Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 392 mal aufgerufen
 Prüfungsfragen
borg Offline

Besucher

Beiträge: 115

02.10.2008 17:46
Prüfungsfragen ab 2.10.08 antworten
2. Termin - 2.10.2008

1.NEO-PI-R diskutieren anhand theoret. Grundlage, diagn. Zielsetzung, Meßgenauigkeit, Kriteriums- und Konstruktvalidität und Einschränkungen
2. Konstruktionsstrategien erklären: modifiziert rational, induktiv faktorenanalytisch, kriteriumsorientiert, deduktiv rational; Einordnung folgender Tests (BIP, 16-PF, FPI, PFB) - (bin mir nicht mehr sicher ob das genau diese tests waren die man einordnen sollte)
3. Beschreiben sie das Markierungsprinzip des d2. Definieren sie: GZ-2F und KL
4. AVEM: Vergleiche die Muster S und B
5. Psychometrische Ansprüche an die State-Verfahren und anhand des STAI erklären
6.Stukturmodell des BIS-4 erklären und warum ist es ein diagnostisch wertvolles Verfahren (oder so irgendwie)
7. Interpretation:
Person will Chemie studieren, man soll die Eignung dazu überprüfen

AIST-R
Code für Chemie: IRE
dann waren für RIASEC die Werte gegeben - es gab nur ein CI mit 5%.

Ergebnisse von IST-2000-R und INKA waren ebenfalls zu bewerten

auf jeden fall gabs nichts unbekanntes ;o))
lg, borg
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

03.10.2008 13:23
Prüfungsfragen ab 2.10.08 antworten
ich hab anscheinend eine andere gruppe gehabt:

1) AIST diskutieren anhand theoretischer Grundlage, diagn Zielsetzung, Messgenauigkeit, Krit. Konstr.val, Anwendungseinschränkungen

2. Konstruktionsstrategien erklären: modifiziert rational, induktiv faktorenanalytisch, kriteriumsorientiert, deduktiv rational; Einordnung folgender Tests BIP, FPI, PFB, PANAS, AIST, NEO-PI-R

3. Beschreiben sie das Markierungsprinzip des d2 UND FAIR Definieren sie: K und KL

4. AVEM: Vergleiche die Muster G und A

5. Methoden der Veränderungsmessung anhand VEV und EWL erklären

6.Stukturmodell des IST 2000-R erklären und diagnostische Relevanz.

7. Interpretation:
NUR IST, INKA, NEO zu interpretieren - AIST war bei uns NICHT zu interpretieren! Nur ob Person hinsichtlich des angegebenen Anforderungsprofils geeignet ist.

lg
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

28.11.2008 12:24
Prüfungsfragen ab 2.10.08 antworten
3. Termin 28.11.2008:

1.) Bis-4 beschreiben hinsichtlich diagnostischer Zielsetzung, theoretischer Grundlagen, Einschränkung der Anwendbarkeit, Messgenauigkeit und Konstrukt- und Kriteriumsvalidität.
2.) Erklärung der Muster G und A des AVEM.
3.) Befindlichkeitsmodelle von Watson et al. und Russel erklären und MDBF und PANAS zuordnen
4.) Anforderungscharakteristika von FAIR, d2 und INKA erklären.
5.) Erklärung der Konstruktionsstrategien von Persönlichkeitstests und folgende Tests zuordnen: NEO-PI-R, BIP, MMPI, AIST-R.
6.) Erklärung der Extremgruppenvalidierung anhand des IAF.
7.) Interpretationsbeispiel: Eignung für Psychologie (Code war angegeben).
Werte vom AIST-R, INKA und IST-2000-R.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

30.11.2008 20:29
Prüfungsfragen ab 2.10.08 antworten
2.Gruppe vom 28.11.2008
1. AIST beschreiben hinsichtlich diagnostischer Zielsetzung, theoretischer Grundlagen, Einschränkung der Anwendbarkeit, Messgenauigkeit und Konstrukt- und Kriteriumsvalidität.
2. AVEM: zwei der vier Muster erklären
3. Methoden der Veränderungsmessung anhand VEV und EWL erklären
4. Erklärung der Konstruktionsstrategien von Persönlichkeitstests und folgende Tests zuordnen (die vier, die zuzuordnen waren weiß ich nicht mehr genau).
5. Typen von Umweltbeschreibungen nach AIST/UST erklären: Ipsative Umweltbeschreibung, aggregierte ipsative Umweltbeschreibung, psychosoziale Umweltbeschreibung
6. Erklärung der prognostischen Validität von Copingstilen mittels SVF.
7. Interpretationsbeispiel zur Eignungsdiagnostik; Anforderungsprofil war gegeben sowie Testwerte von IST-2000R für schlussfolgerndes Denken, NEO-FFI und INKA.
Gelöschtes Mitglied
Beiträge:

18.12.2008 13:07
Prüfungsfragen ab 2.10.08 antworten
fragen vom 28.11.08
1) Avem muster a & b vergleichen
2) Umweltbeschreibungen beschreiben
3) direkte und indirekte veränderungsmessung anhand ewl und vev beschreiben
4) Interpretationsbsp neopir wie immer
5)methoden zur überprüfung der prognostischen validität beim svf
6) aist hinsichtlich rel, konstruktval, kritval, einschränkungen, zielsetztung, th. grundlage beschreiben
7)?
 Sprung  
Xobor Ein Kostenloses Forum | Einfach ein Forum erstellen