an Prioritätssetzungen durch die Studierenden bei der Anmeldung denken werden: Wir haben einmal etwas in dieser Richtung (auf "Anregung" der StRV) umgesetzt, seinerzeit bei zeitlich kollidierenden LVen. Die Anmeldesprechstunde hat in jenem Semester über sieben Stunden gedauert, und hinterher waren alle einer Meinung, daß der Versuch in die kategorie "Schuß in den Ofen" fiel.
  • Müßte man bei diesen Ansatz (max. zwei TZB-LVen je Person) nicht evtl. zwischen Vollzeit- und Teilzeitstudierenden unterscheiden? Und wie sollte man diese Unterscheidung feststellen? Wo legt man die Grenze an?

Soweit nur die ersten paar Gedanken auf diese Anregung. Aber: Das alles heißt jetzt keineswegs, daß wir das jetzige System für nicht weiter verbesserbar hielten oder keinerlei Interesse an Verbesserungen hätten! Wenn Sie eine gute Idee für Verbesserungen haben, diskutieren Sie sie und bringen Sie sie über die StRV in die CuKo ein. gerade jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, da die im Winter geplante Studienplanänderung (z.T. im Kontext der UNIGRAZonline-Einführung) verschoben werden mußte und wahrscheinlich im März erneut auf den Weg geschickt werden soll. Wir haben seit 2004 zwar einen strengeren formalen Rahmen, sind aber für gute Ideen dankbar.

Mit besten Grüßen,
Cord Hockemeyer
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.02.2007 11:03
Seminar Anmeldung antworten
Hi, ich hab da noch ganz andere Sorgen (viele andere wahrscheinlich auch). Mir fehlen noch immer prüfungsergebnisse, die ich dringend für die Stundenanzahl brauche. Vor allem Psychotherap. Schulen I und Kapfhammer!!!!!!!!!!! Kann man noch damit rechnen???????????? LG
ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

28.02.2007 17:33
Seminar Anmeldung antworten
Wir bemühen uns ...
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.03.2007 13:37
Seminar Anmeldung antworten
Die Stunden der Psychotherapeutischen Schulen I fehlen bei mir auch noch bzw. hab ich noch nicht mal eine Note.. allerdings ist das Angelegenheit der Vortragenden würd ich mal sagen.. soviele sind doch gar nicht angetreten, wieso dauert das so lange? Morgen ist Anmeldeschluss udn ich bin mir sicher, mir fehlen dann immer noch 4 Stunden.. *seufz*
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

01.03.2007 15:18
Seminar Anmeldung antworten
Ja, mir gehts auch so! Da macht man extra die Prüfung im Jänner und dann fehlen die Stunden im März erst wieder.........
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

18.09.2007 18:18
Seminar Anmeldung antworten
hallo alle zusammen!

habe bezüglich der morgigen anmeldung eine frage:

kann mir irgendjemand den folgenden absatz näher erklären?

Im ersten Abschnitt gilt eine sogenannte Wartelistenregelung, d.h. Studierende, die im letzten Semester in einen Kurs nicht hinein gekommen sind, haben beim nächsten Mal einen Vorzug. Dieser Vorzug wird umgesetzt über eine Fremdanmeldung, d.h. Studierende mit Wartelistenplätzen werden institutsseitig zentral für das kommende Semester wieder angemeldet. Innerhalb dieser Gruppe wird dann wieder nach den (nach SSt. gewichteten) Durchschnittsnoten gerangreiht.

Falls Sie sich von einer LV abmelden und wieder anmelden, bei der SIe aufgrund dieser Regel institutsseitig angemeldet worden sind, geht Ihnen dieser Bonus verloren.

heißt das nun, dass ich mich z. B. nicht mehr für die seminare kognition im sozialen kontext oder für biopsychologische geschlechterforschung anmelden muss, da ich automatisch angemeldet werde???? (hab mich voriges ws für diese seminare angemeldet - wurde jedoch nicht genommen)

hoffentlich kann mir jemand auskunft darüber geben! danke im voraus

lg, tom
lilliane Offline

Besucher

Beiträge: 255

18.09.2007 19:21
Seminar Anmeldung antworten
Ich bin jetzt etwas verwirrt:

In den letzten Jahren wurden wir doch immer aufgefordert uns von Seminaeren die wir dann doch nicht besuchen wieder abzumelden. Da geht jetzt der Bonus verloren!!


Und übrigens; ich würde ich trotzdem anmelden, man weiß ja nie!!

Und noch was: Ich warte IMMER NOCH auf zwei Prüfungsergebnisse von Uhlig!!!


LG Lilli
SilviaE Offline

Besucher

Beiträge: 266

19.09.2007 07:00
Seminar Anmeldung antworten
ich bin auch grad ziemlich verwirrt. bin schon im 2. abschnitt u. wurde von insitutsseite zu 3 seminaren aus dem 1. abschnitt angemeldet?!?!?!
ch Offline

Besucher

Beiträge: 222

19.09.2007 07:42
Seminar Anmeldung antworten
Vielleicht kann ich jetzt in aller Kürze ein bißchen Klärung bringen:

  • Die institutsseitigen Anmeldungen für den Wartelistenbonus (der natürlich nur im ersten Abschnitt gilt) wurden in der Zwischenzeit durchgeführt.
  • Bei der Übertragung der Listen von der letzten Abhaltung aufs aktuell beginnende Semester werden zwar Voraussetzungen überprüft, scheinbar aber nicht der Studienabschnitt.

    Gerade bei den Wahlpflichtseminaren des ersten Abschnitts, die nur einmal im Jahr stattfinden und wo somit die Wartelisten des letzten Winters genommen wurden, kann es natürlich dazu kommen, daß jetzt Studierende dabei sind, die in der Zwischenzeit schon den ersten Abschnitt abgeschlossen haben
  • Die Aufrufe zur Abmeldung, wenn man einen Platz nicht nutzen will/wird, haben sich immer auf genau diese Bedingung bezogen (nicht nutzen können/wollen). Außerdem wurde seit letztem Herbst/Winter wiederholt bei der Frage, warum wir (insbes. im ersten Abschnitt) die Wartelistenpositionen nicht löschen und damit den Stundenplan der Studierenden so voll lassen, immer genau mit dieser Wartelistenregelung und der Möglichkeit, daß die Listen im System dafür noch von Bedeutung sein könnten argumentiert.

    Wir wissen ja auch erst seit ca. zwei Monaten, daß die Regel so umgesetzt wird, wie es jetzt der Fall ist.

Mit besten Grüßen,
Cord Hockemeyer

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 29
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen